Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Kagero > St.G 2 "Immelmann"

St.G 2 "Immelmann"

(Kagero - Nr. 97003)

Kagero - St.G 2

Produktinfo:

Hersteller:Kagero
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:97003 - St.G 2 "Immelmann"
Maßstab:divers
Kategorie:Decalbogen
Erschienen:2013
Preis:UVP 15,71 €
Inhalt:1 Decalbogen für 4 Maschinen des St.G 2, jeweils in den Maßstäben 1:72, 1:48, und 1:32

Besprechung:

Das St.G 2:

Die Geschichte des „Stukageschwader 2 Immelmann" beginnt am 01. Mai 1939. Beim Überfall auf Polen ist es auch ein Pilot der 1./St.G 2, Leutnant Frank Neubert, der am 01. September 1939 mit seiner Ju 87 B-1, Kennung T6+GK, den ersten Abschuss eines Feindflugzeuges für die deutsche Luftwaffe erzielen kann (eine PZL P.11c). In den folgende Kriegsjahren ist das St.G 2 erfolgreich am Westfeldzug beteiligt. Bei der folgenden Luftschlacht um England steigen die Verluste der inzwischen veralteten Ju 87 dramatisch an, so dass Einheiten mit diesen Maschinen von der Frontlinie zurückgezogen und an anderen Kriegsschauplätzen eingesetzt werden. So z.B. auf dem Balkan, dem Mittelmeerraum und Nordafrika. Aber auch beim Russlandfeldzug waren Ju 87 zu Beginn noch gegen die ebenfalls veralteten russischen Flugzeuge noch erfolgreich. Die Kämpfe in Russland sollten den berühmtesten Piloten des Geschwaders hervorbringen, der gleichzeitig auch der am höchsten dekorierte Soldat der deutsche Wehrmacht wurde: Hans-Ulrich Rudel.

Bei 2.530 Feindflügen als Schlachtflieger vernichtete er drei sowjetische Schiffe, etwa 70 Landungsfahrzeuge, 519 Panzer, über 800 Landfahrzeuge, mehr als 150 Flak- und Pak-Stellungen, vier Panzerzüge, sowie zahlreiche Bunker und Brücken. Darüber hinaus erzielte Rudel neun bestätigte Luftsiege. Kein anderer Schlachtflieger des Zweiten Weltkrieges flog mehr Einsätze. Am 25. November 1942 flog er 17 Kampfeinsätze an einem Tag. Rudel wurde insgesamt dreißig Mal abgeschossen, konnte sich jedoch jedes Mal retten. Dabei wurde er fünfmal verwundet. Nach der schwersten Verletzung musste ihm ein Bein amputiert werden, jedoch flog er bis zum Kriegsende weiter Einsätze.

Ab Oktober 1943 wurde das „St.G 2" in „Schlachtgeschwader 2" umbenannt und es unterstütze ab dieser Zeit bis zum Kriegsende hauptsächlich den Rückzug deutscher Truppen von der Ostfront.

Das Heft und der Markierungsbogen:

Das Heft enthält wieder überwiegend bekanntes Fotomaterial von Ju 87 der verschiedenen Typen aus diversen Quellen. Der englische Text beleuchtet die wichtigsten Kampfgebiete, in denen das St.G 2 in allen Kriegsjahren eingesetzt war und geht stellenweise recht gut in's Detail. Der Modellbauer dankt für diese Hintergrundinfos. Die Zeichnungen sind allesamt wieder als hochwertig zu bezeichnen. Vielleicht kann man diese, später, bei der Präsentation des passenden Modells mit einbeziehen?

Der wieder von Cartograf hergestellte Markierungsbogen ist von hoher Qualität. Mit diesem können vier Junkers Ju 87 jeweils in den Maßstäben 1:72, 1:48 und 1:32 dargestellt werden. Mein persönlicher Favorit ist hier die „Schlangen Ju". Aber auch die anderen Markierungsoptionen haben ihren Reiz.

St.G 2 "Immelmann"St.G 2 "Immelmann"St.G 2 "Immelmann"St.G 2 "Immelmann"St.G 2 "Immelmann"St.G 2 "Immelmann"

St.G 2 "Immelmann"

 

Darstellbare Maschinen:
  • Ju 87 B-2 trop, T6+DP, 6./St.G 2, Tmimi Flugfeld, Lybien, Sommer 1941
  • Ju 87 B-2, T6+IH, W.Nr. 313, 1./St.G 2, Krainici Flugfeld, Bulgarien, März 1941
  • Ju 87 B-2, T6+HL, 3./St.G 2, Tyrkowo Flugfeld, Russland, Herbst 1941
  • Ju 87 B-2, Gelbe G, verm. 3./St.G 2, Gorstkowo Flugfeld, Russland, Dezember 1941
Stärken: Vier attraktive Markierungsmöglichkeiten für Ju 87 B-2.
Schwächen: Keine ersichtlich.
Anwendung: Einfach.

Fazit:

Anstelle "nur" Decals der Ju 87 der frühen B-2-Version hätte ich mir persönlich auch Decals der späten D oder G-Versionen gewünscht. Aber vielleicht bringt Kagero hierzu noch einen separaten Markierungsbogen...

Aber dennoch ist das Heft bzw. die Decals jedem Modellbauer zu empfehlen, der gerade eine Ju 87 B-2 baut, bzw. den Bau plant.

Weitere Infos:

Referenzen: Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller gibt es hier.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 17. April 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Kagero > St.G 2 "Immelmann"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog