Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > Virgin Atlantic Global Flyer

Virgin Atlantic Global Flyer

(Amodel - Nr. 72189)

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Produktinfo:

Hersteller:Amodel
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:72189 - Virgin Atlantic Global Flyer
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2010
Preis:ca. 13,- €
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge mit 46 Einzelteilen (gem. Angabe Hersteller)
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original:

Der GlobalFlyer wurde im Auftag vom amerikanischen Milliardär Steve Fossett (*22.04.1944, +03.09.2007 bei Flugzeugabsturz) durch die Fima Scaled Composites gebaut, deren Miteigentümer Fossett war. Konstrukteur der Maschine war der bekannte Burt Rutan. Der GlobalFlyer hatte seinen Erstflug am 05.03.2004 und erhielt die Registrierung „N277SF“ und wurde als Ultralangstreckenflugzeug eingestuft. Bei einer Länge von 13,44 m, Spannweite von 34,75 m und einer Höhe von 4,04 m hatte die Maschine ein Leergewicht von 1.623 kg. Das max. Startgewicht lag bei 9.980 kg. 83% davon waren 10.200 Liter Treibstoff, der in 13 Tanks gefüllt war.

Am 01.03.2005 hob Fossett um 00:45 Uhr von seinem Startplatz in Salina/Kansas/USA ab. Am 03.03.2005 landete er um 19:45 Uhr wieder an seinem ursprünglichen Ausgangspunkt. In 67 Stunden, 2 Minuten und 38 Sekunden flog er eine Strecke von 36.898,04 km. Fossett hatte als erster Mensch die Erde in einem Nonstop-Solo-Flug umrundet. Am 08.02.2006 startete Fossett vom Kennedy Space Center in Florida/USA zu einem weiteren Rekordflug mit dem Ziel, seinen eigenen Langstreckenrekord zu übertreffen. Nach 76 Stunden und 45 Minuten landete er nach 41.467,53 km auf dem englischen Flughafen Bournemouth in Südengland. Der GlobalFlyer ist heute im Udvar-Hazy Center in Washington D.C. ausgestellt und hat mit seinen beiden Langstreckenflügen (und weiteren Rekorden) einen festen Platz in der Geschichte der Luftfahrt eingenommen.

Dieser Spritzling ist zweimal vorhanden.
Dieser Spritzling ist zweimal vorhanden.

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Der Bausatz:

Nachdem von Amodel bereits 2001 (Wiederauflage 2010) der Rutan Voyager in 1:72 auf den Markt gekommen war, war es nur ein logischer Schritt, dass auch der GlobalFlyer als Bausatz kommen würde. Die Einzelteile sind in der Amodel-typischen Kleinserienqualität hergestellt. In der Bauanleitung ist zu lesen: „ … only for experienced modelers.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Jedoch muss ich persönlich sagen, dass sich die Qualität der Amodel-Bausätze im Laufe der Zeit doch verbessert hat. Aber von MPM, Italeri & Co sind sie immer noch weit, weit entfernt. Um Schleifen, Anpassen, Spachtel kommt man bei diesem Bausatz wohl nicht herum. Die Details im Cockpit kann man eher vernachlässigen, da später durch die kleinen Klarteile sowieso kaum bis gar nichts zu erkennen ist. Viel schwieriger dürft es da schon sein, die gesammte Geometrie des Flugzeuges auch richtig am Modell umzusetzen. Da es später eine ordentliche Spannweite haben wird, darf man schon einen Gedanken an Stützstreben verschwenden. Zur Sicherheit sollte auch noch genügend Gewicht in die Rumpfspitze gepackt werden.

Die Bauanleitung ist verständlich aufgebaut und besteht aus elf Baustufen. Die Farben sind nach Humbrol angeführt. Der Markierungsbogen ist matt gedruckt. Mit ihm kann eine „early“ und eine „late“ Version des Modells dargestellt werden. Andere Modellbauer habe schon schlechte Erfahrungen mit Decals von Amodel gemacht. Deswegen ist es ratsam auch hier aufmerksam zu arbeiten.

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Amodel - Virgin Atlantic Global Flyer

Stärken: Bis heute das einzige Modell zu diesem Rekordflugzeug.
Schwächen: Bausatz hat qualitative Mängel.
Anwendung: Nur für erfahrene Modellbauer zu empfehlen.

Fazit:

Der günstige Preis sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier viel Arbeit auf einen Modellbauer wartet, der das Modell vorbildgerecht bauen möchte.

Weitere Infos:

Referenzen: de.wikipedia.org

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 30. Juli 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > Virgin Atlantic Global Flyer

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog