Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Hansekogge

Hansekogge

(Zvezda - Nr. 9018)

Zvezda - Hansekogge

Produktinfo:

Hersteller:Zvezda
Sparte:Schiffe Zivil
Katalog Nummer:9018 - Hansekogge
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 40 €
Inhalt:138 Teile aus Polystyrol, Takelgarn, Decals und Anleitung

Besprechung:

Kogge und Hanse sind zwei Begriffe, die untrennbar miteinander verbunden sind. Ohne leistungsfähige Schiffe wäre ein ausgedehnter Seehandel nicht möglich gewesen und die Hanse hätte sich nicht zur marktbeherrschenden Wirtschaftsmacht Nord- und Westeuropas entwickeln können. Bis zum Fund der Bremer Kogge 1962 beschränkten sich die Quellen über diesen bedeutendsten Schiffstyp des Mittelalters auf die Siegelbilder jener Zeit. Über den Ursprung der Kogge weiß man wenig. Das Aussehen des Schiffstyps wird in erster Linie durch die fast geraden Steven und den hochbordigen klinkerbeplankten Bootsrumpf bestimmt. Der mächtige Mast führte ein rechteckiges Segel, welches durch zwei Schote bedient wurde. Eine bedeutende Neuerung im Schiffbau Nordeuropas war die Einführung eines Steuerruders am Heck des Schiffes, welches erstmalig um 1188 nachgewiesen wurde. Zum Schutz vor Angriffen wurden zunächst am Heck und später auch am Bug Kastelle errichtet.

Das Modell

Das Modell der Hanse-Kogge ist der Vorgänger des bereits auf Modellversium besprochenen Kreuzfahrer-Schiffes. Zvezda brachte das Modell schon im Jahre 2005 auf den Markt.

Zvezda - Hansekogge

Der Rumpf

Der Modellbauer hat die Möglichkeit, die Kogge sowohl als Wasserlinien- als auch als Modell mit komplettem Unterwasserschiff zu bauen. Deshalb liegt dieser als separate Schale bei. Leider produziert diese Option eine Klebenaht, die verspachtelt und verschliffen werden muss, was die gut gestaltete Holzstruktur zerstören wird. Dafür wurden die Holzdübel, mit der die Planken und Spanten verbunden worden sind, nachgebildet. Die Auswerfermarken liegen auf den erhabenen Spanten und lassen sich mit bekannten Mitteln leicht entfernen. Unglücklicherweise sind die die Bordwand durchdringenden Balken einen Plankengang zu hoch angeordnet worden sind. Das fällt auf, wenn man die Pläne der Bremer Kogge zu Rate zieht, aber auch, wenn man eine 72er Figur als Größenvergleich auf das Dack stellt. Was noch störend ist, ist, dass die Innenseiten der Bordwände keinerlei Holzstruktur aufweisen.

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Das Deck

Die Decksgravur der Planken ist sehr schön wiedergegeben, jedoch ist die Ausrichtung der Planken und die Luke falsch dargestellt. Diese wurden bei der Kogge quer angeordnet. Außerdem wurde bei nordeuropäischen Schiffen statt einer zu öffnenden Luke Teile des Decks hochgenommen, um den Laderaum zugängig zu machen.

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Die übrigen Teile

Die nächsten Bilder zeigen die übrigen Teile. Allen Bauteilen gemeinsam ist die gelungene Gestaltung der Holzgravur. Allerdings ist diese nicht durchgängig an allen Holzteilen dargestellt. So sind Niedergang oder Leitern nicht mit Struktur versehen. Zu bemängeln sind auch die Auswurfstellen und an einigen kleinen Bauteilen die Sinkstellen. Gerade bei den Kastellen lassen sich die Sinkstellen nur schlecht entfernen, da dadurch die Holzgravur zerstört wird. Die aus Polystyrol hergestellten Jungfern, die bereits mit Tau versehen sind, erleichtern dem Anfänger den Bau des Modells, können den fortgeschrittenen Modellbauer jedoch nicht überzeugen und werden dann sicherlich gegen Adäquates ersetzt. Der Mast ist zweigeteilt und hat bereits angespritze Tauwickel. Wegen der durchlaufenden Klebenaht werden die Fortgeschrittenen diesen Bereich mit Sicherheit nacharbeiten.

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Segel und Takelgarn

Der Bausatz bietet die Option, das Modell mit gesetztem oder gerefftem Segel zu bauen. Die Struktur des Segels sieht sehr gut aus, leider ist die Materialstärke beim gesetzten Segel eindeutig zu stark ausgefallen.

Zvezda - Hansekogge

Decalbogen

Auf dem Decalbogen sind die Wappen der Hansestadt Hamburg, Rostock und Lübeck mit entsprechenden Emblemen für die Schilde enthalten. Sieht schön aus, wie ich finde, ist in meinen Augen aber als fiktiv zu betrachten. Der Flaggensatz ist auf recht dickem glänzenden Papier gedruckt und stellt nach dem Umklappen und Verkleben eine recht "steife Flagge" dar. Auch hier wurden wieder die unterschiedlichen Embleme der Hansestäde umgesetzt.

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Bauanleitung

Die Bauanleitung umfasst 16 Seiten. Während die geschichtliche Einleitung und die Hinweise auf den ersten beiden Seiten mehrsprachig ausgefallen sind, werden alle anderen, folgenden Hinweise nur in Russisch und Englisch wiedergegeben. Dafür ist die gesamte Anleitung sehr verständlich, so dass keine Fragen aufkommen werden. Es gibt 28 Baustufenbilder und auch auf die Takelung des Modells wird sehr ausführlich eingegangen. Die Bemalungshinweise beziehen sich ausschließlich auf Farben des Model Master Programms.

Zvezda - Hansekogge

Zvezda - Hansekogge

Darstellbare Maschinen:
  • Hamburger Kogge
  • Lübecker Kogge
  • Rostocker Kogge
Stärken:
  • Außergewöhnliche Vorbildauswahl
  • Gelungene Holzgravur
  • Auch für Einsteiger in den Bau historischer Schiffe zu bewältigen
Schwächen:
  • Fehler in der historischen Umsetzung
  • Auswurfsmarken in der Holzstruktur
  • Nicht durchgängig modellierte Holzstruktur
  • Flaggensatz aus dickem Papier
Anwendung: Der fortgeschrittene Modellbauer wird die Ölfarbentechnik verwenden.

Fazit:

Dickes Lob für Zvezda, ein solches Nischenprodukt auf den Markt zu bringen. Wenn man sich intensiver mit dem historischen Vorbild beschäftigt hat, fallen die Fehler in der Umsetzung des Vorbildes auf. Einige lassen sich leicht beseitigen, andere etwas umständlicher. Das Gros der Modellbauer allerdings wird sich nicht unbedingt mit der historischen Recherche aufhalten und das Modell aus der Box bauen und sicherlich viel Freude am Bausatz und am fertigen Modell haben.

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Gabriele Hoffmann und Uwe Schnall (Hrsg.)Die Kogge - Sternstunde der deutschen Schiffsarchäologie, Convent Verlag, Hamburg
  • Werner Lahn: Die Kogge von Bremen - Bauteile und Bauablauf, Verlag Die Hanse, Hamburg
  • Uwe Baykowski: Die Kieler Hanse Kogge, RKE-Verlag Kiel
Anmerkungen: Einen Fotorundgang der im DSM ausgestellten Kogge findet ihr hier: Bremer Kogge

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 29. November 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Hansekogge

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog