Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > German Panzerjägerwagen (Vol.1)

German Panzerjägerwagen (Vol.1)

(Trumpeter - Nr. 368)

Trumpeter - German Panzerjägerwagen (Vol.1)

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:368 - German Panzerjägerwagen (Vol.1)
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2007
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge aus grauem Kunststoff
  • 1 Panzerturm-Oberteil, separat
  • 1 Fahrzeug-Unterteil, separat
  • 1 Fahrzeug-Oberteil, separat
  • 5 Teile für das Gleisbett, separat
  • 2 PE-Platinen
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung A4, 12 Seiten
  • 1 Extrablatt mit der Bauanleitung für das Gleis
  • 1 Farb-Blatt A4, mit den Bemalungs- u. Markierungshinweisen

Besprechung:

Der Bausatz

Mit etwas über 200 Einzelteilen kann der Bausatz nicht als übergewichtig bezeichnet werden. Doch die Teile reichen aus, ein mit vielen Details versehenes Modell des Panzerjägerwagens zu bauen.

Fahrzeugoberteil und -unterteil
Fahrzeugoberteil und -unterteil

Die Spritzguß-Qualität ist gut. Verzug oder Sinkstellen im Material waren auch bei den großen Bauteilen (Fahrzeug-Oberteil und -Unterteil nicht zu sehen. Auswerferstellen im Sichtbereich (Turmteile-Innenseite und eventuell einzusehende Räumschild-Rückseite) sollten sich ohne großen Aufwand entfernen lassen.

Fahrwerks-Komponenten
Fahrwerks-Komponenten

Die Holz-Strukturen der Schwellen sowie der Teile für den kistenartigen Aufbau auf der Oberseite des Modells sind sehr fein und natürlich graviert. Der Schotter des Gleisbettes ist ebenfalls maßstäblich gut umgesetzt, obwohl mir da an einigen kleinen Stellen die Struktur zu rund ausfällt.

Spritzling mit Teilen für An-, Auf- und Unterbau
Spritzling mit Teilen für An-, Auf- und Unterbau

PE-Teile, wie hier für die Turm-Zusatzpanzerung, sind schon fast Standard bei Trumpeter-Bausätzen. Wer will kann also an Stelle der dem Bausatz ebenfalls beiliegenden Spritzgußteile diese durch die PE-Teile ersetzen. Eine sicher lösbare, wenn auch nicht ganz einfache Sache.

Das Panzerturm-Oberteil
Das Panzerturm-Oberteil

Die Bauanleitung in A4 umfasst 12 Seiten plus ein Zusatzblatt. Untergliedert in 14 + 1 Abschnitte wird der Zusammenbau in übersichtlichen Explosionszeichnungen dargestellt, so dass der Zusammenbau des Modells augenscheinlich keine Probleme machen sollte.

Teile für den Turm-Innenbereich und die KwK
Teile für den Turm-Innenbereich und die KwK

Für das Anbringen der Decals kann man das beiliegende A4 Farblatt verwenden. Hier gibt es natürlich dann auch die 3(!) Farbangaben/-hinweise für Mr.Color zur Bemalung des fertigen Modells. Apropo Farbangaben... (siehe Schwächen).

Rohr der KwK, Turm-Unterteil, Zusatzpanzerung usw.
Rohr der KwK, Turm-Unterteil, Zusatzpanzerung usw.

Detail vom Turm-Drehkranz
Detail vom Turm-Drehkranz

PE-Platine LINKS und...
PE-Platine LINKS und...

...RECHTS für die optionale Turm-Panzerung
...RECHTS für die optionale Turm-Panzerung

Der Decalbogen des Bausatzes
Der Decalbogen des Bausatzes

Diese Teile des Gleisbettes sind 2fach vorhanden
Diese Teile des Gleisbettes sind 2fach vorhanden

Mittelstück des Gleisbettes
Mittelstück des Gleisbettes

Schwellen, Schienen und Schienen-Verbinder
Schwellen, Schienen und Schienen-Verbinder

Das Blatt mit den Farbangaben und Markierungshinweisen
Das Blatt mit den Farbangaben und Markierungshinweisen

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 1 Fahrzeug, nicht konkretisiert
Stärken:
  • Schöne Details (Turm-Innenbereich und Kanone)
  • Optionale PE-Teile 
Schwächen:
  • Komplett fehlende Einzel-Farbhinweise (Bsp. Fahrwerk, Turm-Innenbereich)
  • Schade auch, dass die separaten Sichtblöcke für die Kommandanten-Kuppel nicht aus transparentem Material sind

Fazit:

  • Optisch interessantes Fahrzeug, das trotz der kleinen Schwächen nicht nur für Militärmodellbauer sondern auch für Eisenbahninteressierte zu empfehlen ist.

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 11. Oktober 2009

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > German Panzerjägerwagen (Vol.1)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog