Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Zivil > R.M.S. Titanic

R.M.S. Titanic

(Revell - Nr. 05210)

Revell - R.M.S. Titanic

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Zivil
Katalog Nummer:05210 - R.M.S. Titanic
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2012
Preis:UVP 19,99 €
Inhalt:
  • 6 Spritzlinge mit 132 Einzelteilen (gem. Herstellerangabe)
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Stern mit schwarzen Takelgarn
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Revell - R.M.S. Titanic

2012 jährte sich zum 100. Mal der Jahrestag des Untergangs der RMS Titanic. Viele Bausatzhersteller nahmen diese „Jubiläum" zum Anlass, ihre mehr oder weniger alten (und oft auch fehlerhaften) Bausatzformen nochmals zu aktivieren und neue Auflagen erneut auf den Markt zu bringen.

Revell wäre nicht Weltmarktführer, wenn sie in so einem Fall nicht einen eigenen Weg gewählt hätten. Und das hat Revell mit dem vorliegenden Bausatz auch getan. Er ist eine komplette Neuentwicklung, der die neusten Erkenntnisse der Titanic-Forschung berücksichtig. Zumal ist mit dem Maßstab 1:700 auch ein für den Schiffsmodellbau „klassicher" Maßstab gewählt worden.

Bei näherer Betrachtung des Kartons fällt der Vermerk „Einfacher Zusammenbau dank verdrehsicherer Bauteile" an der Seite auf. Damit ist gemeint, dass die Bauteile rechteckige Passzapfen haben und dadurch bei der Montage nicht verrutschen können. Ob dies wirklich eine Hilfe beim Bau ist muss sich erst noch beweisen. (Jemand sagte mal: Die Wahrheit liegt auf dem Platz.) Dann wird auf „durchbrochene Fensteröffnungen" hingewiesen. Auch etwas nicht alltägliches in diesem Maßstab.

Kommen wir jetzt zum Kartoninhalt:

Die sechs Spritzlinge sind, wie es sich für eine Modellneuheit gehört, ohne sichtbaren Grat hergestellt. Am 38,5 cm langen Rumpf fallen auf der Außenseite sofort die erhabenen Strukturen der genieteten Eisenplatten auf. Im ersten Moment wirken sie etwas zu prominent, aber ein glatter Rumpf wäre eher unglaubwürdig. Wenn eine Schicht Grundierung und Farbe aufgetragen sind, sieht die Sache bestimmt schon anders aus. Auf der Rumpfinnenseite fällt eine waagerechte Nut auf. Hier bietet Revell den Modellbauern die Möglichkeit ihr Modell an dieser Stelle abzusägen und als Wasserlinien-Modell darzustellen. Wer die Vollrumpf-Variante wählt kann den beigelegten Displayständer verwenden. Die Bullaugen am Rumpf sind leider nicht durchbrochen dargestellt. Das bedeutet entweder selbst aufbohren oder z.B. mit einem gelben Stift oder Farbe die Beleuchtung simulieren.

Die Aufbauten an Deck weisen eine Vielzahl von Details auf. So z.B. die Holzmaserung des Bodenbelages, die schon genannten Fenster mit den Klarteilen, die Beiboote, die Masten oder die Details der Schornsteine. Vorsicht ist geboten bei der Montage der Aufbauten. Denn Revell empfiehlt schon in diesem Baustadium das schwarze Takelgarn zu befestigen. Hier muss jeder Modellbauer für sich selbst entscheiden, ob er dies befolgt oder einen eigenen Weg gehen möchte.

Die Bauanleitung führt in 31 Schritten zum fertigen Modell. Die Zeichnungen sind leicht verständlich. Subjektiv könnten sie vielleicht etwas größer ausfallen - dann wäre es optimal. Der kleine Markierungsbogen ist matt gedruckt. In meinem Fall lag der zweimal im Karton. Zufall oder gewollt? Die Farbangaben beziehen sich auf das bekannte Revell-System.

Revell - R.M.S. Titanic

Revell - R.M.S. Titanic

Revell - R.M.S. Titanic

R.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. Titanic
R.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. Titanic

R.M.S. Titanic

 

R.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. Titanic
R.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. TitanicR.M.S. Titanic

R.M.S. Titanic

 

Stärken: Detailreiche Bausatzneuheit.
Schwächen: Keine augenscheinlichen Schwächen zu erkennen.
Anwendung: Schwierigkeitssufe 3 von 5.

Fazit:

In Sachen Detaillierung ist dieser Bausatz von Revell im Vergleich mit der Konkurrenz (Airfix, Academy) eindeutig die erste Wahl. Zumal er auch die neuste Bausatz-Entwicklung ist. Für alle anderen Details muss man wohl schon ein Experte in Sachen Titanic-Bausätze sein, um die Schwächen und Stärken der jeweiligen Bausätze gegeneinander abzuwägen.

Bei einem Ladenpreis von unter 20 € hat der Bausatz offensichtlich das Beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller Revell gibt es hier.

Informationen zu Original gibt es u.a. hier.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 20. Juni 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Schiffe Zivil > R.M.S. Titanic

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz