Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär Modern > Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

(Alanger - Nr. 40003)

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Produktinfo:

Hersteller:Alanger
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:40003 - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2007
Preis:ausverkauft
Inhalt:
  • 2 Spritzlinge mit 79 Einzelteilen (inkl. Displayständer)
  • Markierungsbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Die sowjetischen U-Boote des Projekts 941 Akula, russisch für Hai, NATO-Bezeichnung Typhoon, sind die größten jemals gebauten Unterseeboote. Sie wurden als Antwort auf die amerikanische Ohio-Klasse entwickelt und sollten der Sowjetunion im Falle eines Atomkriegs die Zweitschlagfähigkeit ermöglichen. Die Bezeichnung „Typhoon“ ist angelehnt an eine Wortwahl der Rede von Leonid Breschnew aus dem Jahr 1974, in der er die Entwicklung dieser Boote ankündigte. Im Kriegsfall sollten die Boote in der Karasee operieren, zur Zeit des Kalten Kriegs befanden sie sich fast ausschließlich im Nordpolarmeer. Die hohen Unterhaltskosten allerdings wurden diesen Booten nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zum Verhängnis. Das erste Boot wurde 1976 in der Werft von Sewerodwinsk auf Kiel gelegt, lief 1980 vom Stapel und wurde 1981 in Dienst gestellt. Bewaffnet sind diese Boote mit 20 RSM-52 Atomraketen, sechs Torpedorohren Kaliber 533 mm. Bis 1989 wurden insgesamt sechs Boote gebaut, der weitere Bau eines 1986 auf Kiel gelegten siebenten Bootes (TK-210) wurde 1990 gestoppt.

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Gebaute Einheiten:

  • TK-208 Dmitri Donskoj, Indienststellung 1981
  • TK-202, Indienststellung 1983
  • TK-12 Simbirsk, Indienststellung 1985
  • TK-13, Indienststellung 1986
  • TK-17 Archangelsk, Indienststellung 1987
  • TK-20 SewerStal, Indienststellung 1989
Technische Daten:
  • Länge: TK-208 bis TK-13 170 m; TK-17 172,6 m; TK-20 173,1 m.
  • Breite: 23,3 Meter
  • Tiefgang: 11,3-12,5 Meter
  • Höhe (Kiel-Turmkante): ca. 28 Meter
  • Wasserverdrängung: 21.600 Tonnen (aufgetaucht) / 26.500 Tonnen (getaucht)
  • Antrieb: 2x OK-650B, 190 MWt Druckwasserreaktoren, 2x Dampfturbinen GT3A mit je 49.000 PS, 4x 3200 kW E-Generatoren, 2x Dieselgeneratoren vom Typ DG-750, 2x Antriebsdiesel mit je 260 PS für Schleichfahrt, Höchstgeschwindigkeit: 14 Knoten (aufgetaucht)/27 Knoten (getaucht)
  • Tauchtiefe: ca. 450 m maximal
  • Besatzung: 150-180 (davon 50 Offiziere und 80 Unteroffiziere)
  • Seeausdauer: 120 Tage (Frieden), 260 Tage (Verteidigungsfall)

Bewaffnung:

  • 20 Interkontinentalraketen RSM-52 (NATO: SS-N-20) im Raketenkomplex D-19 oder Bulawa-M/30/47
  • 6 Torpedorohre Kaliber 533 mm (Typ 53-65K, SET-65, SAET-60M, UGST)
  • 8-10 Luftabwehrflugkörper (schultergestützt) Typ Igla
  • Flugkörper: SS-N-15 (verschossen aus Torpedorohren Kaliber 533 mm)

Quelle: Wikipedia

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Der Bausatz kommt auf zwei Spritzlingen und ist von der Größe her sehr beeindruckend, so dass auch der überdimensionale Karton seine Berechtigung hat. Der Guss ist auf der Höhe der Zeit, von der Detaillierung könnte man etwas mehr erwarten, jedoch ist der Bausatz im Vergleich zum Revellmodell der Typhoon deutlich der Sieger, was die Authentizität und die Porportionen angeht. Der Decalbogen ist sauber gedruckt, die Bauanleitung ist übersichtlich und unterstützt den Modellbauer auch mit Originalfotos. Die Bemalungsanleitung ist auf kein Farbsortiment irgendeines Herstellers abgestimmt, sondern gibt nur an mit welchem Farbton die entsprechenden Bereiche lackiert werden sollen. In dieser ist auch die Positionierung der Decals zu finden.

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Alanger - Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

Fazit:

Wer seine Flotte an russischen Schiffsmodellen in 1:350 erweitern möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Der Bausatz macht einen sehr guten Gesamteindruck und bekommt daher ein Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 09. September 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär Modern > Russisches Typhoon-Klasse U-Boot

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog