Modellbau Magazin Modellversium
Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Rare Wheels

Rare Wheels

A Pictorial Journey Of Lesser-Known Softskin Vehicles

 - Rare Wheels

Zusammenfassung:

Autor:Petr Dolezal
Verlag:CANFORA Graphic Desing & Publishing
ISBN:9789198232516
Erscheinungsjahr:2015
Sprache:Englisch
Inhalt:
  • 112 Seiten mit 167 Abbildungen, davon zwei in Farbe
Preis:29,50 Euro

Besprechung:

 - Rare Wheels

Bei CANFORA Graphic Desing & Publishing handelt es sich um einen Verlag aus Schweden, der sich auf Modellbauliteratur spezialisiert hat. Bisher sind elf Bücher in verschiedenen Serien erschienen, meist handelt es sich dabei um eine Art "Showcase" Bücher mit fertigen Modellen und Dioramen. Ende 2015 ging eine neue Reihe unter dem Label "Rare Wheels" an den Start. Das im A4 Querformat geruckte Buch befasst sich mit den eher seltenen, radgetriebenen Typen von Fahrzeugen, die bei der deutschen Wehrmacht eingesetzt wurden. Wie der Name schon sagt findet man im Buch nicht die übliche Zusammenstellung von Einheits-PKW, diversen Halbketten und den Standard-LKWs sondern vielmehr die weitaus weniger bekannten Typen wie z.B. Straßen-PKW und -LKW, entweder aus eigener Produktion oder aber oft auch die über "sekundäre" Kanäle beschafften Fahrzeuge, also Beutegut, Requisitionen und auch spezielle Umbauten.

 - Rare Wheels

 - Rare Wheels

Als Beispiel seien hier genannt die zum "Atrappenpanzer" umgebauten Opel P4, Velocars aus Frankreich, Ursus A30 aus Polen, Bedford OYD aus England, Lancia 3, NSU Fiat 1100 aus Italien, Matford F917WS, Guy FBAX 3t 6x4 aus Frankreich und noch viele mehr. Das 112-seitige Buch ist thematisch in zehn Kapitel eingeteilt. Zunächst werden einige Fahrzeuge aus der Vorkriegszeit vorgestellt, die im Rahmen des Trainings und der Kriegsvorbereitung eingesetzt wurden. Chronologisch geht es dann weiter mit den beiden Blitzkriegen und schließlich den Kämpfen an der Ostfront. In Kapitel 5 reisen wir in Richtung Mittelmeer und widmen uns dann in den letzten Kapiteln voll und ganz der Zeit gegen Kriegsende in Tchechien, genauer gesagt in Prag, Plicka und Kladno. Mit gut 20 Seiten liegt der Schwerpunkt auf dem Kapitel Ostfront. 

 - Rare Wheels

 - Rare Wheels

Das Bildmaterial, bis auf zwei Ausnahmen im Einband durchgehend schwarz-weiß, ist überwiegend von sehr guter Qualität, sowohl was die Motivwahl angeht als auch die Bildqualität an sich. Natürlich sind auch einige weniger gut gelungene Aufnahmen dabei, allerdings darf man nicht vergessen, dass viele Aufnahmen aus privaten Archiven stammen und oft auch von den Soldaten an der Front selbst aufgenommen wurden. Die meisten Bilder sind im Großformat, also ein Bild pro Seite. Dadurch lassen sich natürlich sehr viele Einzelheiten erkennen, gerade was so alltägliche Dinge wie die persönliche Ausrüstung der Mannschaften an den Fahrzeugen oder allgemein die Beladung der Fahrzeuge an sich betrifft. Teilweise sind auch regelrechte Fotostrecken enthalten, die Fahrzeugkolonnen zu verschiedenen Zeitpunkten an ein und derselben Stelle zeigen. Insgesamt sind die Bilder sehr gut als Vorlage für ein realistisches Modell oder eher sogar noch für ein Diorama geeignet. Wir dürfen schon gespannt auf die weiteren Titel aus dieser Reihe sein!

 - Rare Wheels

 - Rare Wheels

 - Rare Wheels

 - Rare Wheels

Stärken:

  • Sehr ungewöhnliches Thema
  • Hervorragendes Bildmaterial

Schwächen:

  • Keine, mit knapp 30 Euro aber nicht ganz billig

Fazit:

Ein recht ungewöhnliches Thema, aber sehr interessant. Das Buch enthält viele bisher unveröffentlichte Fotos mit zum Teil sehr ungewöhnlichen Motiven bzw. Fahrzeugen - zumindest im Zusammenhang mit der Wehrmacht.

 - Rare Wheels

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 17. Februar 2016

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Rare Wheels

© 2001-2016 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum