Modellbau Magazin Modellversium
Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > CVN-68 USS Nimitz 1975

CVN-68 USS Nimitz 1975

(Trumpeter - Nr. 05605)

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:05605 - CVN-68 USS Nimitz 1975
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 144 €
Inhalt:So viele Teile .....

Besprechung:

Geschichtliches:

Die Flugzeugträger der Nimitz-Klasse sind die größten Kriegsschiffe, die bislang auf der Welt gebaut wurden, wenn auch nicht die längsten. Diesen Titel hält immer noch die USS Enterprise, doch mit 97 000 Tonnen verdrängen die Nimitz-Träger mehr als Amerikas erster Träger mit Nuklearantrieb. Mit ihren 332,85 Metern Länge, eine Flugdeckbreite von 76,8 Metern und einer Rumpfbreite von 40,84 Metern sind die bislang neun Flugzeugträger dieser Klasse wahre schwimmende Flughäfen, die mit mehr als 30 Knoten durch die Weltmeere pflügen. Sie bilden den Kern der US Abschreckungsdoktrin. Ihre Aufgabe ist es, massive Militärmacht mit Nuklearantrieb und Nuklearwaffen jederzeit an jeden Ort der Welt zu bringen.

An Bord sind 3200 Besatzungsangehörige des jeweiligen Schiffes, hinzu kommt das Personal des Bordgeschwaders mit 2480 Frauen und Männern. Die Airwing besteht in der Regel aus 85 Flugzeugen und Hubschraubern, aufgegliedert in acht Staffeln und ein so genanntes „Detachment“, das ist eine Teilstaffel bei den Flugzeugen für die Bordversorgung.

Das Typschiff „USS Nimitz“ ging 1975 in den Dienst. „Nimitz“, „Eisenhower“ und „Carl Vinson“ bilden die eigentliche „Nimitz“-Klasse. Die folgenden Träger gleichen Typs werden wegen deutlicher Unterschiede zur Ursprungsentwurf auch gern als „Roosevelt“-Klasse bezeichnet. Tatsächlich werden alle Schiffe der Klasse laufend modernisiert und verändern dabei ihr Aussehen teils in markanter Weise.

Die „Nimitz“ wurde nach Admiral Chester W. Nimitz benannt, dem Chef der US-Pazifikflotte im Zweiten Weltkrieg. Es ist der Tribut der Navy an einen ihrer hervorragendsten Admirale. Die folgenden Einheiten wurden mit Ausnahme von Carl Vinson und John C. Stennis nach US-Präsidenten benannt. Das zehnte Schiff der Klasse, die USS George W. H. Bush, wird 2008 in Dienst gehen und stellt bereits den Übergang zur nächsten Generation amerikanischer Flugzeugträger dar.

Das Modell:

Ähnlich wie der tatsächliche Entwurf des Schiffs stellt auch das Modell der Firma Trumpeter einen Quantensprung dar. Öffnet man den bekannt robusten Karton präsentieren sich rund 950 Teile sauber verpackt. Die Fangemeinde des Maßstabs 1:350 hat lange auf diesen Bausatz gewartet und dürfte auch nicht enttäuscht sein. Denn die Detailgenauigkeit übertrifft den Bausatz der „Enterprise“ von Tamiya, der allerdings auch schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel hat, deutlich. Sieben Gussrahmen allein für das Schiff bringen eine Fülle von Details, so dass bereits „aus dem Karton“ ein sehr gutes und ins Auge fallendes Modell gebaut werden kann. Wer noch ein paar Wochen wartet, bis die einschlägigen Firmen ihren Fotoätz-Sätze herausgebracht haben, kann aus dem Bausatz mit Sicherheit ein Modell in Museumsqualität zaubern.

Der Rumpf kann als Vollrumpf oder Wasserlinienmodell gebaut werden. Es gibt ein vollständiges Hangardeck und Flugzeuge, die alles in den Schatten stellen, was es bislang in diesem Maßstab gab. Das Deck ist, wie beim alten Enterprise-Bausatz, dreigeteilt. Hangar- wie Flugdeck sind mit Zurrpunkten für die Flugzeuge übersät, die sogar das kleine Zurrkreuz in der Mitte haben.

Bei aller Freude über ein neues Superträger-Modell können aber einige Defizite nicht unerwähnt bleiben, die vor allem die Experten ärgern werden. So ist es Trumpeter auch bei diesem Bausatz nicht gelungen, die lästigen Auswurfmarkierungen zu beseitigen. Sie säumen in schöner Regelmäßigkeit die Unterseiten der Deckumläufe. Die Zurrpunkte (Tiedowns) können sich zum Hauptmanko des gesamten Bausatzes auswachsen. Denn sie sind zu breit und zu tief. Gleiches gilt für die Katapultläufe. Sie durchziehen als echte Gräben das Flugdeck. Die Hangartore sind geschlossen dargestellt. Das ist ärgerlich. Wenn man schon ein Hangardeck hat, warum muss man dann erst die Tore auffräsen, um es zu sehen?? Die Brückenfenster sind, wie bei Trumpeter üblich, offen. Aber, ebenfalls üblich, es fehlt Klarsichtplastik.

Der Rumpf mit Wasserlinien- und Vollrumpfoption

Der Rumpf besteht aus zwei Hälften, die mit Metallverstrebungen verstärkt und in Form gehalten werden. Dazu gibt es eine Wasserlinienplatte oder das Unterwasserschiff in rotem Plastik.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Das Deck

Das Deck besteht aus drei Bauteilen. Die Abtrennung des hinteren Teils an den beiden achteren Fahrstühlen erscheint sinnvoll. Dagegen könnte es Probleme bereiten, die Baufuge zwischen vorderem Teil und Hauptstück zu beseitigen. Klar zu erkennen sind die vielen Tiedown-Punkte.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Das Hangardeck:

Auch das Hangardeck hat die Zurrpunkte. Es passt beim ersten Zusammenlegen der Bauteile sehr gut und gibt dem Rumpf zusätzliche Stabilität.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Boote, Schrauben und Ruder sind sehr gut dargestellt. Die Schrauben haben sogar die jeweils richtige Stellung für Backbord- und Steuerbordseite.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Die Fahrstühle lassen sich noch verfeinern und haben die gleichen tiefen Zurrpunkte wie Deck und Hangar. Die Hangartore sind leider geschlossen.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Die Plattformen und seitlichen Aufbauten machen einen sehr guten Eindruck. Beim großen Kran an Steuerbordseite sind sogar Haken, Seilzüge und Reling angeformt.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Die Kleinteile wie Bewaffnung, Rettungsinseln und das „Gelbzeug“, die Traktoren und Fahrzeuge für das Deck. Es werden acht Zugmaschinen mitgeliefert. Zu wenig, für meinen Geschmack, aber dafür mit separaten Rädern. Hinzu kommen zwei unterschiedliche Flugzeugkräne und – tatsächlich – filigrane Gabelstapler.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Von den Kleinteilen gibt es zwei Spritzlinge. Einige Teile davon sind zum besseren Schutz in Luftpolsterfolie verpackt.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Die Teile für den markanten Radarmast hinter der Insel sind für einen Plastikbausatz sehr gut und detailliert. Die Experten werden allerdings auf den fotogeätzten Ersatz warten, vor allem für die Radargeräte wie die legendäre SPS 43-Matratze.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Die Insel entspricht der flacheren, frühen Form, die auf „Nimitz“ gefahren wurde. Das gilt auch für das Kameragehäuse für die Landevideos unterhalb der Brücke an Backbord. Sehr schön die Fensterreihen für die Brücken.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Wer ein Vollrumpfmodell bauen will, bekommt die übliche Plastikkonsole. Trumpeter hat auch für die seitlichen Aufbauten an Steuerbord ein Korrekturstück beigepackt, weil nach den ersten Fotos, die veröffentlicht worden waren, klar wurde, dass die Anordnung der Versorgungsöffnungen falsch war.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Decals:

Der Abziehbilderbogen bietet die grundlegenden Markierungen für das Flugdeck wie Landemarkierungen und die Warnumrandungen für die Fahrstühle und die Waffenlifts. Die rot-weißen foul-lines fehlen ebenso wie etliche Detail-Abziehbilder für die Insel. Die Decals sind glänzend, sehr fein und dünn gedruckt. Den ultimativen Kick gibt allerdings erst der Decal-Bogen von Gold-Medal-Models, der bereits auf dem Markt ist.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Eine farbige Risszeichnung gibt Hinweise auf Farbgebung und Position der Markierungen . Man sollte den gedruckten Farben allerdings keine Beachtung schenken. Wichtig sind die Angaben am Kopf der Seite.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung:

Die Bauanleitung ist sehr übersichtlich und gibt in 26 Baustufen klare Auskunft über den Zusammenbau des Modells. Missverständnisse treten nicht auf und auch der weniger geübte Modellbauer wird seine Freude haben, dieser Anleitung zu folgen. Problemlos und sehr hilfreich.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 2

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 3

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 4

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 5+6

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 7+8

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 9

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 10

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 11+12

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 13

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 14

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 15

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 16+17

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 18+19

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 20-22

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 23+24

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe Insel + Deckfahrzeuge

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 25

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Baustufe 26

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bordgeschwader

Ein Highlight für sich sind die Flugzeuge. Sie haben versenkte Blechstöße, Fahrwerk aus schwarzem Plastik und – ja, ja – tatsächlich Klarsichthauben, die auch noch tiefgezogen sind. Im Bausatz sind sechs F-4J Phantom, sechs A-7E Corsair, drei A-6E Intruder, zwei S-3 Viking, zwei EA 3B Skywarrior und je eine RA-5B Vigilante, E2C-Hawkeye und SH-3H Seaking. Der Seaking-Hubschrauber ist komplett aus Klarplastik. Wer Tomcats und Hornets vermisst – die waren 1975 bei der Indienststellung noch nicht an Bord. Sie kamen erst später. Trumpeter liefert sie aber gesondert und wird sie den geplanten späteren Versionen mit Sicherheit beipacken. Die Flugzeuge haben leider keine Aufhängungspunkte und erste recht keine Außenlasten. Es fehlen auch Fahrwerksklappen. Davon abgesehen sind sie wahre kleine Schmuckstücke.

S-3 Viking

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Seaking-Hubschrauber

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

A-6E Intruder

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

RA-5B Vigilante

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

E2C-Hawkeye

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

A-7E Corsair

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

A3 Skywarrior

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

F-4J Phantom

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Decalbogen

Für das Bordgeschwader liegt ein eigener Decalbogen bei, der sehr sauber und fein gedruckt ist und jeweils Markierungen für eine Staffel F-4 und A-7 bietet sowie für die Staffeln der übrigen Flugzeugtypen.

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Bordgeschwader

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Bordgeschwader 2

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Bordgeschwader 3

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Bauanleitung Bordgeschwader 4

Trumpeter - CVN-68 USS Nimitz 1975

Stärken: Sauber gespritzte Plastikteile mit hervorragenden Detailgravuren. Sinnvolle Aufteilung der Baugruppen, stabiler Rumpf mit Möglichkeit für Vollrumpf und Wasserlinienmodell, Hangardeck, hohe Detailfülle auch ohne Fotoätzteile. Spitzenbausätze bei den Flugzeugen, sehr gute Baubeschreibung.
Schwächen: Zu tiefe Gravuren auf den Decks, Auswurfmarkierungen, Dreiteilung des Flugdecks, geschlossene Hangartore, fehlende Details auf den Abziehbilderbögen. Preis.

Fazit:

Lange erwartet, ist Trumpeter mit der Nimitz tatsächlich ein großer Wurf gelungen. Die Flugzeuge sind spitze, der Gesamteindruck des Bausatzes auch. Das Modell mit einem Preis von 144 Euro ist nicht für Anfänger geeignet. Wer allerdings Erfahrung im Schiffsmodellbau hat, findet hier eine Ausgangsbasis, die mit einigem Geschick und den zu erwarten Zurüstteilen sicherlich keine Wünsche mehr offen lässt. Dann wird die Sache allerdings auch bestimmt rund 300 Euro teuer. Also: sehr empfehlenswert für Fortgeschrittene und Könner. Das gibt Modellbauspaß für mindestens ein Jahr. Vorausgesetzt Arbeitsfläche und Regal bieten ausreichend Platz.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Danke an Frank Ilse für die tatkräftige Unterstützung

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 14. Oktober 2004

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > CVN-68 USS Nimitz 1975

© 2001-2014 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum