Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

(Revell - Nr. 02172)

Revell - Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Loks
Katalog Nummer:02172 - Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01
Maßstab:1:87
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca.17 €
Inhalt:
  • 3 Spritzgussrahmen in Schwarz
  • 3 Spritzgussrahmen in Rot
  • 1 Klarsichtrahmen
  • 1 Decalbogen mit 4 Markierungsvarianten
  • Besprechung:

    Das Original:

    Ab 1925 führte die damalige Deutsche Reichsbahngesellschaft (DRG) im Zuge der Umstrukturierung ihres Fahrzeugparks von den vielen alten noch aus der Länderbahnzeit stammenden Konstruktionen hin zu einer auf Einheitlichkeit und Effizienz ausgelegten Flotte die Baureihe 01 als schwere Einheitsschnellzuglokomotive ein. Bis 1937 wurden von Borsig, AEG und anderen Firmen insgesamt 231 Maschinen für die DRG gebaut. Hinzu kamen noch einmal 10 umgebaute Baureihe 02 Loks, die als Vergleichskonstruktion mit ihrem einzigen großen Unterschied zur 01, einem Vierzylinder-Verbundtriebwerk statt einer Zweizylinder-Maschine, nicht überzeugt hatten. Das endgültige Vorkriegsmuster brachte es damals immerhin schon auf eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h. Noch weit nach Ende des Zweiten Weltkrieges konnte man die 01er auf den Schienen der beiden neuen deutschen Eisenbahngesellschaften antreffen. Teilweise weiterentwickelt, auf alten Fahrgestellen neu aufgebaut und auf Öl-Befeuerung umgerüstet.

    Revell - Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

    Der Bausatz:

    Nach dem Öffnen der Schachtel findet man 149 Bauteile an drei roten, drei schwarzen und einem klaren Spritzling, deren Zusammenbau in der Bauanleitung in 46 Schritten erklärt wird. Das eingeprägte Copyright stammt von 2003 (Lok) bzw. 2002 (Tender). Eine Tatsache, die wahrscheinlich darauf zurückführen ist, dass der Einheitstender auch schon bei anderen Dampflokmodellen von Revell wie der BR 41 und 43 zum Einsatz kam.

    Revell - Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

    Die Teile sind ausnahmslos sauber gespritzt und weisen einen ansprechenden Detaillierungsgrad auf. Feine Handräder, Leitern, Kupplungsschläuche und Nietenreihen zeugen von dem hohen Niveau des Formenbaus bei den neueren Revell-Modellen. Und damit auch der Nicht-Modellbahner sein Dampfross später angemessen präsentieren kann, legt Revell noch ein Stück Gleis bei, natürlich mit eingeprägter Holzmaserung. Einziger minimaler Kritikpunkt sind je zwei kleine Einsinkstellen an den Windleitblechen, ein Problem, dass bisher bei all meinen Revell-Dampfloks aufgetaucht ist. Schon wegen der so prominenten Lage sollte man den Mehraufwand nicht scheuen, und diese schnell verspachteln.

    Revell - Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

    Der kleine in Italien gedruckte Abziehbilderbogen enthält Markierungen für vier Maschinen: 01 005 aus der Reichsbahndirektion (Rbd) Magdeburg, 01 011 aus der Rbd Regensburg (übrigens eine der zehn umgebauten 02er), 01 001 aus der Rbd Essen und 01 006 nochmals aus der Rbd Regensburg. Die Lokschilder der letzten beiden Maschinen sind besonders attraktiv, da sie in einer fast schon "edlen" Messingoptik gedruckt sind.

    Revell - Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

    Anwendung: Schwierigkeitsfaktor laut Revell "Skill 4"

    Fazit:

    Diese wohl berühmteste schwere deutsche Einheitsschnellzuglokomotive bekommt mit diesem Bausatz eine ihr würdige 87-fache Verkleinerung. Mit ein paar Alterungs- und Verwitterungsspuren kann man Effekte erzielen, an denen sich so schnell sicher kein Modellbahner bei seinen über 200 € teuren fahrbereiten Pendants versuchen wird!

    Diese Besprechung stammt von Bernd Korte - 22. August 2004

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Schwere Schnellzuglokomotive mit Tender - BR 01

    © 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog