Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Werkzeuge > Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

von Roland Kunze

Warnung: Bei allen unseren Tipps & Tricks immer an die Sicherheit denken und wenn möglich erst an einem Probestück ausprobieren.


Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Beim Bau der Hermann Marwede bin ich mit meinen bisher bewährten Werkzeugen zum Biegen von Ätzteilen an die Grenzen gestoßen. Lange Biegekanten wie beim Grundteil fürs Helideck oder dem Verbindungssteg waren damit nicht vernünftig und sauber machbar. Industriell hergestellte Biegemaschinen sind zwar raffiniert aufgebaut, aber auch entsprechend teuer.

Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Das Konstruktionsprinzip lässt sich aber relativ einfach für einen Eigenbau übernehemen. Für die Basis habe ich mir im Baumarkt eine Siebdruckplatte (9 mm Stärke) zuschneiden lassen, als Pressbalken kam ein Aluminiumlineal mit Schneidekante zum Einsatz, zum Fixieren Schloßschrauben (M6) mit Flügelmuttern.

Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Die Siebdruckplatte ist als Grundplatte stabil und gerade genug. Mit der harten, glatten Oberfläche ergibt sich zusammen mit einem sauberen Zuschnitt eine scharfe Biegekante. Die Länge der Grundplatte ist etwas größer (ca. 5mm) als die Länge des Lineales. Die Schneidekante des Lineales sollte einen geraden Abschluss haben.

Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Zunächst habe ich die Gummiauflagen an der Unterseite des Lineales entfernt, damit eine zuverlässige Pressung gewährleistet wird. Die Oberseite sollte glatt sein oder, falls erforderlich, im Bereich der Flügelmutterauflagen geglättet werden. Für die Bohrungen ist dann die exakte Ausrichtung und eine feste Fixierung des Lineales auf der Grundplatte wichtig. Die beiden Kanten müssen genau übereinander liegen. Der Durchmesser der Bohrlöcher entspricht der Stärke der Schloßschrauben, damit kein Spiel zwischen Grundplatte und Pressbalken möglich ist. Auf Gummifüßen steht dann die ganze Konstruktion rutschsicher und fest.

Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Meine Biegehilfe ist auf die Länge eines 30 cm-Lineales ausgelegt. Ich habe drei Flügelmuttern verbaut, wobei sich in der Praxis ergeben hat, dass zwei auch genügen. Die Materialkosten betrugen rund 12 €, die Bauzeit ca. eine halbe Stunde. Das Ergebnis ist eine preisgünstige Biegehilfe, die zuverlässig ihren Dienst tut und meinen Anforderungen vollauf genügt.

Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

Roland Kunze

Publiziert am 29. November 2018

Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Werkzeuge > Biegehilfe für Ätzteile selbstgebaut

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog