Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Pegasus Hobbies > Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector

Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector

(Pegasus Hobbies - Nr. 9004)

Pegasus Hobbies - Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector

Produktinfo:

Hersteller:Pegasus Hobbies
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:9004 - Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector
Maßstab:1:1400
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 25 US$
Inhalt:
  • 36 Einzelteile aus ABS-Plastik für das Raumschiff
  • 4 Eintelteile für den Displayständer
  • Markierungsbogen
  • Bauplan

Besprechung:

Wer möchte kann die Fenster im Rumpf ausschneiden und eine Beleuchtung einbauen.
Wer möchte kann die Fenster im Rumpf ausschneiden und eine Beleuchtung einbauen.

Pegasus Hobbies sind seit einiger Zeit auch als Hersteller von SciFi-Bausätzen bekannt. Z.B. wurde der Bausatz „Apollo 27“ von der Zeitschrift ModellFan als „Modell des Jahres 2009“ ausgezeichnet. Wer sich einmal auf der Internetseite des amerikanischen Herstellers umsieht, wird aber noch mehr SciFi-Bausätze finden.

Doch zurück zur „Protector“: Der Kinofilm „Galaxy Quest“ versteht sich als eine augenzwinkernde Parodie auf „Star Trek“. Offenbar hat sich seit der Premiere im Jahr 1999 die Popularität derart gesteigert, dass es sich offenbar gelohnt hat zu dem Film Modellbausätze auf den Markt zu bringen. (Es gibt noch einen weiteren Bausatz mit Phaser-Pistole und Kommunikator. Außerdem gibt es das Raumschiff auch als Fertigmodell.)

Ungewöhnliche Form der sog. Tragflächen. Aber bei SciFi ist alles/vieles möglich.
Ungewöhnliche Form der sog. Tragflächen. Aber bei SciFi ist alles/vieles möglich.

Und hier die Ansicht von oben.
Und hier die Ansicht von oben.

Die Kleinteile sowie die Bauteile für das Command Ship.
Die Kleinteile sowie die Bauteile für das Command Ship.

Das Modell besteht aus 36 Einzelteilen und vier Teilen für einen dekorativen Displayständer. Die Einzelteile sind ohne Fischhaut oder anderen, sofort erkennbaren, Unregelmäßigkeiten hergestellt. Manche Angüsse sind jedoch recht groß und bedürfen einer besonderen Beachtung. Die Gravuren sind versenkt und nicht übermäßig breit dargestellt. Die Anzahl der Details ist auch in Ordnung. Soweit man das bei einem Modell ohne historische Vorlage überhaupt sagen kann. Ein Teil der Klebenkanten wird durch andere Bauteile verdeckt. Deswegen halten sich Schleif- und Spachtelarbeiten auch in Grenzen und die Montage sollte daher recht zügig erledigt sein.

Kommen wir zu den „Features“: Die Klarteile sind blau eingefärbt. Das ergibt später einen schicken Effekt. Das „Command Ship“ auf dem Rücken der „Protector“ kann als separates Modell dargestellt werden. Jedoch sieht dann das Mutterschiff nicht mehr so stromlinienförmig aus. Wie es euch beliebt .... so heißt es!  

Etwas länger und schmaler, und die Enterprise lässt grüßen!
Etwas länger und schmaler, und die Enterprise lässt grüßen!

Ansicht von oben.
Ansicht von oben.

Der stabile Displayständer glänzt mit einem dekorativen Emblem.
Der stabile Displayständer glänzt mit einem dekorativen Emblem.

Pegasus Hobbies - Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector

Auch die Klarteile machen eine gute Figur.
Auch die Klarteile machen eine gute Figur.

Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. ProtectorDie Teile für das Command Ship in Nahaufnahme.Details an den Antriebseinheiten von außen ...... und innen.Der Rumpfspitze kommt im Film auch einer Bedeutung zu ...Der Rumpfrücken mit der Öffnung für das Command Ship.

Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector

 

Die Decals machen ebenfalls einen brauchbaren Eindruck.
Die Decals machen ebenfalls einen brauchbaren Eindruck.

Stärken:
  • Relativ wenige Teile. Daher auch für Gelegenheits-Modellbauer geeignet.
  • Mit ca. 25,- US$ noch als preiswert zu bezeichnen – wenn nicht noch der Versand hinzu käme.
Schwächen:
  • Warum muss es gerade ABS-Plastik sein?
  • Ohne Importeur in Deutschland nicht leicht zu bekommen.

Fazit:

Schön, dass sich ein Bausatzhersteller auch mal an etwas anderes außer Star Trek und Star Wars versucht. Die „Protector“ sollte bei keinem SciFi-Modellbauer in der Sammlung fehlen!

Das fertig Modell hat eine Länge von ca. 32 cm, ein Breite von ca. 35 cm und eine Höhe von ca. 7 cm.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Es sei noch zu erwähnen, dass es von „ParaGrafix“ (www.paragrafix.biz) einen Ätzteilesatz (Nr. PGX126, ca. 20,- US$) für das Modell der „Protector“ gibt. Mit ihm kann das „Command Ship“ und die Antriebseinheiten besser detailliert werden. Als Zugabe enthält er einen „Pod Hangar“, für den am Heck des Modells noch eine entsprechende Öffnung geschnitten werden muss.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 04. Juli 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Pegasus Hobbies > Galaxy Quest NTE-3210 N.S.E.A. Protector

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog