Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Kagero Units 6 JG 26

Kagero Units 6 JG 26

Jagdgeschwader "Schlageter"

 - Kagero Units 6 JG 26

Zusammenfassung:

Autor:Markek J. Murawski
Verlag:Kagero Publishing
ISBN:978-83-62878-81-9
Erscheinungsjahr:2013
Sprache:Englisch
Inhalt:
  • 30 Seiten
  • 40 s/w Fotos
  • 5 Farbgrafiken von 2 Bf 109 und 2 Fw 190
  • 1 Markierungsbogen für 2 Bf 109 und 2 Fw 190 jeweils in 1:72, 1:48 und 1:32
Preis:UVP 16,71 EUR

Besprechung:

Geschichte

Das JG 26 wurde am 01.11.1938 als JG 132 unter dem Kommando von WK1-Fliegerass Oberst Ritter von Schleich in Düsseldorf gegründet. Den Titel "Schlageter" erhielt das Geschwader am 08.12.1938. Dieser geht zurück auf Albert Leo Schlageter, einen ehemaligen deutschen WK1-Soldaten, der während der Besetzung des Ruhrgebietes durch Frankreich/Belgien als militanter Aktivist tätig war. Er wurde gefasst und und wegen Sprengstoffanschlägen und Spionage von einem französischen Gericht zum Tode verurteilung und im Jahr 1923 hingerichtet. Am 01.05.1939 wurde der Geschwadername in JG 26 "Schlageter" geändert. Diesen Namen behielt es bis zum Kriegsende.

Bei Kriegsausbruch war das JG 26 im Ruhrgebiet stationiert und sollte gegen Feindflugzeuge vorgehen, die aus Richtung Westen einflogen. Der erste Abschluss (eine französische Curtiss H.75 Hawk) wurde am 28.09.1939 erziehlt. Ab Anfang Mai 1940 nahm das JG 26 am Westfeldzug gegen die BeNeLux-Staaten teil. Ende Mai folgten Einsätze gegen englische Einsatzkräfte bei Dünkirchen. Als sich der Krieg Anfang Juni 1940 Richtung Frankreich verlagerte, flogen Maschinen des JG 26 Einsätze tief in das französische Hoheitsgebiet. Bis zu Kapitulation Frankreichs erzielten die I., II., und III. Staffel insgesamt etwa 160 Abschüsse. 

Während der Luftschlacht um England übernahm Ende August 1940 Major Adolf Galland die Führung des Geschwaders. Dieser erzielte am 24.09.1940 seinen 40. Abschuss und erhielt dafür das Eichenlaub am Ritterkreuz. Er war erst der dritte deutsche Soldat, der diese Auszeichnung erreichte.

In der Folgezeit verlegte die 7. Staffel zum Mittelmeer, um dort deutsche Truppen zu unterstützen. Die restlichen Staffeln waren weiter an der Kanalküste im Einsatz. Ab Ende 1941 begann die Umrüstung der I. und II. Staffel auf die Fw 190. Als der Frontverlauf immer weiter Richtung Heimat zurück gedrängt wurde, übernahm das JG 26 eine Hauptlast der Reichsverteidigung. Die III. Staffel setzte ab Ende 1944 die hochgerüsteten Bf 109 G-6 bzw. G-14 ein, wohingegen die I. Staffel ab Anfang 1945 auf die Fw 190 D-9 umgestellt hatte.

Den letzten großen Einsatz erlebte das JG 26 während der Operation "Bodenplatte", bei der jedoche viele Maschinen und Piloten verloren gingen. Den letzten Abschuss erzielte das Geschwader am 01.05.1945. Insgesamt erreichte das JG 26 "Schlageter" über 2.700 Abschüsse bei 631 toten und 132 vermissten Piloten. 67 gerieten in Gefangenschaft und über 300 Flugzeugführer waren mehr oder weniger schwer verletzt.

 - Kagero Units 6 JG 26

Das Heft und die Decals

Auf 30 Seiten hat das Heft einiges zu bieten: Von s/w-Fotos (leider aus bekannten Quellen) über die Stationen der einzelnen Staffeln des JG 26, Auflistungen der jeweiligen Kommandeure und Staffelkapitäne, die sehr guten Farbzeichnungen bis hin zu den dazugehörenden hochwertigen Markierungsbögen von Cartograf. Die Texte sind in englischer Sprache, aber leicht verständlich formuliert.

 

Folgende Maschinen können entweder in 1:72, 1:48 oder 1:32 dargestellt werden:

  • Bf 109 E-1, W.Nr. 3413, schwarze 5, Pilot Hans Krug, 5./JG 26, Chievres, Frankreich, Juni 1940
  • Fw 190 A-2, W.Nr. 0125304, Pilot Johannes Seifert, Kommandeur I./JG 26, St. Omer-Arques, Frankreich, Mai 1942
  • Bf 109 G-6, Pilot Klaus Mietusch, Kommandeur III./JG 26, Nordholz, Deutschland, Juli 1943
  • Fw 190 A-8, W.Nr. 170661, braue 13, Pilot Gerhard Vogt, Staffelkapitän 7./JG 26, Frankreich, Juni 1944

Der Trägerfilm der einzelnen Drucke ist randscharf und auch nur dort vorhanden, wo er auch wirklich benötigt wird. Das ist so das Optimum für einen Modellbauer. Die Wartungshinweise sind leider nicht enthalten und müssen von dem jeweiligen Bausatz übernommen werden. Oder aber als Zurüstoption von diversen anderen Herstellern.

 - Kagero Units 6 JG 26

 - Kagero Units 6 JG 26

 - Kagero Units 6 JG 26

 - Kagero Units 6 JG 26

 - Kagero Units 6 JG 26

Stärken:

  • Kompakte Informationen zum JG 26.
  • Hochwertiger Markierungsbogen.

Schwächen: Alle Fotos stammen aus schon bekannten Quellen.

Fazit:

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Informationen zum JG 26 und ein Markierungsbogen.

 - Kagero Units 6 JG 26

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 16. Dezember 2013

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Kagero Units 6 JG 26

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog