Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Lockheed P-38 L/M Lightning

Lockheed P-38 L/M Lightning

(Revell - Nr. 04293)

Revell - Lockheed P-38 L/M Lightning

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:04293 - Lockheed P-38 L/M Lightning
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2009
Preis:ca. 13 €
Inhalt:
  • 2 Gießäste aus silberfarbenem Kunststoff
  • 1 Gießast aus klarem Kunststoff
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Revell - Lockheed P-38 L/M Lightning

Von den knapp über 10.000 gebauten Maschinen der P-38 war die hier vorgestellte L-Version die stärkste, sowohl was die Leistung als auch die gebauten Stückzahlen angehen. Ihr bevorzugtes Einsatzgebiet war der Pazifik, wo sie mit ihren beiden Motoren des Typs Allison V-1710 gegenüber den einmotorigen Jägern in Sachen Zuverlässigkeit und Reichweite klar im Vorteil war. Letztere konnte durch zwei Unterflügeltanks auf mehr als 4000 km gesteigert werden. Die Nachtjägerversion P-38 kam erst gegen Ende des Krieges zu den Frontverbänden. Lediglich 75 Maschinen wurden an die USAAF ausgeliefert. In der Zeit nach 1945 wurden vorwiegend die Aufklärerversionen der P-38 weiterhin eingesetzt, die Jäger verschwanden dann doch recht schnell von der Bildfläche.

Revell - Lockheed P-38 L/M Lightning

Der Bausatz, ein alter Bekannter aus dem Jahre 1982, besteht aus knapp über 100 Teilen in silberfarbenem Kunststoff. Die Gravuren sind erhaben ausgeführt. Die Detaillierung ist in allen Bereichen nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Zudem ist die Gussform schon reichlich abgenutzt, was man an den wenig definierten und zum Teil "verwaschenen" Details erkennen kann. Besonders auffällig ist dies auf der Oberseite der Motorengondeln, da lässt sich auch mit einer noch so sorgfältigen Bemalung nicht allzuviel herausholen. Dafür gibt es dann Auswerferspuren satt, teilweise zudem noch sehr ungünstig gelegen. Überflüssig zu erwähnen, dass man sämtliche Teile vor dem Zusammenbau erst einmal gründlich entgraten muss.

Revell - Lockheed P-38 L/M Lightning

Die Decals sind wohl das Highlight des Bausatzes. Sauber im Druck erlauben sie die Darstellung zweier Maschinen. Die Putt-Putt-Maru von Colonel Charles McDonald ziert auch das Cover von dem Walk Around Buch. Die Seriennummer (44-25643) ist allerdings eine andere als auf dem Decalbogen angegeben. Gleiches gilt übrigens auch für die "Shady Lady", die Seriennummer ist 44-27245, und sie flog auch nicht bei der 421st, sondern bei der 418th FG. Das sagen zumindest die Beschreibungen und Bilder in den unten genannten Büchern. Ansonsten gibt's nix auszusetzen, Wartungshinweise sind reichlich vorhanden und die Schrift kann man selbst bei kleineren Decals noch gut entziffern.

Revell - Lockheed P-38 L/M Lightning

Lockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M Lightning
Lockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M LightningLockheed P-38 L/M Lightning

Lockheed P-38 L/M Lightning

 

Revell - Lockheed P-38 L/M Lightning

Darstellbare Maschinen:
  1. Lockheed P-38L-5-LO Lightning, 44-25471, 475th FG, Commanders Aircraft (Col. Charles McDonald), Dulag, Leyte Island, Februar 1945
  2. Lockheed P-38M-6-LO Lightning, #427249, 421st Night Fighter Sqn, Atsugi AB, Japan, July 1945
Stärken:
  • Stimmige Form
  • Umfangreicher Decalbogen
Schwächen:
  • Mäßige Detaillierung
  • Verwaschene Details aufgrund von Formenverschleiß
  • Viel Grat
Anwendung:
  • Aus dem Kasten gebaut relativ einfach zu bauen. Extra Arbeit zu investieren lohnt sich kaum.

Fazit:

Eine Wiederauflage die man sich getrost auch hätte schenken können, gerade weil Revell in den letzten Jahren die Meßlatte für 1:72 höher gelegt hat. Die Enttäuschung beim Öffnen der Schachtel ist groß, zumal 13 Euro in diesem Fall alles Andere als ein günstiger Preis sind.

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Skrzydla w Miniaturze No 05 - Lockheed P-38 Lightning Part 2
  • Monografie Lotnicze No 68-70
  • In Detail & Scale Vol. 58 - P-38 Part 2
  • P-38, Squadron Signal in Action No 25 & 109
  • P-38, Squadron Signal Walk Around No 30
  • Osprey Production Line to Front Line No 03
  • Famous Airplanes Of The World No 30 - Lockheed P-38
  • Modelpress No 10 - Lockheed P-38 Lightning
  • FLUGZEUG Profile Nr. 32
  • Mushroom Yellow Series No. 09
  • Warbird Tech Series No. 02
  • Aero Detail Series No 28

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 12. Dezember 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Lockheed P-38 L/M Lightning

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 32
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mitsubishi Galant GTO 2000GSR
Mazda 767B

Alle 32 Beiträge von Frank Richter anschauen.