Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Heinkel He 162 Spatz (Volksj?ger)

Heinkel He 162 Spatz (Volksj?ger)

 - Heinkel He 162 Spatz (Volksj?ger)

Zusammenfassung:

Autor:Miroslav BALOUS & Miroslav B?L
Verlag:MBI
ISBN:80-86524-06-X
Erscheinungsjahr:2004
Sprache:Englisch/Polnisch
Inhalt:Entwicklung, Einsatz, Erprobung der He 162 auf 72 Seiten
Preis:? 17

Besprechung:

Der Heinkel He 162 Spatz ist unter den Luftfahrtinteressierten wohl eher unter dem Namen Volksj?ger bekannt. Das Konzept, das hinter dem Volksj?ger stand war, dass dieses Jagdflugzeug von Hitlerjungen nach einer nur kurzen fliegerischen Ausbildung auf Segelflug-Varianten der He 162 zum Einsatz ?ber dem Reichsgebiet kommen sollte. Dass ein Hochleistungsjagdflugzeug, das dem Gegner in technischer und aerodynamischer Hinsicht um ein Jahrzehnt voraus war, von Hitlerjungen mit einer nur d?rftigen fliegerischen Ausbildung geflogen den drohenden Untergang des Dritten Reiches abwenden sollte, zeigt wie realit?tsfremd und menschenverachtend sich ein Gro?teil der Verantwortlichen in der damaligen deutschen F?hrungselite verhielt.

Somit spiegelt die He 162 wohl mehr als alle anderen Flugzeugtypen nicht nur die technischen Spitzenleistungen deutscher Ingenieure und Konstrukteure wider, sondern der Volksj?ger ist auch Sinnbild des moralischen und ethischen Versagens von Teilen des deutschen Volkes im Dritten Reich.

Das Buch im Detail:

Der durchg?ngig zweisprachige englisch-polnische Text untergliedert sich in insgesamt acht Kapitel und Unterkapitel. Nach einer kurzen Einf?hrung erf?hrt der Leser im ausf?hrlichen Kapitel zur Ausschreibung und Wettbewerb der Firmen f?r den Entwicklungs- und Bauauftrag f?r dieses Jagflugzeug auf mehreren Seiten alles Wissenswerte, was f?r das Verst?ndnis der weiteren Geschehnisse in der Entwicklung der He 162 von Bedeutung ist.

Im Anschluss wird in einem kurzen Kapitel die Produktion der He 162 -Varianten A-1 und A-2, deren grundlegenden Kennzeichen und die involvierten Herstellerwerke dargelegt. Der erste Teil des Buchs findet mit einem Abriss ?ber die projektierten Varianten der He 162 seinen Abschluss.

Im zweiten Teil des Buchs wird auf den Kampfeinsatz der He 162 in der Luftwaffe als auch auf die Nutzung und Erprobung der He 162 durch die Alliierten detailliert eingegangen. Neben den Briten waren auch die Sowjets und Franzosen an der He 162 sehr interessiert. Das vorliegende Bildmaterial erlaubt dem Bastler auch die Darstellung der He 162 in sowjetischen und franz?sischen Markierungen.

Die folgenden zwei Teile des Buches sind vor allem f?r den Modellbauer von Interesse. Im Kapitel zu den in Museen befindlichen He 162 A finden sich sehr zahlreiche und fast durchg?ngig Farbaufnahmen heute noch existierender Volksj?ger. Sie geben Einblick in alle interessanten Bereiche des Flugzeugs und sind durchweg von gro?em Detailreichtum gekennzeichnet. Im letzten Teil des Buches werden technische Aspekte anhand von informativen Texten und Zeichnungen, teilweise sogar bema?t, erl?utert.

Den letzten Schliff erh?lt diese Publikation mit vielen gro?formatigen und umfangreichen Farbgrafiken und Profilen zu den Prototypen und Einsatzmaschinen der He 162.

Kurz?berblick:

  • Inhalt: Entwicklung, Einsatz, Erprobung der He 162 auf 72 Seiten
  • Bildteil: 79 schwarz-wei? Bilder in guter bis sehr guter Qualit?t, 59 Farbbilder, 37 Strichzeichnungen
  • Illustration: 14 Maschinen in Farbprofilen, einige davon mit zus?tzlichen Detailgrafiken

Fazit:

Insbesondere der Modellbauer kann sich mit dieser Publikation entspannt in den Bastelstuhl fallen lassen und die in kurzer Zeit auf den Markt kommende He 162 von Revell im Ma?stab 1:32 mit selbstgebauten Teilen noch verfeinern. Aber auch der Luftfahrtinteressierte findet viel Wissenswertes in diesem Buch.

 - Heinkel He 162 Spatz (Volksj?ger)

Diese Besprechung stammt von Bernd J. Willmer - 09. Oktober 2004

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Heinkel He 162 Spatz (Volksj?ger)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog