Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Luftwaffen Profile Heft 02

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Zusammenfassung:

Autor:Gerhard Lang
Verlag:UNITEC Medienbetrieb
ISBN:BestNr 12002
Erscheinungsjahr:2017
Sprache:deutsch
Inhalt: Chronik der deutschen Luftwaffe 1960 - 1969
  • Die 1960er Jahre
  • Lufttransportgeschwader 61
Die Chronik der Deutschen Heeresflieger 1958 - 1978
  • Heeresstruktur 2
  • Heeresstruktur 3
  • Fliegende Bananen bei den Heeresfliegern
Die Chronik der Deutschen Marinefieger 1960 - 1969
  • Erte Strukturen
  • Änderungen der Organisationsstruktur
  • Neue Flugzeuge der Marine
  • Die Öljäger von Nordholz
Preis:11,80 Eur

Besprechung:

Mit diesem Heftchen kann man auf's Neue Bundeswehr-Geschichte atmen. Während im ersten Teil die ersten Tage der Luftwaffe, die politische Rahmensituation, ihr Personal- und Ausstattungsbedarf dargestellt wurden, geht es hier um die Folgezeit der Luftstreitkräfte von 1960 bis 1969.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Erneut werden recht chronologisch Daten und Fakten geliefert. Das Heft schlägt dabei den Bogen von Schilderungen der damals eingeführten Waffensysteme und auch der Gründe, die für die jeweilige Beschaffung angezeigt waren, bis hin zu den Standorten der Bundeswehr im In- und Ausland, an denen Luftwaffe, Heer und Marine diese Systeme betrieben.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Auch im vorliegenden Heftchen gilt: gerade die blanken Metalljäger kommen auf den Farbfotos noch eleganter und beeindruckender als auf s/w-Aufnahmen rüber.

Die Geschichte zur A400 als Neues Kampfflugzeug (NKF, Bild unten rechts) wird leider nur rudimentär angeschnitten. Schilderungen zu anderen Versuchsprojekten im benannten Zeitraum schlagen sich gar nicht im Heft nieder.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Während in Heft 1 auch einige Jet-Geschwader betrachtet wurden, wird in der vorliegenden Ausgabe luftwaffenseitig einzig das Lufttransportgeschwader 61 thematisiert. Auf 19 Seiten bildet das Heft hier einen Schwerpunkt und schildert die zeitliche und örtliche Entwicklung des Verbandes von den Standorten Leipheim über Neubiberg bis nach Penzing des "ältesten Einsatzgeschwaders" der Luftwaffe bis hin zu seiner geplanten Außerdienststellung im Dezember 2017.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Die Geschichte des LTG 61 wird von zahlreichen Farbaufnahmen einzelner Fluggeräte begleitet. Die kunterbunten "day glo"-Lackierungen der Transportflugzeuge kommen dabei gut zur Geltung.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Weiter geht es mit einem Abstecher zu den Heeresfliegern, deren Entwicklung anhand der einzelnen Heeresstrukturen (Umgestaltungsprozesse) von 1958 bis 1978 betrachtet wird. Auch hier stehen Stationierungsorte und die dort betriebenen Fluggeräte im Zentrum der Betrachtungen.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Interessant für Fans der "Bananen-Hubschrauber" ist der Exkurs zum Hubschrauber-Muster Vertol H-21C (V-43/V-43B) Shawnee Vertol V-44B, bei dem Hintergründe, Verwendungszwecke und technische Spezifikationen thematisiert werden, leider auch hier - wie im übrigen Heft - ohne jegliche Detailfotos.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Neben dem Heer bekommt auch die Marine einen Berichtsteil zum Betrieb dortiger Flugzeugmuster im Zeitraum 1960 bis 1969 ab. Auch hier werden in chronologischer Reihenfolge Entwicklungen, Stationierungsorte und fliegende Waffensysteme miteinanander verquickt. Die "Öljäger von Nordholz" stellen dabei einen thematischen Exkurs zur "pollution control" der Bundeswehr dar.

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Als Ergänzung dieses zweiten Teils wird es vom Verlag vermutlich Folgeausgaben zur Geschichte der deutschen Luftstreitkräften geben, die die Jahre nach 1968 umspannen dürften, um irgendwann in der heutigen Zeit anzukommen. Solbald uns eines der Folge-Exemplare der Serie vorliegen sollte, werden wir dazu in der nächsten Literatur-Besprechung hier bei MV berichten.

Stärken:

  • Guter Überblick und Abriss der ersten Jahre der Luftstreitkräfte
  • brauchbare Farbfotos
  • Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schwächen:

  • etwas nüchtern geschriebene Texte
  • einige Rechtschreib- und Formatierungsfehler
  • keine Detailfotos.

Fazit:

Preiswerte Sachliteratur mit Schwerpunkt geschichtlicher Entwicklungsprozesse. Empfehlenswert für alle Bundeswehr-Fans.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Die Serie "Luftwaffen Profile" und die oben besprochene Ausgabe sind, sofern verfügbar, auf der Website von UNITEC Media zu finden:

Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz 1956 - heute

 - Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 01. November 2017

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Die Deutschen Luftstreitkräfte im Einsatz - 1956 bis heute

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog