Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär Modern > J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

(Hasegawa - Nr. 43015)

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Produktinfo:

Hersteller:Hasegawa
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:43015 - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 20 €
Inhalt:Für jedes Schiff 5 Gussrahmen, ein Decalbogen, Gewichte für die Bodenplatte und Klebestreifen zum Befestigen dieser, 1 zweiseitige Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Chikuma ist das fünfte Schiff der Abukuma-Klasse und wurde in der Hitachi Maizuru Werft gebaut. Tone wurde als sechstes Schiff bei Sumitomo Heavy Industries Uraga Works gefertigt. Beide Schiffe wurden im Februar 1993 in Dienst gestellt. Die Abukuma-Klasse ist das Herzstück der J.M.S.D.F. Küstenverteidigung, der Japan Maritime Self-Defence Force.

Technische Daten
  • Verdrängung: 2000 to
  • Länge: 109 Meter
  • Breite: 13,40 Meter
  • Geschwindigkeit: 27 kn
  • Bewaffnung: 4 SSM Harpoon Starter, 2x20mm CIWS, 1 Geschütz 76 mm, 1x 8fach Starter für ASROC (Anti Submarine Flugkörper) SUM, 2x 3fach Torpedorohre

Das Modell

Bereits letztes Jahr ist ein Bausatz der Abukuma-Klasse auf den Markt gekommen. Dieser Bausatz umfasst zwei weitere Schiffe dieser identischen Schiffe mit einem auf die beiden Schiffe zugeschnittenenen Decal-Bogen. Der Guß ist sehr filigran und gratfrei, die Passgenauigkeit ist sehr gut, so dass einem ungetrübten Bastelvergnügen nichts im Wege steht. Sinkstellen, Auswurfmarken an sichtbaren Stellen und andere Häßlichkeiten sucht man vergebens. Dickes Plus dafür!

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Der Rumpf ist brilliant geglückt und von einer Bauteilplanung der Entwickler, nach der man einen komplett geraden Rumpf erwarten kann, ohne dass dieser sich wirft wie eine Banane.

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Alle übrigen Kleinteile sind sehr filigran, die Angüsse sind nicht zu dick, so dass man beim Trennen der Teile diese nicht sofort schrottet.

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Der Fachwerkmast ist immer noch so dünn ausgefallen, dass 98% der Schiffmodellliebhaber sicherlich mit diesem zufrieden sein werden und nicht nach einem Fotoätzteilesatz Ausschau halten müssen.

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Der Decal Bogen ist sauber gedruckt und hat glänzenden Trägerfilm, der allerdings recht eng um die Bedruckung läuft. Vorteil: die Ringe der Decksmarkierung für das Geschütz am Bug und für den ASROC-Starter haben keinen durchlaufenden Trägerfilm! Markierungen sind außerdem für Retungsringe, Flaggen, Schiffsmummern und -namen vorhanden.

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Die Bauanleitung gliedert sich in acht Baustufen. Das Layout ist leider etwas gedrungen und so nicht gerade übersichtlich, was einen Einsteiger sicherlich abschrecken wird. Die Farbanweisungen liegen für Aqueous Hobby Color, Mr. Color und für Tamiya Töne vor.

Hasegawa - J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

Stärken: Toll filigran, schöner Decalbogen, zwei Einheiten im Kit vorhanden
Schwächen: Bauanleitung nicht übersichtlich.
Anwendung: Die Baustufe 1 sollte komplett mit Lackierung fertiggestellt sein, da nur so die Decals für die Decksmarkierungen sinnvoll aufgebracht werden können. Wer weiterbaut ohne es so zu machen, handelt sich ernsthafte Probleme mit den Naßschiebebildern ein. Vielleicht könnte man den Heckbereich noch etwas ausarbeiten, da die Stützen, die das Flugdeck im hinteren Bereich tragen, etwas dünner sein sollten.

Fazit:

Nicht gerade auf Schiffmodellbauer in unseren Breitengraden abgestimmt, dennoch schön zu bauen wegen der tollen Qualität. Originalfotos zum Supern des Modells gibt es sicherlich nur in Originalsprache in Japan oder vielleicht im Netz.

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 13. Juni 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Militär Modern > J.M.S.D.F. Chikuma DE233 und Tone DE 234

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog