Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Werkzeuge > Abschleppseile selbstgemacht

Abschleppseile selbstgemacht

von Stefan Schacht

Warnung: Bei allen unseren Tipps & Tricks immer an die Sicherheit denken und wenn möglich erst an einem Probestück ausprobieren.


Einleitung

An vielen Militärfahrzeugen sind außen Abschleppseile angebracht. Sie werden an Modellen auf verschiedenen Weise dargestellt, z.B. durch Spritzgussteile, die dann noch aufwendig entgratet werden müssen. Eine Alternative zu den verschiedenen Seilen, die man kaufen kann, sind die, nach der hier vorgestellten Methode, selbst gewickelten Seile aus Kupferdraht. Diese sind preiswert und haben den Vorteil, das man sich in die gewünschte Form biegen kann, ohne das sie wieder auffedern.

Materialien

Zur Herstellung braucht man neben dem üblichen Bastelwerkzeug die hier gezeigten Sachen:

  • Kupferdraht Durchmesser 0,5mm
  • 2 Rundhölzer ca. Durchmesser 25-30mm
  • Tesafilm
  • 1 Schraubzwinge

Der Durchmesser des verwendeten Drahtes mal 3 ergibt den Durchmesser des fertigen Seils, in diesen Fall: 3 x 0,5mm = 1,5mm

Abschleppseile selbstgemacht

Vorgehensweise

Ein Stahlseil besteht mindestens aus einer Seele in der Mitte und 6 Litzen außen. Deshalb schneidet man zuerst 6 gleichlange Drähte (ca. 40 cm) für die Litzen ab und anschließend die die Seele. Diese sollte etwas länger sein, damit man sie gut auf dem Rundholz fixieren und spannen kann.

Abschleppseile selbstgemacht

Die einzelnen Drähte werden nun gleichmäßig in einem Winkel von 60° auf der Seite des ersten Rundholzes mit Tesafilm fixiert.

Abschleppseile selbstgemacht

Danach werden die Enden umgebogen und mit einer zweiten Lage Tesafilm gesichert, damit sie später beim Wickeln nicht herausgezogen werden.

Abschleppseile selbstgemacht

Anschließend wird die Seele mittig auf dem Rundholz mit Tesafilm befestigt.

Abschleppseile selbstgemacht

Jetzt werden die Litzen auf dem zweiten Rundholz mit Tesafilm befestigt. Entscheidet ist dabei, das sie in der gleichen Reihenfolge fixiert werden.

Abschleppseile selbstgemacht

Bevor die überstehenden Enden umgebogen und festgeklebt werden, sollte man die beiden Hölzer einmal straff ziehen, damit alle Litzen gleichmäßig gespannt sind. Danach wird noch die Seele, wie auf dem ersten Rundholz, in der Mitte befestigt.

Abschleppseile selbstgemacht

Wenn man alle Vorbereitungen getroffen hat, klemmt man das eine Rundholz mit einer Schraubzwinge fest

Abschleppseile selbstgemacht

Danach fängt man an, das Seil unter einem leicht Zug zu wickeln.

Abschleppseile selbstgemacht

Die Litzen sollten sich jetzt sauber um die Seele legen und ein gleichmäßiges Seil ergeben.

Abschleppseile selbstgemacht

Ergebnis

Hier möchte ich einfach die Bilder für sich sprechen lassen.

Abschleppseile selbstgemacht

Abschleppseile selbstgemacht

Wenn es nicht gleich beim ersten Versuch klappt, sollte man sich nicht entmutigen lassen und es nochmal probieren. Ich habe ein paar Versuche gebraucht, um die hier gezeigte Technik zu beherrschen. Mittlerweile stelle ich auch feine Seile für 1:72er Modelle her. Belohnt wird man mit einem schöne Detail an seinem Modell und dem Wissen, das man selber hergestellt hat.

Viel Spaß beim Ausprobieren 

Stefan Schacht

Publiziert am 02. November 2013

Die Bilder stammen von Jens Kroeger

Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Werkzeuge > Abschleppseile selbstgemacht

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog