Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Die Seeschlepper der Klasse 722

Die Seeschlepper der Klasse 722

Schiff Profile Nr.16

 - Die Seeschlepper der Klasse 722

Zusammenfassung:

Autor:Olaf Rahardt
Verlag:Unitec-Medienvertrieb
ISBN:-
Erscheinungsjahr:2012
Sprache:Deutsch
Inhalt:
  • 50 Seiten mit ca. 140 farbigen und 11 s/w-Fotos
  • 4 Grafiken
  • Tabellen
Preis:11,80 Euro

Besprechung:

Die neueste Ausgabe der Schiff-Profile hat eine ansonsten wenig beachtete Bootsklasse zum Thema, nämlich die Seeschlepper der Wangerooge-Klasse, kurz Klasse 722. Die Bundesmarine stellte insgesamt sechs dieser Schiffe im Zeitraum 1968 bis 1971 für verschiedenste Aufgaben in Dienst, vornehmlich natürlich für Schlepp- und Unterstützungsaufgaben. Zurzeit befinden sich noch fünf dieser Schiffe, nämlich die „Wangerooge“ (A 1451), „Spiekeroog“ (A 1452), „Langeroog“ (A 1441), „Baltrum“ (A 1439) und die „Juist“ (A 1440) in Dienst. Die „Norderney“ (A 1455) wurde im Jahre 2002 außer Dienst gestellt und fährt mittlerweile unter der Flagge Uruguays.

 - Die Seeschlepper der Klasse 722

Das Heft gibt eine kurze Einführung in die Schiffsklasse und verschafft dem Leser einen Überblick über die technische und elektronische Ausstattung der Fahrzeuge. Anschließend lädt der Autor zu einem sehr ausführlichen Rundgang über die „Spiekeroog“ und die „Juist“ ein, welche in diesem Heft stellvertretend für die Klasse 722 behandelt werden. Angefangen von den Funktionen der einzelnen Decksbereiche und Abteilungen der Schiffe erhält man im weiteren Verlauf Einblick in nahezu jeden Raum und jede Koje an Bord. Der begleitende Text wurde wie üblich recht knapp gehalten, dafür gibt es umso mehr zum Teil großformatige Bilder mit informativen Bildunterschriften. Die grafischen Darstellungen bzw. technischen Skizzen beschränken sich auf zwei Seitenansichten und eine gemalte farbige Seiten- und Draufsicht in der Heftmitte. Einige Tabellen mit technischen Daten, Schiffschroniken und Besatzungsstärken komplettieren das Heft. Die Qualität der Bilder und der Aufmachung des Heftes insgesamt ist sehr gut.  

Stärken:

  • Sehr gute Druck- und Bildqualität
  • Sehr viele Detailfotos
  • Angenehm knapp bemessener Text

Schwächen:

  • Keine Ersichtlichen

Fazit:

Ein sehr informatives Heft mit vielen hilfreichen Bildern. Für Modellbauer eine wahre Fundgrube, wenn es um die Details dieser ansonsten wenig beachteten Schiffe geht. Für knapp 12 Euro uneingeschränkt empfehlenswert.

 - Die Seeschlepper der Klasse 722

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 01. Mai 2012

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Die Seeschlepper der Klasse 722

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog