Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Mirage F.1

Mirage F.1

Cocardes Hors Série N°1

 - Mirage F.1

Zusammenfassung:

Autor:Hervé Brun et. al.
Verlag:Cocardes
ISBN:ohne
Erscheinungsjahr:2017
Sprache:Französisch
Inhalt:
  • 124 Seiten mit ca. 105 Abbildungen, überwiegend in Farbe
  • 29 Vierseitenrisse in 1:72
  • 28 Farbprofile in 4 Ansichten in 1:144
  • 1 Vierseitenansicht in 1:48
  • Tabellarische Übersichten
Preis:12 Euro

Besprechung:

 - Mirage F.1

Das erste Sonderheft der noch recht jungen französischen Modellbauzeitschrift Cocardes befasst sich ausführlich mit dem Thema Mirage F.1. Auf den 124 Seiten werden sämtliche Aspekte der zahlreichen Unterversionen dieses vielseitigen Flugzeuges beleuchtet. Wer jetzt glaubt mit den Versionen C, C, CT und CR wäre der ganze Käse schon gegessen, der irrt gewaltig. Es gibt nicht weniger als 33 mehr oder weniger voneinander verschiedene Ausführungen. Natürlich basieren viele auf einer gemeinsamen Basis, es gibt aber feine Unterschiede im Detail, wie z.B. der Antennen- und Sensorbestückung.

 - Mirage F.1

Zu Beginn des Heftes gibt es eine ganz kurze Übersicht über die Historie und die Entwicklung der Mirage F.1. Im Anschluss daran gibt es eine Übersicht, wo in aller Welt man sie finden konnte und zum Teil auch immer noch antrifft. Immerhin kann die Mirage F.1 auf eine 40-jährige Einsatzgeschichte zurückblicken, bis 2014 waren sie sogar noch in Frankreich im aktiven Dienst. Die zahlreichen Konflikte und Einsätze, an denen die Mirage F.1 beteiligt war, bilden den Abschluss dieses einführenden Kapitels, ab jetzt geht’s ans Eingemachte!

 - Mirage F.1

Der mittlere, zentrale Teil des Heftes ist so aufgebaut, dass es für jede Unterversion eine Doppelseite mit einer Vierseitenansicht sowie einer ausführlichen Beschreibung der versionsspezifischen Merkmale gibt. Damit die Sache schön übersichtlich bleibt, sind in den Zeichnungen entsprechende nummerierte Hinweispfeile eingetragen. So ist ganz klar erkennbar worüber im Text geschrieben wird und wo am Flugzeug man die entsprechende Stelle findet. Natürlich werden auch Nach- und Umrüstungen erwähnt. Die Zeichnungen sind übrigens durchgehend in 1:72 und sehr detailliert. Hin und wieder ist auch ein zu der gezeigten Version passendes Foto eingestreut. In der Heftmitte ist noch ein extra Satz Zeichnungen in 1:48 untergebracht  (Version F.1C mit Detailausschnitten zu F.1C-200 und F.1B).

 - Mirage F.1

Ab Seite 82 dreht sich alles um die „Colors & Markings“, auf 20 Seiten sind sämtliche Tarnschemen der Mirage F.1 aufgeführt. Auch hier gibt es wieder vier Ansichten, dieses Mal jedoch „nur“ in 1:144. Zu jedem Schema gibt es die passenden Farbchips mit der korrekten französischen und englischen Bezeichnung sowie Farbcodes in FS und stellenweise auch in BS. Eine kurze Erläuterung zu den jeweiligen Tarnmustern ist auch vorhanden, inklusive zeitlicher Entwicklungen. Hin und wieder ist auch hier ein Foto in die Seite eingebaut. Mit einigen Fotos geht es dann weiter im Heft, auf den Seiten 104 bis 109 gibt es einen Mini-Walkaround, er ist nicht komplett, aber es sind dennoch einige interessante Ansichten enthalten.

 - Mirage F.1

Am Ende des Heftes befindet sich die „Modellbauabteilung“. Es werden alle verfügbaren Modelle kurz und knapp vorgestellt, inklusive Stärken und Schwächen in tabellarischer Form (mit Bewertungssternchen). Ein einzelner Baubericht bildet den Abschluss, es handelt sich – wie könnte es anders sein - um den Bausatz von Special Hobby, mit der derzeit wohl besten und vielseitigsten Werkzeugform.

 - Mirage F.1

Stärken:

  • Sehr umfangreiche Darstellung sämtlicher Unterversionen der Mirage F.1
  • Viele Zeichnungen und Farbprofile
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen:

  • Keine

Fazit:

Kaufen so lange es noch geht, eine ausführlichere Darstellung der vielen Unterversionen der Mirage F.1 ist mir bis dato noch nicht über den Weg gelaufen. Mit den vielen Hinweisen und Informationen sowie den ausführlichen Farbangaben steht einem authentisch gebauten und bemalten Modell nichts mehr im Wege!  

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Auf der Verlagsseite ist das Heft über folgenden Link zu erreichen:

Cocardes Hors Série N°1 - Mirage F.1

 - Mirage F.1

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 30. August 2017

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Mirage F.1

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog