Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

(Revell - Nr. 05232)

Revell - Paddle Steamer Raddampfer

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Zivil
Katalog Nummer:05232 - Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"
Maßstab:1:160
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 29,90 €
Inhalt:6 Gussrahmen und ein Rumpfteil aus weißem Polystyrol, 1 Gußrahmen aus transparentem Polystyrol, 2 Gußrahmen aus braunem Polystyrol, 1 Gußrahmen aus grünem Polystyrol, 1 Gebinde Takelgarn, eine Ankerkette aus Metall, 1 Decalbogen, 1 Flaggen- und Wimpelsatz und eine Bauanleitung im DIN A4 Format.

Besprechung:

Zur Geschichte:

Nostalgie oder die modische Sehnsucht nach dem Vergangenen ist nicht die einzige Erklärung für die Beliebtheit des Schaufelrad-Dampfers. Die Fahrt an Bord dieses Oldtimers vermittelt direkten Kontakt mit der Technik durch das Zischen des ausströmenden Dampfers, dass klatschende Geräusch der eintauchenden Radschaufeln oder durch den Einblick auf die gewaltigen, schwingenden Pleuelstangen.

Bereits um 1900 befand sich eine große Flotte sogenannter Salon- Dampfer mit luxuriöser Innenausstattung auf dem Rhein. 1913 wurde die Goethe auf der Werft Gebrüder Sachsenberg in Köln-Deutz gebaut und war für den kombinierten Güter- und Personentransport vorgesehen.

Das Halbsalongüterschiff ist seitdem mit einer Zwei-Zylinder-Verbund-Heißdampfmaschine mit Ventilsteuerung ausgerüstet, die in Leistungspotential von 700PS hat und ihre Kraft auf zwei Schaufelräder mit je 8 Eisenschaufeln überträgt. 1925 wurde die Goethe zum Doppeldeck-Salondampfer ausgebaut. Durch einen Bombentreffer wurde sie am 3.3.1945 bei Oberwinter versenkt und 1951/52 auf der Ruthof-Werft in Mainz-Kastel wieder aufgebaut. Auf Basis der alten Maschine wurde ein neues Schiff gebaut, das um 5 m, auf 83 m verlängert wurde und nun 1600 Passagiere aufnehmen kann. Die Geschwindigkeit stromabwärts beträgt 25 km/h, stromaufwärts 16 km/h.

Als einziges Dampfschiff der KD (Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG) verkehrte die Goethe lange Zeit regelmäßig auf der 198km langen Rheinroute zwischen Köln und Mainz.

So sieht das fertige Modell aus

Revell - Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

Rumpf, Seitenteile und diverse Kleinteile

Revell - Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

Deckteile, Schaufelräder, Kabine

Revell - Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

Weitere Seitenteile des Passagierbereichs

Revell - Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

Die Fensterscheiben in klarem Spritzguß

Die Fensterscheiben in klarem Spritzguß
Die Fensterscheiben in klarem Spritzguß

Die Bestuhlung in braunem Spritzguß

Die Bestuhlung in braunem Spritzguß
Die Bestuhlung in braunem Spritzguß

Decksteile in grünem Spritzguß

Decksteile in grünem Spritzguß
Decksteile in grünem Spritzguß

Baustufen 1-5

Baustufen 1-5
Baustufen 1-5

Baustufen 6 + 7

Baustufen 6 + 7
Baustufen 6 + 7

Baustufen 8-10

Paragraf...

Baustufen 8-10
Baustufen 8-10

Baustufen 11 - 14

Baustufen 11 - 14
Baustufen 11 - 14

Baustufen 15 - 19

Baustufen 15 - 19
Baustufen 15 - 19

Baustufen 20 - 24

Baustufen 20 - 24
Baustufen 20 - 24

Baustufen 25 - 29

Baustufen 25 - 29
Baustufen 25 - 29

Baustufen 30 - 32

Baustufen 30 - 32
Baustufen 30 - 32

Baustufen 33-38

Baustufen 33-38
Baustufen 33-38

Baustufen 39-44

Baustufen 39-44
Baustufen 39-44

Baustufen 45-50

Baustufen 45-50
Baustufen 45-50

Rettungsringposzione und Takelage

Rettungsringposzione und Takelage
Rettungsringposzione und Takelage

Die Anleitung für sas Finish!

Die Anleitung für sas Finish!
Die Anleitung für sas Finish!

Das Decalblatt und der Flaggensatz

Schön und sauber gedruckt!

Das Decalblatt und der Flaggensatz
Das Decalblatt und der Flaggensatz

Stärken: Toller Bausatz, der nicht umsonst Skill-Level 5 hat. Dem Modellbauer wird er schöne Bastelstunden bescheren. Der Guß ist gut, der Bauplan sehr übersichtlich in 53 Baustufen gegliedert. Der Flaggensatz und der Decalbogen sind super gedruckt. Als Bonus liegt eine Metallkette und Takelgarn bei.
Schwächen: Keine
Anwendung: Man sollte sich schon frühzeitig über die Lackierung im Klaren sein und diese sorgfältig planen. So gibt es mit Sicherheit ein sehr schönes Ergebnis.

Fazit:

Nicht gerade der einfachste Schiffsmodellbausatz, aber sicher einer der schönsten, den Revell im Programm hat. Der Guß in mehreren Farben lässt sicher den einen oder anderen Modellbauer über die Notwendugkeit des Lackierens nachdenken, was man aber tunlichst machen sollte. Fertig ist dieses zivile Schiffsmodell sicherlich ein Schmuckstück auf jeder Ausstellung!

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 07. Mai 2004

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Paddle Steamer Raddampfer "GOETHE"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog