Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Ratgeber Plastikmodellbau

Ratgeber Plastikmodellbau

 - Ratgeber Plastikmodellbau

Zusammenfassung:

Autor:R?diger Triller
Verlag:Neckar- Verlag GmbH, Villingen- Schwenningen
ISBN:978-3-7883-0664-9
Erscheinungsjahr:2007
Sprache:Deutsch
Inhalt:
  • Heftformat A4 21x30cm gebunden
  • 78 Seiten
  • 84 Farbbilder
  • 17 Zeichnungen
Preis:14,90 ?

Besprechung:

Das Interesse am Plastikmodellbau ist nach wie vor ungebrochen, auch wenn uns manchmal etwas anderes erzählt wird. Das vorliegende Heft ist nicht der erste Ratgeber in dieser Richtung und er wurde auch nicht für mich geschrieben. Dieser Ratgeber ist ein probates Nachschlagewerk für diejenigen, die ihre ersten Erfahrungen mit einem Plastikbausatz schon gemacht haben und nun tiefer in die Materie eindringen möchten. Für den absoluten Neueinsteiger sind einige Kapitel sicher von Interesse, aber bei den weiterführenden Abhandlungen ist dieser sicher überfordert.

Was bewog den Autor nun sich dieses Themas anzunehmen? Seine Erfahrungen auf Modellbauausstellungen haben in ihm die Erkenntnis wachsen lassen, dass immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden und immer wieder Arbeitsgänge dem interessierten Modellfreund erklärt werden müssen. Das wird sich mit diesem Heft sicher nicht gleich grundlegend ändern, aber es gibt  jedem, der das Hobby intensiv weiterverfolgen möchte, ein Nachschlagewerk in die Hand, in dem grundsätzliche Dinge erklärt werden.

So entstand nun dieser Helfer, der sich in 29 Kapiteln dem umfangreichen Wissensgebiet Plastikmodellbau annimmt. Angefangen bei der Grundausstattung mit dem nötigen Werkzeug, über die Einrichtung eines geeigneten Arbeitsplatzes, über Arbeitstechniken, Farben, Bausätze, bis zur Präsentation des fertigen Modells, wird alles leicht verständlich und gut lesbar erklärt. Auch der Arbeitsschutz bleibt nicht unberücksichtigt. Farbige Beispielfotos lockern die jeweiligen Kapitel auf. Dort wo es der Autor für nötig erachtet, wurden erklärende Zeichnungen eingefügt. Ein besonderes Steckenpferd des Autors sind seine beweglichen Kabinenhauben, Luken und Wartungsdeckel. Für den Maßstab 1:72 sicher eine interessante Geschichte, aber im statischen Scalemodellbau, wie auch der Hinweis auf Elektromotörchen, nicht jedermanns Sache. Viele kleine Kniffe, die ein entstehendes Modell zu gute kommen und letztlich den Gesamteindruck sichtbar aufwerten, findet man in vielen Kapiteln wieder. Auch wenn dann die Modelle fertig sind, wird auf die Unterbringung zu Hause und auf den richtigen Transport zur Ausstellung eingegangen. 

Abschließend gibt es einige Tabellen über die Hersteller von Plastikbausätzen, Zurüstteile und eine Liste der deutschen Modellbauclubs mit den gültigen Internetadressen. Dies macht es Modellfreunden, die nicht organisiert sind, leicht, entsprechende Gleichgesinnte zu suchen und mit ihnen in Kontakt zu kommen.

Fazit:

Für den oben genannten, entsprechenden Interessentenkreis eine durchaus empfehlens- und preiswerte Lektüre um hinter die Feinheiten des Plastikmodellbaus zu kommen.

Diese Besprechung stammt von Bernhard Pethe - 23. April 2007

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Ratgeber Plastikmodellbau

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog