Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär WK2 > Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

(HP-Models - Nr. WWI-WL-G-006)

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Produktinfo:

Hersteller:HP-Models
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:WWI-WL-G-006 - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Preis:62 €

Besprechung:

Technische Daten

Stapellauf: 01.08.1915 in Wilhelmshaven (K.W.)
Schwesterschiffe: Derfflinger, Lützow, Hindenburg
Schiffsklasse: Derfflinger-Klasse
Besatzung: ca. 1125 Mann
Maße: Länge: 210,4 m Breite: 29 m Tiefgang: 9,5 m
Wasserverdrängung: 26600 Tonnen
Maximale Geschwindigkeit: 26,5 kn 
Maschinenleistung: 63 000 PS, Turbinenantrieb mit teilweiser Ölfeuerung
Bewaffnung: 8 x 30,5 cm Schnellfeuerkanonen, 12 x 15 cm Schnellfeuerkanonen, 4 x 8,8 cm Schnellfeuerkanonen, 4 Torpedorohre, 4-8 x Flak 8,8 cm
Ende: 21.06.1919 in Scapa Flow selbst versenkt, 1930 gehoben, 1931 abgewrackt

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Der Rumpf in der Draufsicht

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Teile der schweren Artillerie und Mastteile

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Decksteile und Schornsteine

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Platformen und Boote

Die Boote sind diesmal wirklich gut gelungen und können ohne weiteres verwendet werde. Großes Lob!

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Der Bauplan als Explosionsperspektive

HP-Models - Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

Der Seitenriss

Stärken: Sehr schön abgegossene Teile des Rumpfes und der Decks.
Schwächen: Wie üblich bei Resinbausätzen mit Trägerplatten für die Teile, sind gerade die Kleinteile, sowie die Rohre etc. nicht so toll gelungen oder werden beim Lösen kaputtgehen.
Anwendung: Besser die Kleinteile selbst herzustellen oder geeignete Teile von Platikbausätzen zu verwenden. Die Masten sollten aus Messingdraht selbst hergestellt werden, was auch die Haltbarkeit dieser Teile erhöht. Wer Relings verwenden möchte sollte die der Firma Toms Modelworks benutzen.

Fazit:

Einfach zu bauender Resinbausatz, der die Lücke an schweren Einheiten der kaiderlichen Marine schließt.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Zu beziehen ist dieser Bausatz direkt bei HP-Models. Tel: 0285/7411906

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 14. Februar 2004

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär WK2 > Schlachtkreuzer Hindenburg der kaiserlichen Marine

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog