Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Sack AS 6

Sack AS 6

(Special Hobby - Nr. 48005)

Special Hobby - Sack AS 6

Produktinfo:

Hersteller:Special Hobby
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:48005 - Sack AS 6
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 20,- €
Inhalt:
  • 1 Spritzgußrahmen in hellgrauem Plastik
  • 1 Beutel mit Resin Teilen
  • 1 Vaku Cockpithaube

Besprechung:

Bei der Sack AS6 handelt es sich um ein Experimentalflugzeug, das aus privater Initiative entstand. Arthur Sack begann in der 40er Jahren nach ausgiebigen Experimenten mit Flugzeugmodellen mit dem Bau seines 6. Versuchsmusters. Den wenigen noch existierenden Informationen zufolge wurden neben einem Argus As 10c Triebwerk wohl auch Teile einer Bf 109 verwendet (u.a.Cockpithaube und Fahrwerk). Das Flugzeug bestand vorwiegend aus Holz und wurde ab dem Frühjahr ´44 durch Angehörige der I./JG 400 die mit dem Fluagzeugmuster Me 163 ausgrerüstet waren in Brandis bei Leibzig erfolgreich erprobt. Während der Rückzugsgefechte wurde die Sack AS 6 in Brandis aufgegeben und zerstört.

Nein das ist kein Discus für Modellbauer, das sind die Spritzgußteile der Sack AS 6.
Nein das ist kein Discus für Modellbauer, das sind die Spritzgußteile der Sack AS 6.

Zugegeben, so richtig etwas anfangen konnte ich mit diesem "Fliegenden Bierdeckel" erst nicht. Anfangs war ich sogar geneigt dieses Gebilde in die "what if" Ecke zu stellen. Aber nachdem ich mir die wenigen Infos, die es zu diesem Flugzeug gibt, genauer angesehen hatte, war es mir dann doch eine Besprechung wert! Viele Teile gibt der Bausatz nicht her, es sind man gerade knapp 28 Teile die aus der Bausatzschachtel purzeln. Dabei stellt man auf den zweiten Blick fest, dass die Spritzgußteile klar in der Mehrheit sind, das Cockpit ist jedoch komplett in Resin wiedergegeben, Seitenwände inklusive! Nebem den mit angegossenen Gurten versehenen Sitz gehört auch die Vorderseite des Triebwerkes zu den Resinteilen. Ein absoluter Pluspunkt, ist doch die Stirnseite des Motors später durch die Kühlluftschlitze der Motorhaube einsehbar.

Die Resinteile sind vom feinsten!
Die Resinteile sind vom feinsten!

Bei den Spritzgußteile handelt es sich um Short Run Teile in "bester Qualität". Armdicke Angüsse ergänzen sich mit Fischhaut, die für einen arbeitsintensiven Zusammenbau sprechen. Fahrwerk und Hauptfahrwerksräder sollte man lieber aus der Grabbelkiste ergänzen, hier kommt dem Modellbauer die Entscheidung des Herrn Sack, Teile der Bf 109 zu verbauen, durchaus entgegen.

Decalbogen und Vakuhaube
Decalbogen und Vakuhaube

Eigeninitative ist auch beim Befestigen der Höhen- und des Seitenruders gefragt, Paßstifte such man hier vergebens. Selbiges auch beim Fahrwerk, dankenswerterweise hat der Hersteller aber eine Zeichnung mit Maßen und Winkeln in der Bauanleitung abgedruckt. Die Decals machen einen ordentlichen Eindruck. Zwar beschränkt sich deren Anzahl auf Hoheitsabzeichen und Bauloskennung, sowie einen Walkaway Streifen, die Decals sind aber sehr sauber gedruckt und ohne großen erkennbaren Trägerfilm.

Darstellbare Maschinen:
Eine; und zwar nur eben jenes sechste gebaute Flugzeug die "V6".
Stärken: F-16, Me 109, bah das war gestern; das hat jeder! Wer etwas außergewöhnliches in der Vitrine oder auf dem Ausstellungstisch haben möchte, sollte sich dieses Bausatzes annehmen. Der Preis ist in Anbetracht des kompletten Cockpits sogar als moderat anzusehen.
Schwächen: Short Run, im Grunde sagt das einiges, wenn nicht sogar alles. Obwohl es durchaus noch schlimmer geht, Arbeit bereitet dieses kleine Experimentalflugzeug allemal. Da spielt es keine große Rolle, dass sich nur wenige Teile im Kit befinden.
Anwendung: Mittel bis schwer. Zwar wird wegen der "Teilevielfalt" niemand ernsthaft ins Schwitzen geraten, aber der Bausatz an sich ist dann doch eher arbeitsintensiver als manch fernöstliches Schüttelmodel neuerer Produktion.

Fazit:

Wer ein etwas ausgefallenes Modell haben möchte, sollte jetzt zuschlagen, die Anzahl der verfügbaren Kits in deutschen Händlerregalen dürfte nur noch beschränkt sein.

Diese Besprechung stammt von Jörg Bohnstedt - 10. August 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Sack AS 6

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog