Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Games Workshop > Devilfish APC

Devilfish APC

(Games Workshop - Nr. 99120113003)

Games Workshop - Devilfish APC

Produktinfo:

Hersteller:Games Workshop
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:99120113003 - Devilfish APC
Maßstab:Ohne
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2004
Preis:30,- EUR
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge mit 43 Einzel- und 9 Klarteilen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Diesen Bausatz konnte ich relativ preiswert bei einer Auktion angeln. Da dies ist mein erster Kit aus dem Haus GW ist, kann ich hier ganz unvoreingenommen berichten.

Die Verpackung, auch die Kartonrückseite, ist sehr ansprechend und dekorativ gestaltet. Sie enthält fünf Spritzlinge. Optimal wäre es gewesen, wenn diese noch separat in Folie verpackt gewesen wären. Bei den gängigen Modellbaufirmen ist dies Standard. Die Klarteile für die Standfüße liegen lose bei. Da aber die Einzelteile des Devilfish recht massiv sind, ist die Bruchgefahr eher gering.

Die versenkten Gravuren und sonstigen Details sind zwar nicht so fein dargestellt wie bei „normalen“ Bausätzen aus dem Fachgeschäft, aber sie sind sehr scharf und ohne Gratbildung ausgebildet. Das deutet auf einen guten Formenbau hin. Die wenigen Versatzspuren sind am augenscheinlichsten am Fahrwerk und an der Figur. Solches überschüssiges Material ist jedoch leicht zu entfernen.

Der Spritzling mit den beiden größten Bauteilen.Weitere Bauteile für den Rumpf und die Triebwerke.Alle Kleinteile im Überblick.Die Oberseite des Teufelsrochen mir ihrerm markanten Design. Länge ca. 16 cm, Breite ca. 13 cm.Die Unterseite der Bodenplatte.Hier die Innenseite der Bodenplatte. Der Fußboden des Innenraums ist strukturiert.

Der Spritzling mit den beiden größten Bauteilen.

Der Spritzling mit den beiden größten Bauteilen. 

Wer möchte, kann noch diverse Details ergänzen. Der Fantasie sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt. So z.B. die Waffenmündungen aufbohren, das Fahrwerk verfeinern, Klappen geöffnet darstellen, im Innenraum eine Ausrüstung andeuten, Antennen auf dem Modell ergänzen, Spuren von Beschädigungen und Reparaturen, etc.

Vor dem finalen Zusammenbau unbedingt den Schwerpunkt des Modells prüfen. Es könnte hecklastig sein!

Viele Details sind gut reproduziert.Das Heckteil.Bauteil für eines der Triebwerke.Die Innenseiten der seitlichen Einstiegsluken.Das Fahrwerk kommt etwas grob daher.Die einzige Figur des Bausatzes. Geschätzt vielleicht irgendwo bei 1:48.

Viele Details sind gut reproduziert.

Viele Details sind gut reproduziert. 

Der Bauplan ist ein Sammelbauplan für verschiedene Modelle des Herstellers. Hier wollte sich GW offenbar einen Bauplan je Modell sparen. Das ist gewöhnungsbedürftig – aber nicht weiter schlimm. Die Markierungen sind glänzend und versatzfrei gedruckt.

Dünn und glänzend gedruckte Markierungen.
Dünn und glänzend gedruckte Markierungen.

Vorsicht - nur die linke Zeichnung betrifft das Modell des Devilfish.
Vorsicht - nur die linke Zeichnung betrifft das Modell des Devilfish.

Stärken:
  • Markantes Design
  • Aus dem Karton gebaut an einem Wochenende fertigzustellen
Schwächen:
  • Stellenweise recht grobe Details
  • Nur im Fachhandel (oder über Internet) zu bekommen
Anwendung:
  • Auch für Einsteiger geeignet.

Fazit:

Wer den Bausatz irgendwo günstig bekommen kann, sollte nicht zögern. Der Listenpreis von 30,- EUR ist gerade noch zu verschmerzen.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 30. Oktober 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Games Workshop > Devilfish APC

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog