Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > Mil Mi-24V Hind E

Mil Mi-24V Hind E

(Trumpeter - Nr. 05103)

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:05103 - Mil Mi-24V Hind E
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 80 €

Besprechung:

Obwohl ich ein typischer „Flugzeugmensch“ bin, kann ich mich zeitweilen der Faszination der Drehflügler nicht entziehen. Das im Massstab 1:35 gehaltene Modell dieser fliegenden, waffenstarrende Festung ist mit rund 80 Euros eher in der Oberklasse anzusiedeln, besticht aber durch die reichhaltigen Details. Gebaut ist der Hind 56 Zentimeter lang, der Rotorendurchmesser beträgt satte 49 Zentimeter und die Spannweite der Waffenträger beträgt 19 Zentimeter. Wer dieses „Viech“ bauen will, der sollte sich also beizeiten Gedanken über einen späteren Standplatz machen...

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Der Bausatz:

Nach dem Kauf bringt man eine 60 mal 32 Zentimeter grosse Schachtel mit einem Gewicht von 1.4 Kilogramm mit nach Hause. Der Bausatz besteht aus 468 Teilen, verteilt auf 15 Spritzlinge. Die drei Klarsichtteile-Bogen, der Instrumentenbrett-Film und der Photoätzteile-Bogen werden in vorbildlicher Trumpeter-Manier in einer separaten Schachtel und eigener Klarsicht-Tüte mitgeliefert. Ein schöner Decalbogen rundet das Ganze noch zusätzlich ab.

Die Bauanleitung ist sehr verständlich gehalten und ist mit insgesamt auf 24 Seiten verteilten 41 Bauschritten eher grosszügig ausgefallen. Weiter sind in dem Paket ein farbiger Bemalungs- und Markierungsplan enthalten. Der Hersteller liefert diesen Plan für zwei Versionen des Hind: einmal für die tschechische Luftwaffe (den sogenannten „Tigerlook“, Jahr 1998) und für eine russische Version von 1992. Der Bemalungsplan enthält die Angaben der zu verwendenden Farben nach FS-Standard sowie je fünf Ansichten für die tschechische und die russische Version. Natürlich sind die auf dem Decalbogen enthaltenen Insignien in kyrillischer Schrift, respektive in tschechisch abgefasst. Das Modell bietet, wie gesagt, einiges für‘s Geld. Trumpeter hat in der Zwischenzeit auch in Sachen Präzision dazugelernt. So gehören nervige Ejectorpins zumindest bei diesem Kit der Vergangenheit an. Ob dies daran liegt, dass ich einen der Ersten erhalten habe und die Gussformen noch nicht ausgeleiert sind, wird die Zukunft weisen. Hier nachfolgend einige Bilder, die dies verdeutlichen:

Cockpit:

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Die Bewaffnung:

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Rotoren:

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Klarsichtteile:

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Fotoätzteile

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Die Decals:

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Literatur:

Für die Fertigstellung eines Modelles ist für mich Literatur über eine Maschine genauso Wichtig wie der Bausatz selber.

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Verlinden Publications führt in seiner "Lock On" Serie ein detailliertes Buch über den Heli.

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Eine ältere Publikation ist das hier abgebildete, aber leider nicht mehr erhältliche Squadron/Signal Buch Nummer 1083.

Trumpeter - Mil Mi-24V Hind E

Auch Wings & Wheels Publications (WWP) führt in seiner "Present Aircraft Line" Serie ein Buch über die Hind und ihre Varianten.

Internet-Links:

Ohne Google wäre ich in der Welt des Modellbaus wohl ziemlich verloren. Die Suchmaschine liefert auf den Begriff „Mil Mi-24 Hind“ gleich tonnenweise gutes Bildmaterial und auch einiges an technischen Informationen zum Hind. Hier 5 gute Links:

Upgrade-Sets:

Zur Zeit sind auf dem Ergänzungsset-Markt noch keine eigentlichen Upgradesets erhältlich; lediglich Eduard bietet bis dato jetzt ein Maskierset für die Klarsichtteile an. Es bleibt zu hoffen, dass sich ein Hersteller mindestens der spärlichen Innendetaillierung annimmt. Bei diesem grossen Massstab ist es fast ein Muss, den Innenraum so vorbildgetreu wie möglich zu gestalten.

Fazit:

Ich freue mich darauf, dieses Monster bauen zu können. Wahrscheinlich werde ich die tschechische Version mit dem „Tigerlook“ machen, obwohl ich auch gerne die roten Sterne darauf sehen würde. Jedenfalls, so hoffe ich, wird dieses gigantische Modell per Ende des Jahres hier auf Modellversium in Form eines Bauberichtes zu sehen sein (wo denn sonst?). Chris Schmid

Diese Besprechung stammt von Chris Schmid - 09. Juni 2004

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > Mil Mi-24V Hind E

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog