Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > M1A1 ABRAMS

M1A1 ABRAMS

(Revell - Nr. 06490)

Revell - M1A1 ABRAMS

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:06490 - M1A1 ABRAMS
Maßstab:1:35
Kategorie:Easy-Kits
Erschienen:2013
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge aus sandfarbenem Kunststoff
  • 1 Fahrzeug-Unterwanne aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 1 Fahrzeug-Oberwanne aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 1 Turm-Untereil aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 1 Turm-Oberteil aus sandfarbenem Kunststoff, separat
  • 1 Vorderachse mit Laufrolle
  • 1 Hinterachse mit Kettenantriebsrädern
  • 2 Antriebsketten aus schwarzem Vinyl
  • 1 Bauanleitung, 8 Seiten

Besprechung:

Easy-Kit für schnellen Erfolg

Genau aus 58 Teilen besteht dieser Schnell-/Leichtbausatz für das Modell eines M1A1 ABRAMS. Da der für den Spritzguss verwendete Kunststoff sandfarben ist, bleibt für den Hersteller nur noch die Aufgabe einige Details mit Farbe zu versehen. Das betrifft die

  1. Laufrollen
  2. Scheinwerfer und Rückleuchten
  3. MGs
  4. Beladung im Turmstaukorb
  5. Spritzschutzgummi an der Vorderseite der Kettenabdeckung
  6. Perioskope.

Die Fahrzeug-Oberwanne
Die Fahrzeug-Oberwanne

Ebenfalls schon vorhanden die Fahrzeug-Markierungen auf Wanne und Turm des Modells für deren korrekte Anbringung ich mich nicht verbürgen kann. Die recht gut detaillierten Antriebsketten aus schwarzem Vinyl sind fertig montiert und müssen zum Schluss nur noch auf das Fahrwerk aufgezogen werden. Die Einzelkomponenten sind sauber in Kunststoff gespritzt, die wichtigsten Details des Originals im Modell wiedergegeben. Die Reihenfolge der Bauteil-Montage ist in einer acht Seiten umfassenden Bauanleitung dokumentiert. Also...

  • Teile vom Spritzling trennen und eventuelle Reste des Angusssteges verschleifen
  • Bei den Laufrollen sollte man eben diese Stellen hiernach mit etwas Farbe versehen
  • Teile der Bauanleitung folgend zusammenstecken/-drücken
  • Zum Schluss die Ketten aufziehen

FERTIG! An was erinnert mich die Steckbauweise nur?

Die Fahrzeug-Unterwanne in 2 Ansichten
Die Fahrzeug-Unterwanne in 2 Ansichten

Die beiden Turmteile
Die beiden Turmteile

Heckteil / KwK-Teile / Seitenschürzen
Heckteil / KwK-Teile / Seitenschürzen

Laufrollen farbig bearbeitet
Laufrollen farbig bearbeitet

Noch mehr Laufrollen sowie Turmdetails und -staukorb
Noch mehr Laufrollen sowie Turmdetails und -staukorb

Die beiden Fahrzeugachsen und 2 vom Spritzling abgebrochene Laufrollen
Die beiden Fahrzeugachsen und 2 vom Spritzling abgebrochene Laufrollen

Die komplettierten Antriebsketten
Die komplettierten Antriebsketten

Erstauflage unter der Revell-Nr. 85-1973 als Abrams M1A1 Tank Snap Tite (Skill 1)
Erstauflage unter der Revell-Nr. 85-1973 als Abrams M1A1 Tank Snap Tite (Skill 1)

Das Modell

Kurz gesagt. Hat man alle Teile möglichst rückstandslos vom Spritzling abgetrennt, geht es an's Zusammenbauen, respektive Zusammenstecken. Das ist kein Problem, denn die Teile passen sehr gut. Lediglich die Rückseite der Fahrzeugwanne passt zwar, ist aber etwas wackelig. Einzig das Kanonenrohr wollte ich so (nur zusammengesteckt) nicht verwenden. Deshalb habe die Teile verklebt und die Klebenähte verschliffen. Alles andere genau nach Bauanleitung. Großes Ehrenwort! ;0)  

Macht einen ganz guten Eindruck - Bausatz-Cover und Modell beim Fototermin
Macht einen ganz guten Eindruck - Bausatz-Cover und Modell beim Fototermin

Der M1A1 ABRAMS von links
Der M1A1 ABRAMS von links

...und rechts gesehen
...und rechts gesehen

Fazit:

Modell, dessen Zusammenbau keine Probleme machen sollte. Empfehlenswert als Einsteiger-Modell für all die, welche Modellbau mal probieren wollen. Einzig der Kaufpreis scheint mir persönlich, obwohl ein schönes Modell, für ein Easy-Kit etwas zu hoch.

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 25. September 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > M1A1 ABRAMS

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog