Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Roden > RAF S.E.5a

RAF S.E.5a

(Roden - Nr. 607)

Roden - RAF S.E.5a

Produktinfo:

Hersteller:Roden
Sparte:Flugzeuge Militär bis 1939
Katalog Nummer:607 - RAF S.E.5a
Maßstab:1:32
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 44 €
Inhalt:
  • 6 Spritzlinge in grauem Kunststoff
  • ein kleines Transparentteilchen
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung
  • 5 Versionen der Bemalung möglich

Besprechung:

Historie

1916 begannen die Konstrukteure Folland und Kenworthy das damals neue 150 PS Hispano Suiza Triebwerk in einen neuen Entwurf einzuplanen. Bereits im April 1917 wurden die ersten Maschinen an das Royal Flying Corps ausgeliefert. Erst nach weiteren Modifikationen und dem Einbau eines 200 PS Hispano Suiza Motors war das Militär zufrieden. Lange Zeit gab es Probleme, da der Motor auch für die neuen französischen Spad Jäger Verwendung fand. Dies änderte sich, als Wolseley Motors die Lizenz zum Nachbau des Motors erwarb. Nach dem Überarbeiten durch britische Konstrukteure erwies sich der Motor als recht zuverlässig und die Leistung wurde nochmals gesteigert.

An der Westfront wurde die RAF S.E5a sowohl von britischen wie auch mit amerikanischen Piloten geflogen. Einige britische Asse erzielten auf der RAF S.E5a zahlreiche Abschüsse da sie sich oftmals deutschen Mustern überlegen zeigte.

Wer die Maschine mal im Fluge sehen will, muss nur den Film von Howard Hughes „Hells Angels“ ansehen. Dort wurden einige Original-Maschinen benutzt, als Darsteller wie auch als Kameraflugzeuge.

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Der Bauplan

In 20 Schritten zeigt der Bauplan wie gewohnt den Weg zum fertigen Modell. Die Farbgebung ist bei diesem Modell in Model Master Farben Kennungen aufgeführt. Verspannungen fallen nicht an, aber die Steuerseile könnten in Eigenregie angebracht werden. Mit den gelieferten Daten und Decals besteht die Möglichkeit, eine von 5 verschiedenen Maschinen zu bauen.

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Der Bausatz

Dieser besteht wie immer aus hellgrauen Teilen, verteilt auf 6 Rahmen. Teilweise sind die Teile extrem fein ausgearbeitet, so dass man diese besser mit einer Feinsäge vom Gussast löst. Leider fand ich ein paar Sinkstellen, die sich aber mit etwas Spachtelmasse beheben lassen.

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Die Tragflächen sind in einem Stück gegossen und schön dünn ausgeführt. Was mir nicht so gut gefällt sind die Umlenkmechanismen der Steuerseile in den Tragflächen. Sie sollen mittels Decals dargestellt werden. Die Windschutzscheibe ist auf einem kleinen Stück transparenter Folie vorgedruckt und muss nur noch ausgeschnitten werden.

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Roden - RAF S.E.5a

Fazit:

Der Bausatz zeigt viele schöne Details und hat trotzdem noch das eine oder andere zum verbessern. In dem grünen Einheitslook dieser Zeit sieht die Maschine schon recht schön aus, jedoch sticht der rote Rumpf von Captain Ducan Grinnell-Milne deutlich daraus hervor.

Diese Besprechung stammt von Stefan Oppel - 10. Februar 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Roden > RAF S.E.5a

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog