Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > SMS Großer Kurfürst

SMS Großer Kurfürst

(ICM - Nr. S.002)

ICM - SMS Großer Kurfürst

Produktinfo:

Hersteller:ICM
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:S.002 - SMS Großer Kurfürst
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 49 €
Inhalt:Ein Rumpfstück, zwei Decksteile, 6 Gussäste, ein Decalbogen, eine 12-seitige im DIN A4-Querformat vorliegende Bauanleitung.

Besprechung:

Geschichte

2. Schiff der Königklasse. Der Baubeginn erfolgte im November 1913 auf der Vulcanwerft in Hamburg. Stapellauf am 5.5.13, Indienststellung am 30.7.14. Einsätze: 5. und 6. März im Verband mit der König Vorstoß zu den Hofoden, 25.April mit König Fernsicherung der Schlachtkreuzer vor Yarmouth, 31.5.16 Skagerrak (8 Treffer erhalten , in Hamburg bei der Vulkan bis 17.6.16 repariert) 19.8.16 Vorstoß gegen engl. Ostküste, 19.10.16 zur Doggerbank, 5.11.16 Vorstoß gegen dän. Westküste - dabei von brit. U-Boot Jl torpediert. Ab 10.2.17 wieder einsatzfähig. Kollision mit Schwesterschiff Kronprinz in der Kieler Bucht am 5.3.17. Einsatz gegen Ostseeinseln vom 11. - 19.10.17 und dabei Minentreffer erhalten. Letzter Einsatz am 24.4. in der Nordsee. Ab 26.11.1919 in Scapa Flow interniert und am 21.6.19 selbst versenkt. 1936 geborgen und in Rosyth abgewrackt.

 

  • Standardverdrängung (Deplacement): 22.796 t
  • Maximai-Verdrängung: 28.600 t
  • Länge in der Konstruktionswasserlinie: 174,7 m
  • Länge über Alles: 175,7 m
  • Breite, maximal: 29,5 m
  • Antriebsanlage: 15 Wasserrohrkessel, 3 Dampfturbinen Leistung bei den Probefahrten, 43.300 PS
  • Aktionsradius: 8,000 Seemeilen bei 12 Knoten
  • Höchstgeschwindigkeit: Knoten 21
  • Besatzung: 41 Offiziere, 1.095 Unteroffiziere und Matrosen
  • Panzerung (mm): Hauptgürtelpanzer 350, Obergürtelpanzer 180, Kasematten 170,Seitenpanzer 120-180,Vierkant 170,Oberdeck 30, Abschrägung des Oberdecks 30, Unterwasserschutz, Torpedoschott 40, Türme 150-300, Barbetten 300, Kommandotürme 200-300
  • Bewaffnung: 10x30,5 cm SK U50 C/08 in 5 Türmen (davon je 2 überhöht vorn und achtern) (Reichweite - 20.400 m, Munitionsvorrat - 900 Schüsse) 14x15 cm SK U45 C/09 in Kasematten (Reichweite -16,800 m, Munitionsvorrat-2.240 Schüsse) 6x8,8 cm SK U35 C/06 in Kasematten (1917 abgebaut) 2 (später 4)x8,8 cm Flak U45 C/13 auf dem Heck (Munitionsvorrat-2.500 Schüsse) 5x50 cm Unterwassertorpedorohre (Munitionsvorrat - 16 Torpedos)
  • Rumpf:

    Es ist leider nur eine Vollrumpfdarstellung möglich. Eine Sollbruchstelle zum Schneiden fehlt. Auf der Außenseite des Rumpfes ist eine sehr dünne erhabene Gravur dargestellt. Vielleicht schneidet man dort.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Rumpf in Seitendarstellung

    Die Bullaugen sind leider nicht so präzise dargestellt.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Decksteile

    Die Decks haben eine feine Plankengravur und feine Detaillierung.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Teile 1

    Sehr filigran ausgeführt! Toll!

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Teile 2

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Teile 3

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Teile 4

    Die Türme der schweren Artillerie haben sehr feine erhabene Nietengravuren.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Teile 5

    Die Barkassen sind mit Rudern ausgestattet.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Teile 6

    Alle Masten sind sehr filigran. Der, der takeln möchte, sollte vielleicht eine Konstruktion aus Messing in Erwägung ziehen.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Der Decalbogen

    Ringe der Fliegerkennung sowie verschiedene Flaggen.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Der Seitenriss

    Der Bauplan ist übersichtlich in 35 Baustufen gegliedert. Detailzeichnungen weisen den Modellbauer auf mögliche Verspannungen der Masten, der Kräne und der Bootsdavits hin.

    ICM - SMS Großer Kurfürst

    Stärken: Eines von drei verfügbaren Plastikbausätzen von Schiffen der Kaiserlichen Marine. Und zudem noch ein ziemlich guter Bausatz.
    Schwächen: Bullaugen und andere Applikationen an Rumpfwänden und Decksbereichen nicht ganz präzise.
    Anwendung: Alle Masten sind sehr filigran. Der, der takeln möchte, sollte vielleicht eine Konstruktion aus Messing in Erwägung ziehen. Wer Relings setzen will, schaut hier: Relings von Saemann

    Fazit:

    Tolle Idee Schiffsmodell der kaiserlichen Marine in 1:350 im Spritzgussverfahren herzustellen. Der Preis von 49 € ist im Vergleich zu den Bausätzen aus Resin fast geschenkt. Hoffentlich kommen noch andere deutsche Schiffsklassen dieser Epochen von diesem Hersteller.

    Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 16. Januar 2005

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > ICM > SMS Großer Kurfürst

    © 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog