Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Raketenwerfer BM-8-24

Raketenwerfer BM-8-24

(AEROPLAST - Nr. 00097)

AEROPLAST - Raketenwerfer BM-8-24

Produktinfo:

Hersteller:AEROPLAST
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:00097 - Raketenwerfer BM-8-24
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge aus grauem Kunststoff
  • 1 Bauanleitung, 2 Seiten

Besprechung:

''Wiedergefunden'' in meiner Sammlung

Hier der Bausatz des Raketenwerfer BM-8-24 (Id.Nr. 00097) auf der Basis des Panzer T-60 (Id.Nr. 00080) von AEROPLAST. Letzterer ist identisch mit dem auch bei RPM erschienenen Bausatz (T-60 Id.Nr. 35044). Fünf Spritzlinge mit recht gut gravierten Details, welche sauber in grauem Kunststoff gespritzt sind, machen den Umfang des Bausatzes aus. Leichter von der Trennstelle der Form herrührender Grat an den Teilen sollte sich problem- und rückstandslos beseitigen lassen. Im Material sind augenscheinlich keine Sinkstellen vorhanden - Auswerferstellen so platziert, dass sie nach dem Zusammenbau des Modells unsichtbar sind. Ausnahme, der Lukendeckel für den Fahrer. Hier muss, so dieser im geöffneten Zustand dargestellt werden soll, etwas gespachtelt und geschliffen werden. Die Laufrollen für das Fahrwerk sind in zwei verschiedenen Varianten (Vollguss & Speiche) vorhanden, so dass die Bestückung des Modells sehr individuell gestaltet werden kann.

Spritzling A mit überwiegend Teilen für die Fahrzeugwanne und dem (nicht benötigten) Kampfturm.
Spritzling A mit überwiegend Teilen für die Fahrzeugwanne und dem (nicht benötigten) Kampfturm.

Die Bauanleitung (2 Seiten A4) ist recht einfach gehalten, sollte aber alle für den Zusammenbau nötigen Informationen liefern. Allerdings muss man bei der Montage des Raketenwerfer-Gestells sehr genau hinschauen. Der zweifach vorhandene Spritzling C liefert die Teile für den Raketenwerfer und die Raketen selbst. Letztere müssen zur Komplettierung mit jeweils zwei Leitflächen/-flügeln (insgesamt 48!) versehen werden. Geduld ist hier gefragt... und immer schön im rechten Winkel ausrichten! ;0)

Spritzling B mit Teilen für das Fahrwerk und die Antriebsketten ist doppelt vorhanden.
Spritzling B mit Teilen für das Fahrwerk und die Antriebsketten ist doppelt vorhanden.

Informationen zur Farbgestaltung ließen sich, trotz aller Bemühungen, im Bausatz leider nicht finden. Decals sind gleichfalls nicht vorhanden. Schade! :0( Hier kann man lediglich das Bausatz-Cover zu Rate ziehen bzw. muss eigene Recherchen betreiben.

Spritzling C mit den Teilen für die Raketen-Abschussvorrichtung ist ebenfalls doppelt vorhanden.
Spritzling C mit den Teilen für die Raketen-Abschussvorrichtung ist ebenfalls doppelt vorhanden.

Seite 1 der Bauanleitung
Seite 1 der Bauanleitung

Seite 2 der Bauanleitung
Seite 2 der Bauanleitung

Im Detail...

Die Seitenteile der FahrzeugwanneLaufrollen-Varianten und eines der beiden Ketten-/Antriebsräder - (l.m.) 2 der 6 StützrollenLaufrollen in 2 Varianten und Teile der AntriebskettenEinige der Raketengeschosse - hier müssen jeweils 2 Leitflächen/-flügel ergänzt werden.Die eine Hälfte der Träger für die RaketenabschussvorrichtungBasismodell für den Raketenwerfer BM-8-24 - gleicher Bausatz 2 FIRMENLOGOS

Die Seitenteile der Fahrzeugwanne

Die Seitenteile der Fahrzeugwanne 

Schwächen:
  • Naja - ein paar Angaben zur Farbgestaltung wären ebenso wünschenswert gewesen wie einige Decals!

Fazit:

Recht einfach zu bauendes (bis auf die Startvorrichtung) Modell, das man durchaus weiterempfehlen kann, zumal der Preis doch recht moderat ist.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Selbstverständlich lässt sich mit dem Bausatzinhalt auch ein ''stinknormaler'' T-60 darstellen. Die Teile dafür sind jedenfalls  vorhanden...

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 13. März 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Raketenwerfer BM-8-24

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog