Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

(UM - Nr. 409)

UM - 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

Produktinfo:

Hersteller:UM
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:409 - 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • 2 grüne Spritzgussrahmen
  • 1 (Doppel-) Ätzteilplatine
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Vorbild

Die Rote Armee entwickelte in den 30er Jahren aus der 3,7cm PAK von Rheinmetall eine eigene 4,5cm PAK (53-K). Sie war die Standard PAK der Roten Armee zu Beginn des Russlandfeldzuges. Doch wie die deutsche 3,7cm PAK war die 53-K in ihrer Leistung nicht mehr ausreichend. So verbesserten die Russen die Leistungsfähigkeit ihres Geschützes in dem sie das Rohr verlängerten und neue Geschosse einführten so stark, dass es nun fast eine doppelt so starke Panzerung durchschlagen konnte. Dieses Geschütz (M-42) war dann auch bis zum Ende des Krieges im Einsatz. Insgesamt wurden mehr als 50.000 dieser Geschütze hergestellt.

UM - 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

Der Spritzling

Der Spritzling enthält sämtliche notwendigen Bauteile für den Bau eines Geschützes. In diesem Bausatz unterscheiden sich die beiden Geschütze beim Kanonenrohr und bei den Rädern. So ist auf diesem Spritzling ein doppelter Radsatz und ein doppeltes Kanonenrohr enthalten. Ansonsten sind die Geschütze identisch. Etwas Probleme bereitete mir das Verschlussstück. In der Anleitung ist es offen dargestellt, ich habe es nur geschafft, dieses geschlossen darzustellen. Eine Munitionskiste und zwei verschiedene Granaten mit jeweils sechs Stück runden diesen Spritzling ab. Dieser Spritzling liegt zweimal dem Bausatz bei.

UM - 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

Ätzteilplatine

Die Ätzteilplatine besteht im Wesentlichen aus dem Schutzschild, Streben für das Schutzschild und ein paar Griffen. Das einzige was bei der Verarbeitung etwas Probleme machte waren die Streben, deren Halterung hat sich nach dem ersten Knick gleich verabschiedet. So wurden die Streben halt ohne diese Halterung angebracht. Man muss auch sehr aufpassen, dass die Zieloptik durch die vorgesehen Öffnung im Schutzschild durchgucken kann.

UM - 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

Die Bauanelitung

Die Bauanleitung besteht aus einem Bogen DIN A 3 Papier, sieht mehr wie eine Kopie als wie ein Druck aus. Die Bauanleitung enthält auch eine Beschreibung der Geschichte des Fahrzeugs. Was aus diesem Bausatz entstehen kann, soll ein Modell zeigen. Für die Erstellung wurden nur Plastikkleber, Bastelmesser, ein paar Feilen und Pinzetten verwendet.

45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 45mm anti tank gun 1937 (53-K) Western front, winter 1942
  • 45mm anti tank gun 1942 (M-42) 1st Byelorussian Front Summer 1942
Stärken:
  • Sehr schönes Modell eines kleinen Geschützes
  • Es können zwei verschiedene oder zwei gleiche Geschütze aus diesem Bausatz gebastelt werden
  • Zwei verschiedene Munitionsarten und eine Munitionskiste
Schwächen:
  • Kanonenrohr nicht aufgebohrt
  • Es müssen Ätzteile verwendet werden

Fazit:

Ich bin sehr froh, dass endlich auch diese kleinen Geschütze nun in so einem schönen Modell wiedergegeben werden können. Ich kann den Bausatz wärmstens empfehlen, allerdings müssen Anfänger aufpassen, die Teile sind sehr klein.

Diese Besprechung stammt von Stefan Helzel - 10. November 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > 45MM ANTI-TANK GUN 53-K (1937) AND M42 (1942)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog