Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Aoshima > Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

(Aoshima - Nr. 41031)

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Produktinfo:

Hersteller:Aoshima
Sparte:Autos
Katalog Nummer:41031 - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 25,00 Euro
Inhalt:
  • 1 Karosserie
  • 2 graue Spritzlinge
  • 4 schwarze Spritzlinge
  • 2 Chrom Spritzlinge
  • 1 transparenter Spritzling
  • 1 roter und oranger transparenter Spritzling
  • 4 Gummireifen
  • 4 Polycaps
  • 4 Federn
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Der Skyline wurde ursprünglich von dem unabhängigen japanischen Hersteller Prince konzipiert und gebaut und gelangte nach der Prince-Übernahme durch Nissan in das Nissan-Programm. Während der Konzern seine kleineren Modell bis 1983 unter dem Markennamen Datsun anbot, trugen der Skyline und einige andere Modelle des Konzerns (Nissan Gloria, Nissan President) stets den Markennamen Nissan.

Der GT-R war zwar, wie der neue 2,6-Liter-Turbomotor im GT-T, mit 206 kW (280 PS) angegeben, da sich die japanischen Autohersteller auf eine freiwillige Selbstbeschränkung geeinigt haben. Die tatsächliche maximale Leistung wurde bei freien Leistungsmessungen mit über 220 kW ermittelt. Der Motor wurde wieder vom Vorgänger R33 GT-R übernommen. Das Super-HICAS wurde vom R33 GT-R übernommen und wurde nur geringfügig verbessert. Der R34 GT-R wurde als Antwort auf seinen eigenen Vorfahren, den R32 GT-R, konstruiert. Einige Daten wurde mittels eines 10,5" großen TFT-Monitors auf der Mittelkonsole angezeigt. Dieser Monitor war eine Neuerung zu den sonst üblichen analogen Instrumenten, die auch in anderen Topmodellen, wie z. B. dem Mitsubishi 3000 GT, verwendet wurden. Auf dem TFT-Monitor lassen sich allerlei technische Details anzeigen, wie z. B. Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, G-Kräfte sowie Pedalstellung, Ladedruck, Öldruck usw. Das Produktionsende für den GT-R kam 2002. 2003 führte die japanische Regierung neue Abgasemissions-Grenzwerte ein, die der RB26DETT-Motor, eine Konstruktion aus den 80ern, nicht mehr erfüllte.

Technische Daten

Motorlage: Frontmotor

Antrieb: Allradantrieb

Motor: Reihensechszylinder TWIN-Turbo

Hubraum: 2568 cm³

Leistung: 206 kW/280 PS bei 6800 U/min

Drehmoment: 391 Nm/289 lb-ft bei 4400 U/min

Getriebe: 6-Gang manuell

Gewicht: 1540 kg

Leistungsgewicht: 5,5 kg/PS

Literleistung: 109 PS/80 kW

Quelle: Wikipedia

Zum Modell

Das Modell des Nismo Skyline GT-R R34 R-tune von Aoshima verfügt über ca. 90 Teile und ist ein sogenanntes „curb-side“ Modell, das heißt, es ist kein Motor vorhanden. Das ist leider etwas schade, da die Motorhaube als separates Teil dem Modell beiliegt.

Die einzelnen Bauteile wurden alle sauber gegossen und es sind kaum Gußgrate vorhanden.

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Die Karosserie wurde sauber gegossen, lediglich ein Paar Schlieren befinden sich im Plastik. Gußgrate sucht man vergeblich.

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Das Chassis ist schön detailliert. Leider sind am Chassis bereits einige Teile angegossen, wie z. B. eine Motornachbildung oder der Auspuffstrang, was später ein wenig die Bemalung erschwert.

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Die Achsaufhängung wurde sehr gut Wiedergegeben. Für die Dämpfer liegen dem Bausatz extra Federn bei. Die Vorderräder sind später lenkbar.

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Für den Fahrersitz liegt noch ein weiterer Sitz zur Wahl bei. Die Rücksitzbank ist bereits mit der Innraumwanne angegossen.

Das Armaturenbrett ist schön detailliert. Auch die Türverkleidungen sind gut dargestellt.
Das Armaturenbrett ist schön detailliert. Auch die Türverkleidungen sind gut dargestellt.

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Die vordere und hintere Stoßstange, sowie die Motorhaube liegen als separates Teil bei. An der hinteren Stoßstange befindet sich ein „Skyline“ Schriftzug. Für den Kühlergrill liegt extra ein Gittergewebe bei.

Die Chromfelgen sind sauber gegossen.
Die Chromfelgen sind sauber gegossen.

Aoshima - Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

Die Bremsscheiben sind verchromt dargestellt, aber recht einfach gehalten. Auch liegt der Auspuffendtopf als Chromteil bei.

Die Gummireifen weisen ein schönes Profil auf und sind frei von Formennähten.
Die Gummireifen weisen ein schönes Profil auf und sind frei von Formennähten.

Die rot und orange eingefärbten Klarsichteile für die Rückleuchten und Blinker.
Die rot und orange eingefärbten Klarsichteile für die Rückleuchten und Blinker.

Die Klarsichteile sind frei von Kratzer und Schlieren.
Die Klarsichteile sind frei von Kratzer und Schlieren.

Die Decals wurden sauber gedruckt.
Die Decals wurden sauber gedruckt.

ie Bauanleitung führt in japanisch und englisch übersichtlich durch den Zusammenbau.
ie Bauanleitung führt in japanisch und englisch übersichtlich durch den Zusammenbau.

Stärken:
  • sauber gegossene Teile
  • detaillierter Innenraum
  • separate Motorhaube
  • sauber gedruckte Decals
Schwächen:
  • kein Motor
  • Bremsscheiben recht einfach dargestellt

Fazit:

Für Fans von Tuningautos ist der Bausatz eine echte Empfehlung. Alle Teile sind sauber ausgeführt und erfordern wenig Nacharbeit. Einzig der fehlende Motor enttäuscht ein wenig, da die Motorhaube extra beiliegt.

Diese Besprechung stammt von Markus Berger - 08. Februar 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Aoshima > Nismo Skyline GT-R R34 R-Tune

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Markus Berger
Land: DE
Beiträge: 27
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
16. Internationale Militär-Modellbauausstellung in Munster
KMK Scale World 2011

Alle 27 Beiträge von Markus Berger anschauen.

Mitglied bei:
Replica Ostfalia