Du bist hier: Home > Kit-Ecke > RS Models > Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Tachikawa Ki-94 II (Serie)

(RS Models - Nr. 92020)

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Produktinfo:

Hersteller:RS Models
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:92020 - Tachikawa Ki-94 II (Serie)
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 27 €
Inhalt:
  • 2 Spritzrahmen
  • 2 Resinteile
  • 1 Cockpithaube
  • 1 Ätzteilplatine
  • Folie für Gerätetafel
  • Decalbogen für zwei Varinaten
  • Bauanleitung

Besprechung:

Geschichte

Die Tachikawa Ki-94 II, gedacht als Höhenabfangjäger, sollte der ständigen Bedrohung durch amerikanische B-29 Bomber entgegen wirken. Die Entwicklung und Fertigstellung dieses durchaus bemerkenswerten Flugzeuges kam dann aber doch zu spät. Das Kriegsende verhinderte eine umfassende Flugerprobung. Die Ki-94 war entsprechend der geplanten Flughöhen mit einer Druckkabine ausgestattet. Die Bewaffnung sollte aus zwei 30 mm und zwei 20 mm Kanonen bestehen. Angetrieben durch einen 2400 PS starken Nakajima Ha44-12 18 Zylinder Lader-Motor erreichte der erste Prototyp eine  Höchstgeschwindigkeit von 712 km/h und eine Gipfelhöhe von 14680 m. Der Prototyp war noch mit einer Vierblattluftschraube ausgerüstet und war am 20. Juli 1945 flugfertig. Die Serienmaschinen sollten mit einem Sechsblattpropeller ausgerüstet werden, von dem man sich noch bessere Leistungswerte versprach. Soweit kam es dann aber nicht mehr, da bei Kriegsende die Arbeiten eingestellt wurden. So blieb der zweite Prototyp unvollendet.        

Bausatz

Der zweite Bausatz der Ki-94 II, den RSmodels aufgelegt hat, ist den imaginären Serienmaschinen gewidmet. Ein großer Karton, eine optisch gut gemachte Verpackung beinhaltet die gleichen Teile, wie der bereits vorgestellte Kit der Ki-94 II. Short- run Qualität der gehobenen Stufe. Auf zwei grauen Spritzlingen verteilen sich 52 Bauteile. Sehr glatte und fein versenkte Paneellinien lassen auf einen sauberen Formenbau schließen.

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Zwar ist hier und da, speziell bei den Propellern, etwas Grat zu finden, dafür überzeugen der Rumpf und die Tragflächen mit einer sehr glatten Oberfläche. Fahrwerksschächte, die von innen in den Unterflügel eingesetzt werden, bringen eine vorbildgerechte Optik. Eine kleine Sinkstelle beim Propellerspinner der Vierblattschraube muss keinen stören, da dieser eh nicht benötigt wird. Die Flügelendkanten müssen vor dem Verkleben von innen eventuell etwas ausgedünnt werden. Ohnehin ist dieser Kit nicht als Erstlingsmodell gedacht. Die Druckkabine, als separates Bauteil, besitzt einen recht kleinen Cockpitausschnitt.

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Hier hätte man sich eine zweiteilige Kabinenhaube gewünscht, um den reichhaltigen Ausstattungsgrad an Fotoätzteilen in diesem Bereich sichtbar zu machen. Diese steuert Eduard der multimedialen Kitkollektion bei. So findet man noch zwei Resinteile, einen 18 Zylinder-Sternmotor und einen Ölkühlereinlauf, so wie eine Folie zum Hinterkleben des Gerätebrettes.

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Die Bauanleitung erklärt in 16 Zeichnungen den Zusammenbau recht gut, lässt uns dann aber im Unklaren über die Zuordnung der Ätzteile 25 und 26.

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Für zwei recht bunte, aber eben nur fiktive Bemalungsvarianten der 244. Sentai stehen qualitativ gute Decals zur Verfügung. Die Farbangaben orientieren sich an den AGAMA und Humbrol Farbschlüsseln.                                          

RS Models - Tachikawa Ki-94 II (Serie)

Fazit:

Meine persönliche Wertung ist zwiespältig. Ich bin kein Freund fiktiver Einsatzmuster, und ob es nun nötig ist, diesen Kit nun auch noch einmal in dieser Form zu vermarkten, wird zweifelsfrei ein überschaubares Käuferklientel entscheiden. Qualitativ und ausstattungstechnisch ist dieser Bausatz auf der Höhe der Zeit und erlaubt den Bau eines interessanten Modells.  

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Import über PREmodels:

PREmodels, Lubosch Wimmer, Franz-Reichel-Ring 115, 90473 Nürnberg

Diese Besprechung stammt von Bernhard Pethe - 07. Januar 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > RS Models > Tachikawa Ki-94 II (Serie)

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernhard Pethe
Land: DE
Beiträge: 42
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Bombardier Learjet 60XR
Berijew Be-12 Tschaika

Alle 42 Beiträge von Bernhard Pethe anschauen.

Mitglied bei:
FFMC - Flugzeugforum-Modellbauclub