Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > KV-8S Weldet Turret

KV-8S Weldet Turret

(Trumpeter - Nr. 01568)

Trumpeter - KV-8S Weldet Turret

Produktinfo:

Hersteller:Trumpeter
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:01568 - KV-8S Weldet Turret
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2013
Inhalt:
  • 12 Spritzlige aus grauem Kunststoff
  • 12 Spritzlinge aus beigebraunem Kunststoff
  • 1 Spritzling aus transparentem Kunststoff
  • 1 Fahrzeug-Wanne aus grauem Kunststoff, separat
  • 1 Turm-Oberteil aus grauem Kunststoff, separat
  • 2 PE-Platinen
  • 1 Stück Kupferlitze
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung, 8 Seiten
  • 1 Farbblatt mit Bemalungs- und Markierungshinweisen

Besprechung:

Aus mehr als 430 Teilen, so die Information des Herstellers, besteht der Inhalt dieses Bausatzes. Davon entfallen allein 192, also fast die Hälfte(!), auf die aus Einzelgliedern bestehenden Antriebsketten. Aus der verbleibenden anderen Hälfte lässt sich aber immer noch ein gut detailliertes Modell bauen. Beginnend bei der Komplettierung der Fahrzeug-Wanne mit Seiten- und Oberteilen kommen hier auch die ersten Ätzteile der zum Bausatz gehörenden beiden PE-Platinen zur Anwendung. Als nächstes werden, der zwölfseitigen Bauanleitung folgend, die Befestigungen für das Laufwerk montiert. Gefolgt von den Laufrollen und Antriebsrädern selbst, welche vorab aus mehreren Teilen komplettiert werden müssen. Nicht zu vergessen die in diesen Bauabschnitten (2-4) weitere Vervollständigung der Fahrzeug-Wanne durch das Anbringen von Luken und Abdeckungen sowie das MG im Frontbereich des Rumpfes. Abschnitt 5 der Instruktion zeigt dann den eingangs bereits erwähnten Zusammenbau der aus einzelnen Kettengliedern bestehenden beiden Antriebsketten. Nach deren Montage erfolgt der Zusammenbau der Kettenabdeckung und deren Montage am Fahrzeug-Rumpf.

Die Fahrzeugwanne in 2 Ansichten
Die Fahrzeugwanne in 2 Ansichten

Anschließend ab Abschnitt 8 kann man sich dann dem Zusammenbau des Turmes widmen. Nachdem man Turmober- und -unterteil zu einem Ganzen vereint hat, gilt es noch einiges an Kleinteilen und natürlich die Bewaffnung zu installieren. Fertig!? Nein, noch nicht ganz! Verbleiben noch Restarbeiten wie der Bau der Abschleppseile und deren Befestigung am Fahrzeug. Nicht zu vergessen die Tanks und Staukisten zur Montage auf den Kettenabdeckungen. Bevor das Modell seine Markierungen/Decals erhält, muss es natürlich noch mit Farbe versehen werden. Die Hinweise dazu befinden sich auf dem zum Modell gehörenden separaten Farbblatt. Bei der Farbwahl wird Bezug genommen auf die Farbangebote der Firmen:

  1. Mr.Hobby
  2. Vallejo
  3. Model-Master

Obwohl auf dem Farbblatt auch Tamiya und Humbrol erwähnt werden, gibt es für sie, warum auch immer, keine Angaben.

Die Seitenteile der Fahrzeugwanne - Spritzling WB
Die Seitenteile der Fahrzeugwanne - Spritzling WB

Zum Schluss, falls es jemand vermisst hat, noch ein paar allgemeine Informationen. Die Bauteile sind ausreichend detailliert und sauber/konturenscharf in grauem bzw. beigebraunem Kunststoff gespritzt. Sinkstellen im Material oder Verzug an Teilen ist augenscheinlich nicht vorhanden. Die Auswerferstellen befinden sich nicht im Sichtbereich des fertigen Modells. Ausnahme hierbei sind Abdeckungen und Luken, wenn sie geöffnet dargestellt werden. Da sie in dieser Darstellungsvariante dann natürlich zu sehen sind, muss man sie vorab beseitigen. Eventuell vorhandener leichter Grat an Bauteilen sollte ebenfalls kein Problem darstellen. Auch er lässt sich ohne größeren zusätzlichen Arbeitsaufwand rückstandslos entfernen. Mit den Decals ist die Markierung eines Fahrzeuges möglich.

Spritzling WG mit Teilen für die Oberseite der Fahrzeugwanne und den beiden Kettenabdeckungen
Spritzling WG mit Teilen für die Oberseite der Fahrzeugwanne und den beiden Kettenabdeckungen

Nochmals Teile zum Anbau an die Fahrzeugwanne auf Spritzling WC ;0)
Nochmals Teile zum Anbau an die Fahrzeugwanne auf Spritzling WC ;0)

Spritzling WA mit vorwiegend Laufwerksteilen ist doppelt vorhanden.
Spritzling WA mit vorwiegend Laufwerksteilen ist doppelt vorhanden.

WJ nennt sich dieser Spritzling (hier Vorder-u. Rückansicht) der dreifach vorhanden ist.
WJ nennt sich dieser Spritzling (hier Vorder-u. Rückansicht) der dreifach vorhanden ist.

Zwölfmal vorhanden die Teile der Antriebsketten
Zwölfmal vorhanden die Teile der Antriebsketten

Turmteile und Staukisten - Spritzling WK
Turmteile und Staukisten - Spritzling WK

Kupferlitze für die Abschleppseile und das Turm-Oberteil
Kupferlitze für die Abschleppseile und das Turm-Oberteil

Spritzling WR (o.) und WV (u.)
Spritzling WR (o.) und WV (u.)

Spritzling WF - die Teile für das Turm-MG
Spritzling WF - die Teile für das Turm-MG

S - der Spritzling mit Durchblick
S - der Spritzling mit Durchblick

Die beiden PE-Platinen des Bausatzes
Die beiden PE-Platinen des Bausatzes

Der Decalbogen
Der Decalbogen

Farbblatt mit Farb- und Markierungsangaben
Farbblatt mit Farb- und Markierungsangaben

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 1 Fahrzeug - nicht näher definiert was Einsatzort oder die das Fahrzeug benutzende Einheit betrifft

Fazit:

Ein weiteres empfehlenswertes Modell einer Variante aus der KV-Reihe von TRUMPETER.

Weitere Infos:

Anmerkungen: KW-8 / KW-8S

Der KW-8 war die Flammenwerfervariante des KW-1. Vier Mann Besatzung, Gefechtsmasse 47 Tonnen, entwickelt im KB-2 Leningrad, hergestellt in Tscheljabinsk. Die Entwicklung begann 1941, er ging 1942 in Serie und war mit einer 45-mm-Kanone M1938 und dem Flammenwerfer ATO-41 bewaffnet. Der Flammenwerfer verfügte über 670, später bis zu 960 Liter Brandmittel.

Die auf der Basis des KW-1S ab 1943 produzierte Ausführung trug die Bezeichnung KW-8S. Das koaxiale Turm-MG entfiel, im Laufe der Produktion wurde der ATO-41 durch den verbesserten ATO-42 ersetzt, dessen Brandmittelvorrat zunächst 600 und später 800 Liter betrug. Der KW-8S war 5 Tonnen leichter als der KW-8.

(Quelle: wikipedia)

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 26. Oktober 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Trumpeter > KV-8S Weldet Turret

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog