Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Admiralty Model Works > Project 641 Foxtrot Submarine

Project 641 Foxtrot Submarine

(Admiralty Model Works - Nr. 700/009)

Admiralty Model Works - Project 641 Foxtrot Submarine

Produktinfo:

Hersteller:Admiralty Model Works
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:700/009 - Project 641 Foxtrot Submarine
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Erschienen:2011
Preis:ca. 25,00 €
Inhalt:
  • 26 Resinteile
  • Messing Rundprofil
  • 1 Fotoätzplatine
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Die diesel-elektrischen U-Boote der Foxtrot-Klasse (Projekt 641) wurden in den 1950er Jahren in der sowjetischen Marine eingeführt. Sie gelten als für die damalige Zeit sehr gelungener Entwurf, der auch von den Besatzungen aufgrund ihrer großen Zuverlässigkeit geschätzt wurde. Die Boote der Klasse wurden noch bis 1983 gebaut. Mit damaligen westlichen Typen waren sie in ihren Fähigkeiten vergleichbar wobei die Boote lauter und damit leichter zu orten waren. Insgesamt wurden 58 Boote gebaut und in der sowjetischen, indischen, lybischen, kubanischen und polnischen Marine genutzt.  Für ihre große Zuverlässigkeit spricht die sehr lange Zeit, welche sie noch genutzt wurden. Die russische Marine stellte ihre letzten Boote bis 2000, Indien sogar erst 2010 außer Dienst. Die Foxtrots spielten eine Schlüsselrolle in der Auseinandersetzung zwischen dem Warschauer Pakt und der NATO im Atlantik. Berühmt ist ihr Einsatz bei der Kubakrise 1962. Zerstörer der US Navy zwangen die sowjetischen Boote, welche die Seeblockade brechen sollten, mit Übungswasserbomben an die Oberfläche. Damals war nicht bekannt, dass alle eingesetzten Boote eine Torpedobewaffnung mit atomaren Sprengköpfen an Bord hatten und diese ohne weitere Rücksprache mit Moskau eingesetzt werden sollte.  

Zum Bausatz

Nachdem Admiralty Modelworks bereits ein 1:350 Modell der Foxtrot-Klasse vorgestellt hat, folgt nun der kleine Bruder im Maßstab 1:700. Eigentlich sind es zwei Brüder, denn der Bausatz ermöglicht den Bau von zwei kompletten Modellen. Dem Bausatz liegen ein Rumpf in der Waterlineversion und ein Vollrumpf bei. An die Rümpfe ist der Turm bereits angegossen, so dass dem Modell nur wenige weitere Teile zugefügt werden müssen. Der Guss ist fehlerfrei und selbst die sehr filigranen Kleinteile sind perfekt abgeformt. Die Detaillierung überzeugt voll und ganz. Besonders schön sind die zahlreichen Öffnungen im Deck und am Rumpf gelungen. Der Bausatz kommt in einer durchsichtigen Plastikverpackung daher. Alle Teile sind sehr umsichtig eingepackt, so dass Beschädigungen ausgeschlossen sein sollten. Einzig der Schnorchelmast hätte in Messing vorgelegt werden können. Er ist als Resinteil wiedergeben. Die Verarbeitung dieses Teils dürfte bei seiner geringen Materialstärke schwer werden. Besonders vorbildlich ist, dass diverse kleine Teile mehrfach im Bausatz vorhanden sind, um eventuelle Verluste auszugleichen.

Admiralty Model Works - Project 641 Foxtrot Submarine

Project 641 Foxtrot SubmarineProject 641 Foxtrot SubmarineProject 641 Foxtrot SubmarineProject 641 Foxtrot SubmarineProject 641 Foxtrot SubmarineProject 641 Foxtrot Submarine

Project 641 Foxtrot Submarine

 

Fotoätzteile

Dem Bausatz liegen diverse Fotoätzteile bei. Der Rumpf kann mit diesen Teilen weiter detailliert werden. Auch die Peilrahmen und Schiffsschrauben liegen als Fotoätzteile vor. Dem Bausatz beigefügt sind weiterhin Messingrundstäbe in verschiedenen Stärken, auf welche die Elektronik auf dem Turm aufgesetzt wird.

Admiralty Model Works - Project 641 Foxtrot Submarine

Decals

Der kleine Bogen enthält Bootswappen für Boote der sowjetischen Marine sowie der polnischen Marine. Vorbild für die sowjetischen Boote sind die zwei in den USA befindlichen Museumsboote. Diverse kleine Decals können für die Markierungen auf dem Deck des Bootes angebracht werden. Weiterhin liegen Flaggen aller Nutzerstaaten bei. Schade ist, dass einzelne Nummern für die sowjetischen Boote nicht beiliegen und sich so nur die Museumsboote bauen lassen.

Admiralty Model Works - Project 641 Foxtrot Submarine

Bauanleitung

Die ausführliche und gut bebilderte Bauanleitung führt ohne Probleme durch den Bau des Modells. Alle Bilder sind farbig abgedruckt und mittels CAD Zeichnung dargestellt, so dass hier keine Fragen mehr offen bleiben dürften. Die Farbangaben beziehen sich auf Farben aus dem Programm von Humbrol und Xtracolors.  

Admiralty Model Works - Project 641 Foxtrot Submarine

Admiralty Model Works - Project 641 Foxtrot Submarine

Darstellbare Maschinen:

Laut Bauplan und vorliegenden Bootswappen 

  • Scorpion
  • Cobra
  • Dzik
  • Wilk
Mit entsprechenden Referenzunterlagen lassen sich aber alle Boote der Klasse bauen.
Stärken:
  • sehr gute Detaillierung
  • zwei Modelle im Bausatz enthalten
  • Wasserlinien und Vollrumpfmodell enthalten
  • beiliegende Fotoätzplatine
Schwächen:
  • Keine Nummern für sowjetische Frontboote enthalten

Fazit:

Admiralty Modelworks legt hier ein vorbildlich umgesetztes Modell vor. Besonders überzeugend sind die Detaillierung sowie die kundenfreundliche Ausstattung des Bausatzes. Die vielen sehr filigranen Teile bedingen Erfahrung im Umgang mit Resinbausätzen. Der Bausatz gehört zu den bisher besten auf dem Markt befindlichen im Maßstab 1:700. Sehr empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Torben Keitel - 27. Juni 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Admiralty Model Works > Project 641 Foxtrot Submarine

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog