Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Mobil 1 SC 2006

Mobil 1 SC 2006

(Tamiya - Nr. 24294)

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:
Katalog Nummer:24294 - Mobil 1 SC 2006
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2007
Preis:ca. 40,00 Euro
Inhalt:
  • 1 Karosserie
  • 1 Chassis
  • 2 schwarze Spritzlinge
  • 1 weißer Spritzling
  • 1 grauer Spritzling
  • 1 Chrom Spritzling
  • 1 transparenter Spritzling
  • 4 Gummireifen
  • 2 Schrauben
  • diverse Polycabs
  • 1 Bogen Maskieraufkleber
  • 1 Bogen Metallsticker
  • 1 Gitternetz
  • 2 Decalbögen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Das Team Le Mans ist nicht nur für das Heranziehen von attraktiven Fahrer Talenten wie Toyota´s Formel-1 Fahrer Ralf Schumacher bekannt, sondern auch dafür, dass sie in verschiedenen großen Motorsport-Kategorien Spitzen-Mitbewerber platzieren. Das Team brachte seinen Mobil 1 SC, eine aufgepeppte Version des Lexus SC430 Luxus-Coupés in der Super GT Saison 2006 an den Start. Mit einer leichten, aerodynamischen Karosserie, die fast vollständig aus Karbonfaser besteht, einem starken, rennmäßig getuneten 4480 cm3 V8 Motor und einer Antriebs-Konstruktion, die das Getriebegehäuse mit dem Differential kombiniert, zeigte der Mobil 1 SC jede Menge Leistung.

Das Fahrer Team aus Akira Iida und Tatsuya Kataoka sollte den Boliden in seine Debüt Saison geleiten. Angesichts des neuen Autos hatte das Team während der gesamten Saison oft Schwierigkeiten, die geeignete Rennabstimmung zu finden, aber schließlich zeigten sie bei Runde 3 Fuji Speedway doch, wozu der Mobil 1 SC in der Lage war. Nach einem enttäuschenden 13. Platz in der Qualifikation nahm das Team Le Mans die nötigen Abstimmungen vor und machte sich daran, im freien Training am Morgen des Finales die schnellste Zeit zu notieren. Als das Rennen dann lief, kletterte Iida schnell einen Platz nach dem anderen hoch und als die Zeit für seinen Boxenstopp kam, war das Team um unglaubliche 10 Plätze auf Platz 3 hochgesprungen. Kataoka eiferte ihm mit einer gleichmäßigen Fahrt nach, um die Position zu halten, ehe er in den Sekunden des Boxenstopps das Steuer für die letzte Strecke an Iida zurückgab. Begünstigt durch eine Drive-Through-Strafe schloss Iida auf zu Juici Wakisaka´s Open Interface SC430 und die beiden Autos verbrachten einige Runden mit Ringen um die Position in einem aufregenden Kampf um den 2. Platz, bei dem Iida schließlich die Oberhand gewann.

Wenn sie auch ihren Zieleinlauf in Runde 3 auf Platz 2 nicht mehr übertreffen konnten, trug die anstachelnde Leistung des Teams Le Mans 2006 dazu bei, dass der Open Interface Tom´s SC430 die Meisterschaft gewann. Nachdem sie allen Ärger aus dem Debüt-Jahr des Autos überwunden haben, wird das Team sicherlich nach vorne sehen und in der nächsten Saison noch mehr Druck Richtung Meisterschaft ausüben.

Zum Modell

Der Bausatz des Mobil 1 SC 2006 ist Tamiya typisch mal wieder in einer hervorragenden Qualität. Die Bausatzteile sind alle absolut sauber gespritzt und benötigen keine Nacharbeit. Aufgrund der heute zum Standard gewordenen Bodenplatte ist das Chassis recht einfach gehalten. Die Vorderräder lassen sich beweglich darstellen. Leider ist auch bei diesem Modell wieder keine Motornachbildung enthalten.

Von Tamiya ist unter der Bausatz Nr. 24293 Open Interface Tom´s eine weitere Variante des Lexus mit anderen Decals erschienen.

Nach dem öffnen des Kartons erwartet den Modellbauer ein prall gefüllter Karton. Die Spritzlinge sind alle einzeln in Folie eingepackt und somit vor Kratzern geschützt. Die Bodenplatte ist separat in einem extra Karton verpackt.

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Die Karosserie ist sehr gut dem Original nachempfunden worden. Sie ist frei von Kratzern, Schlieren und Formennähten.
Die Karosserie ist sehr gut dem Original nachempfunden worden. Sie ist frei von Kratzern, Schlieren und Formennähten.

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Im Gegensatz zu vorherigen Bausätzen ist die Bodenplatte in Plastik gehalten und lediglich mit einem Metalleinsatz versehen. Hat aber immer noch ein ganz schönes Gewicht.

Die Unterseite der Bodenplatte. Die Bodenplatte wird zum Schluss mit den beiliegenden Schrauben mit der Karosserie verschraubt.
Die Unterseite der Bodenplatte. Die Bodenplatte wird zum Schluss mit den beiliegenden Schrauben mit der Karosserie verschraubt.

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Der Spritzling mit Teilen des Chassis und des Innenraumes. Die Bremsscheiben sind recht einfach dargestellt und lassen sich nur mit einem separat von Tamiya angebotenen Ätzteile Satz aufwerten.

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

An diesem Spritzling befinden sich weitere Teile des Chassis, die Innenraumwanne, das Cockpit und der sehr schöne Rennsportsitz. Das Cockpit ist ohne Schalter oder Knöpfe dargestellt, welche sich nur auf dem passenden Decal wieder finden.

Hier finden wir den mehrteiligen Heckspoiler, den Überrollkäfig und diverse Anbauteile für die Karosserie.
Hier finden wir den mehrteiligen Heckspoiler, den Überrollkäfig und diverse Anbauteile für die Karosserie.

Die sehr schön wiedergegebenen Felgen.
Die sehr schön wiedergegebenen Felgen.

Die sehr sauberen und glänzenden Chrome Teile für die Lampeneinsätze und den Kühlergrill.
Die sehr sauberen und glänzenden Chrome Teile für die Lampeneinsätze und den Kühlergrill.

Die Klarsichtteile sind frei von Kratzern oder Schlieren.
Die Klarsichtteile sind frei von Kratzern oder Schlieren.

Die Gummireifen weisen nur eine minimale Naht auf.
Die Gummireifen weisen nur eine minimale Naht auf.

Zwei kleine Plastiktütchen mit den Polycabs für die Felgenaufnahme und zwei Schrauben für die Verbindung des Chassis mit der Karosserie.
Zwei kleine Plastiktütchen mit den Polycabs für die Felgenaufnahme und zwei Schrauben für die Verbindung des Chassis mit der Karosserie.

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Weiter liegen dem Bausatz noch ein Gitternetz für Lüftungsschlitze, Decals für die Reifenbeschriftung, Chromesticker für Rückspiegel und Typenzeichen, sowie Maskieraufkleber für die Bemalung der Scheiben bei.

Tamiya - Mobil 1 SC 2006

Der reichlich ausgestattete Decal Bogen kommt von Cartograf. Die Decals sind in sehr schönen Farben und sehr sauber und versatzfrei gedruckt worden. Sehr schön ist auch der Mobil Schriftzug. Er ist in einem glänzendem Silber gedruckt worden und ähnelt einer Chromefolie.

Die Tamiya typische Bauanleitung lässt keine Fragen offen.
Die Tamiya typische Bauanleitung lässt keine Fragen offen.

Stärken:
  • sauber gegossene Spritzlinge
  • hervorragende Decals
  • sehr verständliche Bauanleitung

 

Schwächen:
  • keine Motordarstellung
  • recht einfaches Chassis
  • einige Details lassen sich nur mit dem extra erhältlichen Ätzteile Set darstellen

Fazit:

Tamiya hat wieder einen sehr schönen Super GT Sportwagen auf den Markt gebracht, der dem Original gerecht wird. Durch die sehr gute Qualität der Bausatzteile ist der Bausatz auch für einen Anfänger gut geeignet.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Separat ist von Tamiya zu diesem Bausatz ein Ätzteile Satz „SC430 2006 GT“ mit der Nummer 12617 erhältlich.

Diese Besprechung stammt von - 14. Februar 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Mobil 1 SC 2006

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog