Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Armoured Brigade Combat Team

Armoured Brigade Combat Team

Das European Activity Set in der Bundesrepublik auf Übung

 - Armoured Brigade Combat Team

Zusammenfassung:

Autor:Daniel Nowak
Verlag:UNITEC- Medienvertrieb
ISBN:ohne
Erscheinungsjahr:2017
Sprache:Deutsch
Inhalt:50 Seiten mit 93 Abbildungen, durchgehend farbig
Preis:11,80 €

Besprechung:

Das European Activity Set (EAS) wurde 2014 vom Pentagon ins Leben gerufen. Es sollte die Lücke schließen, die seit dem Abzug der letzten schweren Kampfbrigaden der US Army in Deutschland bestand. Man erinnere sich, zu den Hochzeiten des Kalten Krieges waren fast 250.000 amerikanische Soldaten auf deutschem Boden stationiert. Nach dem Fall der Mauer und dem Zerfall des Warschauer Paktes fand eine drastische Reduzierung der Präsenz von US-Truppen in Europa statt. 2013 gab es praktisch nur noch Luftwaffenangehörige in Deutschland. Die politische Weltlage und die vielen gemeinsamen Einsätze in den verschiedenen Krisengebieten der Welt erforderten eine Möglichkeit, diese auch gemeinsam zu trainieren. Das Ziel war es, Truppen aus Übersee einzufliegen, die dann mit lokal vorhandenem Gerät operieren können. Der Vorteil besteht darin, dass mit relativ wenig Aufwand in einem Rotationsprinzip viele Einheiten dieses Training absolvieren können. Zu REFORGER Zeiten musste das Material erst von den Truppen aus den Depots übernommen werden.

 - Armoured Brigade Combat Team

Als Stationierungsort für das EAS wurde der Truppenübungsplatz Grafenföhr ausgewählt, da dort auch mit schweren Waffen scharf geschossen werden kann. Mit 233 km² Fläche bietet es außerdem genügend Raum auch für größere "Operationen". Das dort ansässige 7th Army JMTC HQ (Joint Multinational Training Command Headquarter) bildete zusammen mit dem JMRC (Joint Multinational Readiness Center) im 80km entfernten Hohenfels den operativen Kern des EAS. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen mit dieser Art Training entschied man sich dazu, den Verband auf Brigadeniveau zu vergrößern (Armoured Combat Brigade Team, ABCT), bestehend aus drei verstärkten Kampfbatallionen, je einem Aufklärungs-, Artillerie- und Pionierbatallion sowie den dazugehörigen Führungs und Supporteinheiten. Der damit verbundene erhöhte Bedarf an Ausrüstung sprengte die Grenzen der beiden bisherigen Liegenschaften, so dass man auf andere Standorte ausweichen musste. Zeitweise wurde sogar die Rückgabe von Standorten durch die US Army rückgängig gemacht.

 - Armoured Brigade Combat Team

Inzwischen ist das ABCT auf eine Personalstärke von 4.700 Mann angewachsen. In den Depots befinden sich ca. 1.200 Rad- und Kettenfahrzeuge, Tendenz steigend, darunter bewährtes Material aus den 1990er Jahren aber auch die neueste Generation an Kampfpanzern und schwerer Artillerie wie z.B. der M1A2 SEP V2 oder der M109A6. Die wachsende Bedeutung dieser Institution für die USA lässt sich auch sehr gut am Budget verdeutlichen, waren es 2016 noch knapp 790 Millionen Dollar so sind für 2017 schon 3,4 Mrd US$ für das EAS bewilligt worden. Der kommandierende General der US-Landstreitkräfte in Europa, Frederick Ben Hodges, brachte es auf den Punkt: "Vor Jahren hatten die USA 300.000 Soldaten in Europa. Unsere Mission war es, Aggressoren abzuschrecken. Jetzt haben wir 30.000. Unsere Mission ist es immer noch, Aggressoren abzuschrecken. Nun ist es unsere Aufgabe, die 30.000 zu nehmen und so zu handeln, als hätten wir 300.000."

 - Armoured Brigade Combat Team

Der Autor Daniel Nowak hat keine Mühen gescheut, um uns in diesem Heft über 90 erstklassige Abbildungen von den Fahrzeugen und der Ausrüstung des European Activity Sets zu liefern. Die durchweg farbigen Abbildungen zeigen die Fahrzeuge in Gesamtansicht, man kann sich also einen guten Eindruck von den Tarnungen und der jeweiligen Ausstattung machen. Meist handelt es sich um Fotos, die die Fahrzeuge in Ruhe zeigen, es gibt aber auch einige „Actionfotos“. Das Bildformat ist angenehm groß, überwiegend sind zwei Bilder formatfüllend auf jeder der 50 Seiten untergebracht. Am Anfang des Heftes gibt uns der Autor eine kurze Einführung zur noch recht jungen Geschichte des EAS und dessen aktueller Struktur. Aus dem Text heraus kann man sich auch Informationen über den aktuellen Ausrüstungsstand holen. Ein kurzer Ausblick über die Zukunft des EAS schließt den auf drei Seiten verteilten Textteil ab.

 - Armoured Brigade Combat Team

Für uns Modellbauer hat das Heft so einiges zu bieten, wir können uns ein gutes Bild über die feldmäßig angebrachten Tarnungen und die typischen Spuren, die der Einsatz an den Fahrzeugen hinterlässt, machen. Da beinahe sämtliche aktuelle Tarnschemen an den Fahrzeugen des EAS vorhanden sind, ist die Auswahl für eine Modellvorlage entsprechend groß. Natürlich kommen auch diejenigen auf ihre Kosten, die sich einfach nur für modernste Militärfahrzeuge interessieren. Die zum Teil ausführlichen Bildunterschriften versorgen uns mit den notwendigen Informationen zu den einzelnen Abbildungen, so werden z.B. besondere Ausrüstungsgegenstände der Fahrzeuge explizit benannt.   

 - Armoured Brigade Combat Team

Fazit:

Hervorragendes Bildmaterial, kurzer informativer Text und ein angemessener Preis, was will man mehr?

 - Armoured Brigade Combat Team

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 08. November 2017

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Armoured Brigade Combat Team

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog