Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tristar > German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

(Tristar - Nr. 35029)

Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

Produktinfo:

Hersteller:Tristar
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:35029 - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 16 €
Inhalt:
  • gesamt ca. 160 Einzelteile
  • 7 Spritzlinge aus sandfarbenem Kunststoff
  • eine Ätzteilplatine
  • ein Decalbogen
  • eine Bauanleitung als Faltblatt
  • Besprechung:

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Die 2cm Flak 38 war eine der Hauptwaffen der Wehrmacht in Sachen Luftabwehr. Auf einer Lafette wurde die Waffe mittels dreier Nivellierfüße eben zum Untergrund ausgerichtet. Darauf war die Flak um 360° schwenkbar montiert, Höhenrichtung war von -20° bis +90° möglich und die Schussfolge betrug ca. 220 Schuss/min. Tristar hat hier das Vorbild treffend als Modell umgesetzt. Die 20mm Flak, der zugehörige Transportanhänger Sd.Ah.51 und eine Munitionsbox sind in dem Bausatz enthalten. Die Darstellung der Einzelheiten ist dabei wieder einmal sehr gelungen, was genauso für die Qualität des ganzen gilt. Nur kleinste Grate an wenigen Stellen verursachen etwas Mehraufwand, gleiches gilt für die Formennaht. Unschön sind die sehr klobigen Angußstellen an vielen Teilen, da muss abgesägt und ordentlich verschliffen werden.

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Das Schöne an diesem Bausatz sind die flexiblen Einsatzmöglichkeiten bei der Präsentation oder im Diorama. Die Flak lässt sich einzeln oder eingehängt in den Anhänger zeigen, mit und ohne Schutzschilde und auch die Munitionskiste könnte einzeln daneben stehen oder eingehakt für den Transport. Mit dem Geschütz, daneben die offene Munitionskiste und seitlich abgestellt der Sd.Ah.51 entsteht schnell eine lebhafte Szene.

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Vergrößerte Details aus den rot markierten Stellen der anderen Gießäste.
    Vergrößerte Details aus den rot markierten Stellen der anderen Gießäste.

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Die Ätzteile sind nicht zahlreich, bieten bzw. verfeinern aber Teile, die in Plastik nicht herstellbar wären. Die Cartograf-Decals bieten nur einige Abschussmarkierungen, keine Divisionszeichen oder ähnliches, das ist etwas mager. Die Bauanleitung zeigt in 10 übersichtlichen Schritten den gesamten Bauverlauf und dürfte für jeden als Problemlöser ausreichen. Farbangaben gibt es passend zu den Produkten von Tamiya oder Mr.Hobby Color, wobei die Grundfarben Panzergrau und Dunkelgelb für die Lackierung genannt werden. Auf mögliche Tarnlackierungen oder das Anbringen der Decals wird ebenso wenig eingegangen wie auf die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Abteilung, was ja schon erwähnt wurde.

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Tristar - German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    Darstellbare Fahrzeuge:
    Panzergrau oder Dunkelgelb als Grundfarben, keine besonderen Markierungsmöglichkeiten

    Fazit:

    Fein detaillierter Plastikmodellbausatz, flexible Darstellungsmöglichkeiten, gerade noch im Zusammenspiel mit einem Fahrzeug und natürlich der Bedienmannschaft in Form von passenden Figuren.

    Weitere Infos:

    Referenzen:
    • Schiffer Military History, Deutsche 20mm Flak im WWII 1395-1945 von Werner Müller
    • Waffen Arsenal, Band 142 – 2cm Flak im Einsatz 1935-1945
    • Waffen Arsenal, Band 51 – Flak auf dem Gefechtsfeld

    Diese Besprechung stammt von Michael Döring - 09. September 2013

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tristar > German 20mm Flak38 Late/Sd.Ah.51

    © 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog