Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > Grumman F9F-2P Panther

Grumman F9F-2P Panther

(Trumpeter - Nr. 02833)

Trumpeter - Grumman F9F-2P Panther

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:02833 - Grumman F9F-2P Panther
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 25,- €
Inhalt:
  • 3 Gußrahmen in Grau
  • 1 Gußrahmen mit Klarsichtteilen
  • 1 fotogeätzte Instrumentenkonsole
  • 1 Reprofilm mit den Instrumenten
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Gleichzeitig mit der Jabo-Variante der Grumman Panther, der F9F-2, hat Trumpeter auch die Aufklärervariante F9F-2P auf den Markt gebracht. Dabei ist Trumpeter den einfachen Weg gegangen und hat die Spritzlinge von vorneherein mit Alternativteilen für beide Versionen ausgestattet, so dass den Bausätzen identische Spritzlinge beiliegen. Die einzigen Unterschiede betreffen das Deckelbild, die Abziehbilder und genau eine Seite der Bauanleitung, sowie die farbige Decalanleitung.

Deswegen ist das hier auch keine Bausatzbesprechung im üblichen Sinn, die hat uns Christian Bruer ja hier -> Grumman F9F-2 Panther bereits ausführlich geliefert, sondern diese Besprechung geht nur ausschließlich auf die Unterschiede ein.

Trumpeter - Grumman F9F-2P Panther

Die Bauanleitung unterscheidet sich nur auf einer einzigen Seite von der des Jabos, nämlich da, wo die Kameranase zusammengebaut und am Rumpf befestigt wird. Selbst die Seite, die die Ausrüstung der Maschine mit Außenlasten wie Bomben und Raketen beschreibt, ist identisch enthalten! Zwar hatten die Aufklärer wohl die Bombenschlösser noch an den Flügeln, da sie aus normalen Jabos umgebaut worden waren, indem die Kanonenbewaffnung entfernt und dafür Kameras in der Nase eingebaut wurden, aber ich bezweifle stark, dass je ein Aufklärer mit Bomben bewaffnet losgeflogen ist.

Trumpeter - Grumman F9F-2P Panther

Die farbige Decalanleitung beschreibt sehr übersichtlich die verschiedene Varianten, die mit den beiliegenden Abziehbildern ausgestattet werden können. Allerdings nur für eine der Varianten mit Abbildung von Ober- und Unterseite der Maschine, bei den anderen Varianten muss man sich die Position der Decals wohl ableiten. Das scheint allerdings bei Trumpeter Decalanleitungen üblich zu sein. Leider sind auch hier, wie bei dem Jabo, keinerlei Wartungshinweise enthalten. Und auch hier sind die Maschinen wieder mit voller Bombenzuladung abgebildet.

Trumpeter - Grumman F9F-2P Panther

Die vorhandenen Decals lassen den Bau dreier verschiedener Flugzeuge zu, von denen zwei der selben Einheit angehörten und aufeinander abgestimmte Aufschriften (Life - Look) auf der Nase trugen. Leider läßt sich weder die Bau- noch die Decalanleitung noch der Kartondeckel mit irgendeinem zarten Hinweis darauf aus, bei welchen Einheiten die drei Flugzeuge eingesetzt waren.

Darstellbare Maschinen:
  • F9F-2P No. 31 der NAS St.Louis
  • F9F-2P No. 154 der VC-61 CV-47 USS Philippine Sea 1950 Korea
  • F9F-2P No. 155 der VC-61, CV-47 USS Philippine Sea 1950 Korea
Stärken: Da kann ich mich nur der Beurteilung von Christian anschließen.
Schwächen: Keine mir ersichtlichen, ob die vielen Nieten wirklich stören, läßt sich vermutlich erst nach einer Lackierung beurteilen. Lediglich Wartungshinweise auf den Decals, und eine Abbildung der Unter- und Oberseiten des Flugzeuges auf der Decalanleitung für die anderen Varianten wären sehr nützlich.

Fazit:

Ein sehr ordentlich gemachtes Modell, das von den fehlenden Wartungshinweisen abgesehen kaum Anlass zur Kritik bietet -> empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Thomas Mohr - 16. März 2007

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > Grumman F9F-2P Panther

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Thomas Mohr
Land: DE
Beiträge: 42
Dabei seit: 2009
Neuste Artikel:
Joachim Weiske
Sommerfest / Ausstellung im Modellcenter Nürnberg

Alle 42 Beiträge von Thomas Mohr anschauen.