Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Intruder

Intruder

The Operational History of Grumman?s A-6

 - Intruder

Zusammenfassung:

Autor:Mark Morgan & Rick Morgan
Verlag:Schiffer Books
ISBN:0-7643-2100-5
Erscheinungsjahr:2004
Sprache:Englisch
Inhalt:
  • 294 Seiten, 250 Farb- und Schwarzweißfotos
  • Hardcover mit Schutzumschlag, 22,5cm mal 29cm
  • 3cm dick (für alle, die auf richtige Bücher stehen)
Preis:ca. 74 EUR

Besprechung:

2 kg schwer, 3 cm dick und 74,- € teuer kommt es daher, DAS Intruder-Buch von Schifferbooks. 74,- €!!! Da schreit man geradezu, ist es sein Geld wert? Qualitativ gibt es nichts zu meckern, wie immer bei Schiffer. Durchgehend Glanzpapier, Schutzumschlag, hervorragender Druck. Aber der Inhalt? Eines vorweg: dies ist kein Bilderbuch! Wer Fotomaterial sucht ist bei ca. 250 Fotos, die sich auf fast 300 Seiten verteilen, falsch. Da kommen schon mal drei bis vier reine Textseiten zusammen. Die haben es dafür aber auch wirklich in sich. Der Leser erlebt in 12 Kapiteln alle Stationen des Einsatzlebens der Intruder mit: von ihrer Truppenerprobung, der Einsatztaufe in Vietnam, die allein 4 Kapitel umfasst, über Lybien, den Golfkrieg bis zur Außerdienststellung 1997. Was dieses Buch jedoch von ähnlichen Publikationen unterscheidet, ist die Tatsache, dass hier fast ausschließlich Piloten, Navigatoren/Bombenschützen und techn. Einsatzoffiziere zu Wort kommen. Das Ergebnis sind Seite für Seite geradezu unglaubliche Geschichten und Erlebnisse. Man erhält Einblick in die Schwierigkeiten, die bei der Indienststellung eines völlig neuen hochkomplexen Waffensystems unter den tropischen Bedingungen in Süd-Ostasien zu meistern waren, die Entwicklung gänzlich neuer Einsatztaktiken die notwendig wurden, aber auch die Probleme, die bis dahin „perfekte“ Jagdbomberpiloten mit der plötzlichen Anwesenheit eines Zeugen im Cockpit hatten. Und immer wieder Berichte von Einsatzflügen, die teils haarsträubend (das unerwartet heftige Flakfeuer bei völliger Dunkelheit erklärt der Taxischeinwerfer, der den ganzen Flug über eingeschaltet war) aber auch oft tragisch endeten.

Diese Erlebnisse zusammengetragen zu haben stellt die ungeheure Fleißarbeit der beiden Autoren heraus, die schließlich im Anhang gipfelt. Hier findet sich alles, was der Intruder-Fan braucht: sämtliche Serials mit Umbauangaben, alle Einheiten mit Einsatzzyklen und farbigen Staffelwappen, jede verlorene Intruder in Kriegs- und Friedenszeiten mit Verbleib der Crew und Grund des Verlustes und schließlich ein Abkürzungsverzeichnis, um die teils sehr spezielle Pilotensprache übersetzen zu können.

 - Intruder

 - Intruder

 - Intruder

 - Intruder

Fazit:

Damit die 74,- € verschmerzt und das große Plus des Buches – der Text – auch wirklich genossen werden können, ist sattelfestes Umgangsenglisch dringend nötig! Die enthaltenen Fotos sind teils unbekannt und von toller Qualität, aber eben spärlich. Daher diesmal kein KAUFBEFEHL. Leider.

Diese Besprechung stammt von Thomas M?ckel - 19. Januar 2007

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Intruder

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog