Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Lost in Space: Jupiter 2

Lost in Space: Jupiter 2

(Moebius Models - Nr. 913)

Moebius Models - Lost in Space: Jupiter 2

Produktinfo:

Hersteller:Moebius Models
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:913 - Lost in Space: Jupiter 2
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 110,- US $
Inhalt:
  • 18 Spritzlinge mit 241 Einzelteilen, davon 63 Klarteile
  • Bauanleitung
  • Markierungsbogen.

Besprechung:

Das Bild ist leider etwas verzerrt - aber der Größenvergleich mit der 2 EURO-Münze ist klar erkennbar.
Das Bild ist leider etwas verzerrt - aber der Größenvergleich mit der 2 EURO-Münze ist klar erkennbar.

Es gibt nur wenige SciFi-Bausätze auf dem aktuellen Markt bei denen man zwar schon von Bildern aus dem Netz oder auf Papier in Punkto Größe oder Detaillierung recht beeindruckt ist. Na gut – wegen der Kosten meistens auch. Aber wenn man dann diesen Bausatz real in der Hand hält und die Dimensionen selbst betrachtet kriecht so etwas wie Ehrfurcht den Rücken hoch und lässt die Augen aufleuchten. Unwillkürlich denkt man dann „Mist, das Regal ist zu klein für den Karton!“. So erging es mir, als ich die Jupiter 2 aus der Kult-TV-Serie „Lost in Space“ im Herbst 2010 mein Eigen nennen konnte.

Ein kurzer Rückblick: „Lost in Space“ war eine SciFi-TV-Serie, die von 1965 bis 1968 sehr erfolgreich im amerikanischen Fernsehen lief. Die erste der drei Staffeln wurde noch in s/w, die folgenden in Farbe produziert. Auch wenn sie in der Popularität bald von Star Trek übertroffen wurde, so hat sich bis heute eine große Fan-Gemeinde hauptsächlich in den USA gehalten. Jedoch ist der „LiS-Virus“ nie so richtig auf Europa übergesprungen. 1998 wurde das Thema neu und modern verfilmt. Jedoch hatte der einzige Film nur mäßigen Erfolg an den Kinokassen.

Um so erstaunlicher war, dass 2009 die kleine Modellbaufirma Moebius Models eine ganze Serie von neu entwickelten Modellen zum Thema „Lost in Space“ auf den amerikanischen Markt brachte. Und das überwiegend in großen Maßstäben. Wie auch bei den anderen Großmodellen zeichnet sich die Jupiter 2 nicht nur durch die Größe aus, sondern auch in Sachen Vorlagentreue und Detailgenauigkeit. Das zieht sich durch bis hin zur Bauanleitung, die aus Zeichnungen, Baustufenfotos und Text besteht. Eine genaue Legende zu den Requisiten und der Filmproduktion und deren Auswirkung bzw. Beeinflussung von anderen TV-/Kinofilmen schließt sich an. Selbst sogar wie das Kartonbild entstanden ist wird beschrieben.

Die Größenordnung Salatschüssel wird übertroffen!
Die Größenordnung Salatschüssel wird übertroffen!

So – jetzt ist aber genug geschwärmt. Hier die Fakten: Der Karton hat die Abmessungen 46,5 x 46,5 x 12 Zentimeter. Er ist bis zur Kante gefüllt mit 18 Spritzlingen. Die 241 Teile verteilen sich auf 178 Einzel- und 63 Klarteile. Die Ober- und Unterteile der Jupiter 2 haben einen Durchmesser von 46 Zentimeter. Die Höhe des fertigen Modells wird bei etwa 25 Zentimeter liegen. Das Oberteil hat leider einen deutlichen Riss auf der Oberseite. Vermutlich ist das während des weiten Transportweges passiert. Ärgerlich – aber zu reparieren.

Die meisten Bauteile werden für die komplette Inneneinrichtung der Zentrale und der angrenzenden Bereiche verwendet, sofern sie in der TV-Serie zu sehen waren. Hier wurde von Moebius Models sehr genau recherchiert. Alle Details zu nennen würden hier den Rahmen sprengen. Aber es sind eine Menge! Der Markierungsbogen ist etwas spärlich ausgefallen – aber zu dem Grund komme ich später. Die Bauanleitung ist sehr vorbildlich aufgebaut. Die umfangreichen Farbangaben (27 verschiedene Farbtöne) sind nach Testors / Model Master angegeben. Die Klarteile sind dünn und schlierenfrei hergestellt.

Die Unterseite mit Treppenschächten und Hangartor.
Die Unterseite mit Treppenschächten und Hangartor.

Verschiedene Zurüstanbieter bieten inzwischen einige Möglichkeiten an, um die Jupiter 2 deutlich mehr zu detaillieren. Bei der Bausatzentwicklung hat Moebius Models diese Firmen bewusst mit ins Boot geholt. Wären alle Optionen der Detaillierung beim Bausatz enthalten, wäre er exorbitant teuer. So hat der Käufer einen guten Basis-Bausatz, bei dem er selbst entscheiden kann, ob oder welchen Zurüstsatz er dazu haben möchte. Dazu gehören z.B. Decals, um Bildschirme und die Inneneinrichtung zu detaillieren, Spritzschablonen für die Türen und Wände, Ätzteile für die Inneneinrichtung und Instrumente, Beleuchtungsets oder z.B. ein kompletter Startturm für das ganze Raumschiff.

Der untere Teile der Jupiter 2. Deutlich sind die drei Schächte für die Treppen zu erkennen.
Der untere Teile der Jupiter 2. Deutlich sind die drei Schächte für die Treppen zu erkennen.

Bauteil für den Innenbereich
Bauteil für den Innenbereich

Teile für den Antrieb der Jupiter 2
Teile für den Antrieb der Jupiter 2

Grundplatte für die Inneneinrichtung
Grundplatte für die Inneneinrichtung

Bauteile der Wände
Bauteile der Wände

Dieser Spritzling mit den Landebeinen ist dreifach vorhanden.Kleinteile für die Inneneinrichtung.Mehr KleinteileWeitere Wände und ComputerkonsolenNoch mehr InneneinrichtungBei der Anzahl an Türen ist die Verwendung einer Spritzschablone überlegenswert...Mitte: Auch dieser Bausatz ist nicht perfekt...
Auch Klarteile sind reichlich vorhanden.An deren Qualität es nichts auszusetzen gibt.Dieser Spritzling liegt dreifach bei.Die Montaganleitung ist vorbildlich aufgebaut.Für die detaillierte Inneneinrichtung ist der Markierungsbogen etwas mager bestückt.

Dieser Spritzling mit den Landebeinen ist dreifach vorhanden.

Dieser Spritzling mit den Landebeinen ist dreifach vorhanden. 

Stärken:
  • Vielzahl von Details
  • Möglichkeit der zusätzlichen Detaillierung durch Zurüstsätze
  • Bietet langen Bastelspaß
  • Größe
Schwächen:
  • Preis
  • Verfügbarkeit
Anwendung: Mittlere Schwierigkeitsgrad.

Fazit:

Zugegeben - mit knapp über 100 $ ist der Bausatz kein Schnäppchen. Aber bei der Größe und dem Maßstab hat man ein langes Bastelvergnügen - und später ein beeindruckendes Modell!

Was mich stört ist, dass man von der aufwändigen Inneneinrichtung später nur noch wenig sieht. Ich überlege, ob ich nicht Öffnungen in die Rumpfhülle zur besseren Einsicht in bestimmte Bereiche schneiden soll. Oder ich montiere das obere Rumpfteil auf Stäben, so dass der gesammte Innenbereich sichtbar ist. Hmmm...

Weitere Infos:

Anmerkungen: Auf diesem PDF werden Korrekturen zur Lackierung der Inneneinrichtung aufgezeigt.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 20. Januar 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Lost in Space: Jupiter 2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog