Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > M16 Multiple Gun Motor Carriage

M16 Multiple Gun Motor Carriage

(Dragon - Nr. 6381)

Dragon - M16 Multiple Gun Motor Carriage

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:6381 - M16 Multiple Gun Motor Carriage
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2008
Inhalt:
  • 13 Spritzlinge aus grauem Kunststoff
  • 1 Spritzling aus transparentem Kunststoff
  • 2 Tütchen mit Antriebs- und Leiträdern
  • 1 PE-Platine
  • 1 Decalbogen
  • 1 Stück Schnur
  • 1 Metallkettchen
  • 1 Bauanleitung, 8 Seiten

Besprechung:

Der Bausatz

Während das "alte" Modell des M16 von Tamiya mit Teilen von fünf Spritzlingen auskommt, darf es beim "neuen" Modell von Dragon schon etwas mehr sein. Hier gibt es Einzelteile, die sich, um genau zu sein, auf 13 Spritzlinge verteilen. Das ist aber auch kein Wunder, liegen doch beim Herstellungsdatum der Bausätze Jahrzehnte dazwischen.

Spritzling B mit Teilen für Motorvorbau und Fahrerkabine
Spritzling B mit Teilen für Motorvorbau und Fahrerkabine

Die Bausatzteile zeigen sich gut detailliert, sauber gespritzt und frei von Sinkstellen im Material sowie Verzug. Deplatzierte Auswerferstellen sind augenscheinlich nicht vorhanden. Leichter Grat an einigen Teilen sollte kein Problem darstellen und schnell zu beseitigen sein. Der Spritzling mit den transparenten Teilen ist frei von Kratzern und Schlieren. Die beiliegenden PE-Teile ergänzen den Bausatz dort, wo dem Plastik-Spritzguß, von der Materialstärke her, natürliche Grenzen gesetzt sind.

Spritzling N mit Teilen des Fahrzeugaufbaues
Spritzling N mit Teilen des Fahrzeugaufbaues

Der achtseitigen Bauanleitung folgend beginnt der Zusammenbau in Abschnitt 1 mit dem Motor und dem Fahrwerk. Hier warten auf den Modellbauer eine ganze Anzahl zu verbauende Teile. Zum Beispiel benötigt man 18 Teile für je einen der beiden Laufrollenwagen. Die Komplettierung des Antriebes/Fahrwerkes setzt sich dann bis Abschnitt 6 fort. Gut gelöst und montagefreundlich finde ich die Zweiteiligkeit der Antriebsketten, obwohl ich mir auch hier eine Einzelgliederkette à la MagicTrack gut vorstellen kann.

Geschlossene Kühler-Jalousie (li) und Spritzgußteil, welches unter Verwendung der PE-Teilen göffnet dargestellt werden kann (re)
Geschlossene Kühler-Jalousie (li) und Spritzgußteil, welches unter Verwendung der PE-Teilen göffnet dargestellt werden kann (re)

Folgend der Aufbau des Fahrzeuges ab Abschnitt 6 bis 10. Auch hier gibt es viele Einzelheiten einschließlich der beiden Figuren (Driver & Gunner), die zu Gefallen wissen. Mit Abschnitt 11 beginnt der Zusammenbau des Flak-Vierlings, der im Abschnitt 15 beendet wird. Die weitere Detaillierung des Innenraumes, das Anbringen von Teilen im Außenbereich des Modells und die Endmontage des Fahrzeugoberteiles auf dem Fahrwerk kann man an Hand der Abschnitte 16 bis 19 der Instruktion nachvollziehen.

Spritzling A mit Teilen des Fahrzeugrahmens sowie aus dem Antriebs- und Fahrwerkbereich
Spritzling A mit Teilen des Fahrzeugrahmens sowie aus dem Antriebs- und Fahrwerkbereich

Die letzte Seite der Bauanleitung ist den Angaben zur Platzierung der Decals für die darstellbaren Fahrzeuge vorbehalten. Hier gibt es auch noch einige wenige Angaben zur Farbgestaltung, die die vorhergehenden Bemalungshinweise der einzelnen Bauabschnitte ergänzen und sich auf die Farbreihen Aqueous Hobby Colour, Mr. Colour und Model Master beziehen.

Die separaten Teile der Antriebsräder müssen noch mit Teil D13 komplettiert werden
Die separaten Teile der Antriebsräder müssen noch mit Teil D13 komplettiert werden

Die Teile für die beiden Leiträder
Die Teile für die beiden Leiträder

Spritzling D mit Fahrwerksteilen und der zweiteiligen Antriebskette ist doppelt vorhanden
Spritzling D mit Fahrwerksteilen und der zweiteiligen Antriebskette ist doppelt vorhanden

Spritzling C - hiervon werden nur wenige Teile für das Modell benötigt
Spritzling C - hiervon werden nur wenige Teile für das Modell benötigt

Spritzling E sorgt mit seinen Teilen für den nötigen Durchblick
Spritzling E sorgt mit seinen Teilen für den nötigen Durchblick

Spritzling P mit den Grund-Komponenten der Quad-Gun
Spritzling P mit den Grund-Komponenten der Quad-Gun

Spritzling Q mit den Munitionskisten und MGs kommt im Doppelpack
Spritzling Q mit den Munitionskisten und MGs kommt im Doppelpack

Spritzling J mit diversen Teilen zur Innen- und Außendetaillierung des Modells
Spritzling J mit diversen Teilen zur Innen- und Außendetaillierung des Modells

Dragon - M16 Multiple Gun Motor Carriage

Kettensegment und das zum Bausatz gehörende Stück Schnur
Kettensegment und das zum Bausatz gehörende Stück Schnur

Decalbogen für 6 Fahrzeuge
Decalbogen für 6 Fahrzeuge

Die Fahrzeugbesatzung
Die Fahrzeugbesatzung

Details von verschiedenen Spritzlingen 1
Details von verschiedenen Spritzlingen 1

Details von verschiedenen Spritzlingen 2
Details von verschiedenen Spritzlingen 2

Rückseite der Verpackung
Rückseite der Verpackung

Foto von der Verpackung
Foto von der Verpackung

Kopiert -Grafiken von der Verpackung
Kopiert -Grafiken von der Verpackung

Darstellbare Fahrzeuge:

je 1 Fahrzeug:

  • 482nd AA Battalion, 9th Armored Div., Remhagen 1945
  • 390th AAA Auto Weapons Btl., Germany 1945
  • Unidentified Unit, Western Front 1944
  • 457th AAA Auto Weapons Btl., Luxembourg 1945
  • 209th AAA Auto Weapons Btl., Luzon 1945
  • 1st Light AA Rgt., Polish 1st Armored Div., France 1944
Stärken:
  • Gut und filigran gemachte Einzelteile besonders im Fahrwerksbereich

Fazit:

Empfehlenswertes Modell - ohne WENN und ABER.

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 05. Mai 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > M16 Multiple Gun Motor Carriage

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog