Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > GBU-24 bomb

GBU-24 bomb

(Eduard - Nr. 648095)

Eduard - GBU-24 bomb

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:648095 - GBU-24 bomb
Maßstab:1:48
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:April 2013
Preis:ca. 10,-Euro
Inhalt:
  • 17 Resinteile, davon 3 transparent
  • 8 farbige Ätzteile (RBF-Fähnchen)
  • Decalbogen
  • farbige Bauanleitung
  • Blisterverpackung
Empfohlener Bausatz:moderne Kampfjets in 1:48

Besprechung:

(Grafik: Eduard)
(Grafik: Eduard)

Die "gesteuerte Bombeneinheit-24" (guided bomb unit- GBU-24) wurde ursprünglich für den Bombenkörper der MK-84 Mehrzweckbombe geschaffen. 1985 wurde die GBU-24 mit Verfügbarkeit der BLU-109/B Penetrator-Bombe zur GBU-24A/B weiterentwickelt. Beim Original der hier von Eduard dargestellten GBU-24B/B "Paveway III" handelt es sich um Präzisions-Abwurfmunition, die gehärtete Bodenziele, wie Bunker und Panzer, punktgenau, quasi auf den Meter, bekämpfen kann ("hard target penetrator- HTP"). Diese GBU kann fast zwei Meter starken, gehärteten Beton durchdringen. Dabei klappen nach dem Abwurf vier Hilfsflügel an der Steuerungseinheit als Auftriebs- und Stabilisierungshilfen aus, und die GBU wird mittels einem auf das Ziel gerichteten Laserstrahl zum Ziel geführt und dort zur Wirkung gebracht. Die Bombe hat eine Temperaturbeschichtung, um die während des Eindringens in das Ziel entstehende Reibungswäre abzuschirmen. 

Der Inhalt der mit Schaumstoff gepolsterten Blisterverpackung.Beachte die dünnen Steuerflächen der Tragflügel.GBU-24 bombGBU-24 bombGBU-24 bombDer Decalbogen mit Wartungshinweisen.

Der Inhalt der mit Schaumstoff gepolsterten Blisterverpackung.

Der Inhalt der mit Schaumstoff gepolsterten Blisterverpackung. 

Das Brassin Set beinhaltet zwei GBU-24 im Maßstab 1:48 mit detaillierten, filgran wiedergegebenen Steuerflächen und Abdeckungen der Zieloptik aus durchsichtigem Resin. Während die GBUs aus dem Hasegawa Weapons-Set schon gut detailliert waren, so übertreffen die Eduard-Bomben diese insbesondere durch die dünne Materialstärke; man erkennt sogar die Einfassungen der Hilfsflügel in der Steuereinheit. Nettes Gimmick: zur Dekorierung liegen acht "remove before flight- RBF"- Wimpel bei, um die Bomben im gesicherten Zustand darzustellen. Die kleinen Flaggen kann man natürlich auch für "geparkte" Flugzeuge benutzen. Die GBU-24 kann in den Waffenschächten der F-117 oder an die Rumpf- oder Flügelstationen von A-6, A-10, F-15, F-16, F/A-18, Eurofighter, Mirage 2000, F-14 (in US Navy-Diensten) und F-111 angebracht werden.

Der kleine Fotoätzbogen.
Der kleine Fotoätzbogen.

Die Vorderseite der Bauanleitung.
Die Vorderseite der Bauanleitung.

Die Rückseite der Bauanleitung.
Die Rückseite der Bauanleitung.

Stärken:
  • versatzfreier, präziser Guss mit dünnen Materialstärken
  • einfache Konstruktion
  • Ätzteile als sinnvolle Ergänzung
Schwächen:
  • keine ersichtlichen
Anwendung:
  • einfach; ideal für die ersten Schritte im Umgang mit Resin und Ätzteilen.

Fazit:

Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen:
Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 23. Juli 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > GBU-24 bomb

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog