Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Modern > PLA ZBL-09 Snow Leopard IFV

PLA ZBL-09 Snow Leopard IFV

(HobbyBoss - Nr. 82486)

HobbyBoss - PLA ZBL-09 Snow Leopard IFV

Produktinfo:

Hersteller:HobbyBoss
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:82486 - PLA ZBL-09 Snow Leopard IFV
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2012
Inhalt:
  • 12 Spritzlinge aus sandfarbenem Kunststoff
  • 1 Spritzling aus transparentem Kunststoff
  • 1 Fahrzeug-Unterwanne aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 1 Fahrzeug-Oberwanne aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 1 Turm-Oberteil aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 8 Reifen aus schwarzen Vinyl
  • 1 PE-Platine
  • 1 Decalbogen 
  • 1 Farbblatt Format A4 mit Bemalungs- und Markierungshinweisen
  • 1 Bauanleitung, 12 Seiten

Besprechung:

Ein weiteres aktuelles Modell, dessen Original bei der Chinesischen Volksarme (PLA) zum Einsatz kommt, ist das IFV ZBL-09 Snow Leopard. Das Ganze (Modell) hat nach dem Zusammenbau eine Länge von 236,6mm und eine Breite von 88,4mm. Das Modell weist viele schöne Details besonders im Fahrwerk- und Außenbereich auf. Die auf zwölf Spritzlinge verteilten Einzelteile sind sauber in sandfarbenem Kunststoff gespritzt. Etwas Grat, der von der Trennstelle der Spritzgussform herrührt, sollte sich leicht egalisieren lassen. Ebenso vorhandene Auswerfermarkierungen im Sichtbereich, z.B. bei einigen Fahrwerkteilen. Die transparenten Teile sind frei von Schlieren und Kratzern. Verzug an Teilen sowie Sinkstellen im Material sind nicht vorhanden. Die PE-Teile dienen vorzugsweise der Abdeckung von Fahrzeugöffnungen (Be- und Entlüftung) sowie zur Verkleidung z.B. der Auspuffanlage. Mit den beiliegenden Decals lassen sich individuell verschiedene Fahrzeuge kennzeichnen. Den Zusammenbau des Modells unterstützt die übersichtliche zwölfseitige Bauanleitung in 14 Abschnitten.

Zwei Ansichten der Fahrzeug-Unterwanne
Zwei Ansichten der Fahrzeug-Unterwanne

Das separate Farbblatt informiert zu Fragen der Dekoration (Decals) und zeigt zwei mögliche unterschiedliche Tarnschemata sowie die von HobbyBoss dafür empfohlenen Farben aus den Farbreihen folgender Hersteller:

  1. Mr.Hobby
  2. Vallejo
  3. ModelMaster
  4. Tamiya
  5. Humbrol

Die Fahrzeug-Oberwanne in der Draufsicht
Die Fahrzeug-Oberwanne in der Draufsicht

Der Zusammenbau beginnt, wie bei fast allen Fahrzeug,odellen, mit dem Fahrwerk. Im vorliegenden Fall recht detailreich, wobei man die anlenkbaren Räder mit etwas Geschick im eingeschlagenen Zustand darstellen kann. Ebenfalls an der Fahrzeug-Unterwanne werden die beiden aus jeweils neun Teilen bestehenden filigranen Turbinen für die Wasserfahrt installiert.

Spritzling A ist 4x vorhanden - hier in Vorder- und Rückenansicht
Spritzling A ist 4x vorhanden - hier in Vorder- und Rückenansicht

Anschließend bekommt die Fahrzeugoberwanne zusätzliche Details aus Kunststoff und PE-Teilen einschließlich des Bordwerkzeuges. Nach der Detaillierung der Lukendeckel und dem Zusammenbau von Auspuff und Lüftungsteilen wird alles am Modell befestigt. Danach werden Ober- und Unterwanne miteinander verklebt. Mit dem Anbringen der Antriebsräder steht danach unser Modell schon mal auf eigenen Beinen... Entschuldigung! Muss natürlich heißen auf eigenen Rädern!

Spritzling B ist 2x vorhanden - nochmals Fahrwerkteile und die Teile für den Hydro-Antrieb
Spritzling B ist 2x vorhanden - nochmals Fahrwerkteile und die Teile für den Hydro-Antrieb

Jetzt kann der Turm mit der Bewaffnung und dem Turmkorb sowie weiteren Kleinteilen zusammengebaut und in die Fahrzeugoberwanne integriert werden. Angaben zur Bemalung/Farbgestaltung und Dekoration mit Fahrzeugnummer, Hoheitszeichen u.ä. enthält die Bauanleitung (siehe erster Textteil).

Lukendeckel, Abschleppseil, Auspuffanlage - Spritzling C
Lukendeckel, Abschleppseil, Auspuffanlage - Spritzling C

Spritzling D - u.a. mit Heckteil nebst dazugehörender Tür und Lukendeckel
Spritzling D - u.a. mit Heckteil nebst dazugehörender Tür und Lukendeckel

Die transparenten Teile - Spritzling E
Die transparenten Teile - Spritzling E

Spritzling F1 ist 2x vorhanden - hier Teile für die Nebelwurfanlage und die beiden PALR
Spritzling F1 ist 2x vorhanden - hier Teile für die Nebelwurfanlage und die beiden PALR

Spritzling H1 mit dem Turmunterteil und dem Lauf der Bewaffnung
Spritzling H1 mit dem Turmunterteil und dem Lauf der Bewaffnung

Turmoberteil in der Draufsicht
Turmoberteil in der Draufsicht

Spritzling M - der Turmstaukorb
Spritzling M - der Turmstaukorb

8x schön profiliertes Vinyl - für beste Laufeigenschaften ;0)
8x schön profiliertes Vinyl - für beste Laufeigenschaften ;0)

Die PE-Platine mit den Gitterabdeckungen
Die PE-Platine mit den Gitterabdeckungen

Decalbogen mit Variationsmöglichkeiten
Decalbogen mit Variationsmöglichkeiten

Farbblatt mit Bemalungsvariante I
Farbblatt mit Bemalungsvariante I

Farbblatt mit Bemalungsvariante II
Farbblatt mit Bemalungsvariante II

Detail - TurmstaukorbDetail - KleinteileDetail - Das Abschleppseil zur Montage am Heck mit BefestigungenDetail - FelgenteileDetail - Cover der TurmbewaffnungDetail - Vorderansicht des in einem Stück gespritzten Laufes der Hauptwaffe Detail - Turmvorderseite
Detail - Fahrwerk und Lukendeckel (angeschnitten die Schraube für den Hydroantrieb)

Detail - Turmstaukorb

Detail - Turmstaukorb 

Darstellbare Maschinen:
  • 2 mit unterschiedlichen Tarnungen versehene Fahrzeuge ohne Angaben zur Einheit und/oder Einsatzort.
Schwächen:
  • Eigentlich gar keine richtige Schwäche, aber mich hätte die Länge der verwendeten Stabantenne interessiert. Der Antennenfuß ist auf dem Turm-Oberteil ja vorhanden. 

Fazit:

Empfehlenswertes Modell mit vielen Details. Mit der entsprechenden Tarnbemalung (siehe Farbblatt, Bemalungsvariante II) ein echter Hingucker.

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 23. Oktober 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Modern > PLA ZBL-09 Snow Leopard IFV

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog