Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > PzKpfw IV Ausf. H

PzKpfw IV Ausf. H

(Revell - Nr. 03184)

Revell - PzKpfw IV Ausf. H

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:03184 - PzKpfw IV Ausf. H
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Erschienen:2011
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge in sandfarbenem Polystyrol
  • Decalbogen
  • 12-seitige Bauanleitung

Besprechung:

Original

Der Panzerkampfwagen IV bildete das Rückgrat der deutschen Panzerverbände im Zweiten Weltkrieg. Von ihm wurden in der Zeit zwischen 1933 und 1945 größere Stückzahlen hergestellt als von jedem anderen deutschen Kampfpanzer dieser Zeit. Die Ausführung H, die erstmals mit Seitenschürzen zur Erhöhung des Panzerschutzes versehen war, wurde von 1943 bis 1944 gebaut. Die Hauptbewaffnung bestand aus der 7,5 cm KwK 40 L/48, die eine gute Durchschlagsleistung aufwies. Zusätzlich waren je ein im Wannenbug und achsparellel zur Kanone eingebautes MG 34 vorhanden. Von einem V-12-Zylinder Maybach HL120TRM Ottomotor mit 300 PS Höchstleistung angetrieben, erreichte das Fahrzeug bei einem Gefechtsgewicht von knapp 26.000 kg eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 38 km/h. Die funfköpfige Besatzung bestand aus Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Funker und Fahrer.(Quelle: Revell)

Der Bausatz

Als Wiederauflage des Bausatzes aus dem Jahre 2000 kürzlich erschienen, ist dieser schöne Bausatz des Pz IV mit Seitenschürzen. Die Teile weisen keinen Gart auf und sind sauber gespritzt. Auswerfermarken sind ausschließlich auf der nicht sichtbaren Teileseite vorhanden. Überzeugen kann der Bausatz im Bereich der Angüsse an den Zahnkränzen, denn diese sind so geplant, dass nach dem vorsichtigen Heraustrennen die Zähne nicht verloren gehen. Es ist für den Maßstab die revelltypische Segmentkette vorhanden, auf den die umfanreiche und sich in 33 Baustufen gliedernde Bauanleitung in einem Baustufenbild eingeht. Darauf ist nur eine einzige Unklarheit, denn man soll jeweils an Bug und Heckrolle Einzelsegmente verwenden, die in der Zeichnung bereits fertig und gebogen dargestellt sind.

Die Bemalungsanweisung, die sich auf die Farben des Herstellers bezieht, wartet leider nur mit zwei farbig sehr ähnlichen Tarnschemen auf. Bei der Farbzusammenstellung könnte man vielleicht bei anderen Farbherstellern recherchieren. In der Erstauflage wurde etwas mehr farbliche Vielfalt geboten, da auch ein Wintertarnschema angeboten wurde, was seltsamer Weise auch auf dem Foto des fertigen Modells auf Seite eins der Bauanleitung und auf der Kartonseite zu finden ist.

Der Decalbogen ist sauber gedruckt und bietet Balkenkreuze, Turmnummern und Kennzeichen der Einheiten auf mattem Trägerfilm.

Revell - PzKpfw IV Ausf. H

Weitere Bilder

PzKpfw IV Ausf. HPzKpfw IV Ausf. HPzKpfw IV Ausf. HPzKpfw IV Ausf. H

PzKpfw IV Ausf. H

 

Stärken:
  • sauberer Guss
  • umfangreiche Bauanleitung
  • sauber gedrucktes Decal
Schwächen:
  • Nur zwei farblich sehr ähnliche Versionen baubar

Fazit:

Diese Wiederauflgae offeriert dem Modellbauer einen schönen Bausatz des Panzer IV in einer interessanten Version. Durch die tolle Gussqualität, die sehr gute Passgenauigkeit und die übersichtliche Anleitung wird auch der Anfänger nicht überfordert, wenn er sich etwas Zeit mit der Segmentkette gibt. Daher uneingeschränkt empfehlenswert.

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 08. August 2011

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > PzKpfw IV Ausf. H

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog