Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Ferrari 365 GTB4 Daytona

Ferrari 365 GTB4 Daytona

(Revell - Nr. 07373)

Revell - Ferrari 365 GTB4 Daytona

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07373 - Ferrari 365 GTB4 Daytona
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. xx €
Inhalt:
  • 1 Bauanleitung
  • 1 kleiner Decalsatz
  • 1 Karosse aus rotem Kunststoff
  • 1 transparenter Spritzling
  • 4 profilierte Gummireifen
  • 1 verchromter Spritzling ( Felgen, Stosstangen mit Kühlergrill )
  • 2 schwarze Spritzlinge (Fahrwerk und Inneneinrichtung )
  • 1 roter Spritzling ( Motorhaube und Schürzen )
  • 1 silberner Spritzling ( Motor und Auspuff )
  • Besprechung:

    Zur Geschichte

    Wenn ich hier noch etwas wesentliches zu der Firma Ferrari verlauten lassen würde, könnte ich auch die berühmten Eulen nach Athen tragen. Also werde ich mich erst mal nur kurz auf das Vorbild vom Daytona beschränken.

    Die ersten Blicke auf den neuen 365 GTB4 konnten die Besucher des Pariser Autosalon im Jahre 1968 erhaschen. Die Fachpresse war sich mit dem Publikum des Salons einig. Sie waren alle begeistert von diesem Fahrzeug, welches aus der Feder des Designers Pinnifarina stammte.

    Schnell wurde auch der passende Name des Fahrzeuges gefunden. Alle eingefleischten Fans dieser italienischen Sportwagenschmiede kennen diesen 365 als DAYTONA. Dieser Name ist zum Gedenken an den legendären Ferrarisieg der 24-Stunden von Daytona im Jahre 1967 genommen worden.

    Um das Gewicht des Fahrzeuges zu verringern, wurden die Türen, Motorhaube und Kofferraumdeckel aus Aluminium gefertigt. Bei der Länge der Motorhaube ein nicht zu verachtendes Argument. Alles in allem kam der Sportwagen aber noch immer auf ein Gewicht von 1625 kg. Sein 4,4-Liter-V12-Motor mit seinen 4 obenliegenden Nockenwellen wurde aber spielend mit diesem Gewicht fertig. Mit seinen 352 PS und seiner angegebenen 7500 Umdrehungen pro Minute konnte er eine Endgeschwindigkeit von gut 280 km/h erreichen.

    Revell - Ferrari 365 GTB4 Daytona

    Der Bausatz

    Als erstes kann ich sagen, dass die Schachtel bis zum Rand gefüllt ist. Somit ist es keine Mogelpackung. Insider wissen was ich meine.

    Ich fange mit der Bauanleitung an. Hier kann man sagen, dass der normale Revell Standard gehalten wird und somit übersichtlich.

    Revell - Ferrari 365 GTB4 Daytona

    Die Karosse wirkt etwas instabil und leicht verzogen. Dieses Problem liegt bestimmt am Aufbau des Bausatzes, da die Front- und Heckbereiche noch angeklebt werden müssen. Nach dem Zusammenbau müsste dieses Problem gelöst sein. Im großen und ganzen macht die Karosse keinen schlechten Eindruck, wobei Teile des Motorraums und die Batterie schon angegossen sind.

    Die 4 Reifen haben ein schönes Profil wirken auf mich aber etwas wuchtig. Der Decalsatz ist klein aber komplett.

    Revell - Ferrari 365 GTB4 Daytona

    Der transparente Spritzling hat alle nötigen Glasteile die einen sehr guten Eindruck machen. Die Fahrertür kann nur ohne Scheibe gebaut werden (Wird wohl ein Sommerauto werden). Über die Passgenauigkeit kann ich leider noch nichts sagen.

    Die 4 schönen Felgen entstehen aus dem verchromten Spritzling. Dieser weiß auch gut zu gefallen.

    Revell - Ferrari 365 GTB4 Daytona

    Der schönste Spritzling von allen ist der silberne mit den Motorteilen. Dieser hat für mich die Qualität früherer Tamiyabausätze. Er ist einfach klasse.

    Die anderen Spritzlinge für das Fahrwerk, Inneneinrichtung, Motorhaube und den Schürzen sind sauber verarbeitet.

    Revell - Ferrari 365 GTB4 Daytona

    Anwendung: Benötigte Farben:

    Revell Nr. 34, 302, 99, 9, 90, 94, 91, 51, 83, 314, 85, 730, 731.

    Fazit:

    Wenn wir alles zusammen fassen, kann ich sagen, dass ich eine Kaufenpfehlung aussprechen kann.
    Der Bausatz kann aber nicht sein Alter leugnen. Dieses hat aber auch seine Vorteile. In den heutigen Kits sucht man den Motor meist vergebens. Leider sind die Vorderräder nicht lenkbar. Trotz der Probleme mit der Karosse und den für mich wuchtig wirkenden Reifen ist der Bausatz für die Ferraristi ein absolutes muss. Andere Autofreaks sollten ruhig mal einen Blick drauf werfen. Es lohnt sich.
    Weitere Ferraribesprechungen werden folgen.

    Diese Besprechung stammt von Heinz "Heinzi" Behler - 02. Mai 2005

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Ferrari 365 GTB4 Daytona

    © 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog