Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > F-14 Tomcat EasyKit

F-14 Tomcat EasyKit

(Revell - Nr. 6623)

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:6623 - F-14 Tomcat EasyKit
Maßstab:1:100
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2007
Preis:ca. 7,99 €
Inhalt:
  • 23 Kunststoffteile und ein Klarsichtteil

Besprechung:

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Die Grumman F-14 Tomcat ist ein zweisitziger, trägergestützter Luftüberlegenheitsjäger mit Schwenkflügeln. Sie wurde 1972 bei der U.S. Navy eingeführt und war das erste Kampfflugzeug, das über weite Entfernungen mehrere Ziele gleichzeitig angreifen konnte. Der einzige Exportkunde war der Iran. Die F-14 ist bis zu Mach 2,34 (2486 km/h) schnell. Die letzten Maschinen wurden 2006 ausgemustert.

Das Modell zeigt eine Maschine der VF-31 Tomcaters vom Flugzeugträger CVN 71 U.S.S. Theodore Roosevelt. Dies war die letzte Staffel, die ihre F-14 abgab. Danach erhielt sie F/A-18E Super Hornet.

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Mit diesem Easykit zielt Revell vorwiegend auf Einsteiger und Sammler. Diese einfach gehaltenen Steckbausätze sind aus meiner Sicht die besten Einsteigermodelle, die es derzeit auf dem Markt gibt. Die Größe und Anzahl der Teile sowie die meist gute Passgenauigkeit erlauben es auch weniger geübten Fingern schnell ein tolles Ergebnis zu erzielen.

Revell hat die Form aus dem Jahr 2001 überarbeitet und dem Modell eine Klarsichthaube, ein Cockpit und ein detailliertes, bewegliches Fahrwerk spendiert. Auch die Lackierung wurde verbessert. Die Teile sind jetzt ganz lackiert und sehen damit nicht mehr so spielzeughaft aus. All diese Verbesserungen werten das Modell deutlich auf.

Die Montage des Cockpit, der beiden Rumpfhälften und der Zusatztanks ist ein bisschen knifflig. Es passt aber alles prima – immer erst gucken, dann drücken ;-)

Der Bausatz verkraftet es auch, wenn die Teile nicht ganz sauber abgetrennt werden. Nur bei der Oberseite der Fahrgestelle sollte man die Angüsse vollständig entfernen, damit das Fahrwerk später einwandfrei funktioniert. Alle Fahrgestelle fahren nach hinten ein, auch wenn dies beim Hauptfahrwerk des Originals nicht so war. Dadurch fährt es aber bei unsanften Landungen ein und bricht nicht ab.

Das eingefahrene Fahrwerk sitzt etwas fest. Es kann aber mit einem Zahnstocher leicht wieder ausgefahren werden. Besser ist es, die Trennfuge an den Rädern abzufeilen und die Räder wieder schwarz anzupinseln. Dabei kann man gleich einen weißen Punkt in die Mitte setzen. Dann sieht es noch besser aus.

Zu erkennen sind die neuen Easykits an der deutlich attraktiveren Verpackung.

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Revell - F-14 Tomcat EasyKit

Stärken:
  • Gute Passgenauigkeit
  • Deutlich besseres Aussehen durch Klarsichthaube
  • Detaillierteres, bewegliches und dennoch robustes Fahrwerk
  • Vollständige Lackierung
  • Feine Bedruckung – die Wartungshinweise sind mit der Lupe lesbar
  • Geeignet zum Spielen
Schwächen:
  • Keine

Fazit:

Die Überarbeitung wertet diesen Bausatz deutlich auf. Daher: zum Einsteigen, Sammeln, Zwischendurchbasteln sowie für Geburtstagsfeiern und Nachwuchsaktionen uneingeschränkt zu empfehlen.

Diese Besprechung stammt von Jürgen Crepin - 09. September 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > F-14 Tomcat EasyKit

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog