Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Exploration Vessel of Earth (E.V.E.)

Exploration Vessel of Earth (E.V.E.)

(Light Force, Inc. - Nr. ohne)

Light Force, Inc. - Exploration Vessel of Earth (E.V.E.)

Produktinfo:

Hersteller:Light Force, Inc.
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:ohne - Exploration Vessel of Earth (E.V.E.)
Maßstab:1:864
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2003
Preis:ca. 10 US $
Inhalt:
  • 2 UFO-Bauteile
  • 1 Antriebseinheit bestehend aus diversen Kleinteilen
  • 1 Bauanleitung
  • 1 erklärender Text

Besprechung:

Weitere Einzelheiten von der Verpackung
Weitere Einzelheiten von der Verpackung

Von einem Bausatz im landläufigen Sinne kann man bei dem vorliegenden Modell kaum sprechen. Besteht er, streng genommen, nur aus zwei Teilen und etwas Zubehör. Aber gerade dieses Zubehör ist wie das Salz in der Suppe. Es besteht aus einer dreifarbigen Scheibe, in die sechs SMD-LEDs eingebaut sind. Diese werden durch zwei Knopfzellen mit Strom versorgt. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen, aber starken, Magneten sowie zwei Distanzscheiben aus Kunststoff und ein Metallplättchen. Die SMD-LEDs mit Batterien sollen mit der größeren Unterlegscheibe aus Kunststoff in die untere Hälfte des UFO geklebt werden. Der Magnet mit dem Metallplättchen und der kleinere Unterlegscheibe finden in der oberen Hälfte des UFO Platz. So halten beide Hälften auch ohne die Verwendung von Kleber gut zusammen. Die umlaufende Naht ist kaum zu erkennen.

Diese Zeichnung würde als Bauanleitung ausreichen...
Diese Zeichnung würde als Bauanleitung ausreichen...

Positiv fällt auf, dass die Details auf der Rumpf Ober- und Unterseite gut ausgeprägt sind. Mit etwas Geschickt bei der Lackierung lässt sich bestimmt ein passables Ergebnis erreichen. Hier kann nach eigenem Geschmack vorgegangen werden. Es empfiehlt sich jedoch auf der Unterseite die Mitte frei zu lassen, damit man später auch noch das Blitzen der SMD-LEDs durch das Material hindurch sehen kann. Grundiert und lackiert ist der Effekt wohl nicht mehr sichtbar.

Hier alle Teile im Überblick und Größenvergleich
Hier alle Teile im Überblick und Größenvergleich

Der Karton enthält auch noch ein Teil welches als Landegestell verwendet werden kann. Jedoch sieht das dreieckige Stück aus, als wäre es aus einer Pizza-Schachtel zweckentfremdet worden. Hier empfiehlt es sich selbst kreativ zu werden. Das erste Beiblatt dient als Bauanleitung und erfüllt seinen Zweck. Das zweite Beiblatt soll anhand von Zeichnungen offenbar den Aufbau und die Wirkungsweise eines hypothetischen Magnetfeldantriebes (für E.V.E. ?) erläutern. Nun ja – zumindest ein netter Versuch ohne größeren Nährwert. Das UFO hat einen Durchmesser von 7,7 cm und eine Höhe von ca. 2 cm. Auf der Verpackung ist ein „realer“ Durchmesser von 216 Fuß = 65,8 Meter angegeben. Wie diese Angaben zu Stande kommen sei dahingestellt.

Die Unterseite. In der Mitte werden später die Leuchteffekte zu erkennen sein.
Die Unterseite. In der Mitte werden später die Leuchteffekte zu erkennen sein.

Von Light Force, Inc. gib es noch ein zweites Modell eines dreieckförmigen größeren UFO mit dem Namen „TR-3E Triangular UFO Anti-Gravity Craft“. (Ein Baubericht davon wird bald hier zu lesen sein.) Beide Modelle sind des öfteren, in verschiedenen Verpackungen, bei eBay USA zu finden. Die Preise dafür bewegen sich jeweils zwischen ca. 10 und 15 US $.

Die Innenseite des unteren Bauteils
Die Innenseite des unteren Bauteils

Die Oberseite von E.V.E. mit den Details
Die Oberseite von E.V.E. mit den Details

Die Innenseite des oberen Bauteils
Die Innenseite des oberen Bauteils

Der Licht/Magnetfeldantrieb als komplette Baugruppe......und hier in seine Einzelteile zerlegt.Funktionsprüfung der SMD-LEDs. Scotty - fertig für Beschleunigung...Oben hui, unten pfui !Die etwas ausführlichere BauanleitungHier wird wohl das Geheimnis des Magnetfeldantriebes erklärt.

Der Licht/Magnetfeldantrieb als komplette Baugruppe...

Der Licht/Magnetfeldantrieb als komplette Baugruppe... 

Stärken: Ungewöhnlicher aber durchdachter Bausatz
Schwächen: In Deutschland kaum bis gar nicht zu bekommen
Anwendung: Leicht

Fazit:

Was auch immer dieses Firma dazu bewegt hat das Modell von E.V.E. auf Markt zu bringen ... dem geneigten SciFi-Modellbauer solls egal sein. Auf jeden Fall ist es ein nicht alltäglicher Bausatz eines UFO und trägt den Titel „Exot“ zu Recht.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 03. Januar 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Exploration Vessel of Earth (E.V.E.)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog