Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M60A3 mit M9-Räumschild

M60A3 mit M9-Räumschild

3rd Armored Division, 3rd Batallion/32nd Armor

von Manuel Leyva (1:72 Revell)

M60A3 mit M9-Räumschild

Zum Original

Der M60 A3 ist die kampfwertgesteigerte Version des M60 und Nachfolger des M60A1. Eingeführt wurde die A3-Version 1978 in den US-Streitkräften. Charakteristisch für den M60 A3 sind der Laserentfernungsmesser sowie der elektronische Rechner. Des Weiteren erhielten die neuen Fahrzeuge Nebelwerfer an jeder Turmseite. Bewaffnet ist der M60 A3 mit einer 105 mm Kanone, einem 12,7 mm MG sowie einem 7,62 mm Koaxial-MG. Der 750 PS starke Dieselmotor ermöglicht bei einem Gewicht von 52,6 t eine Höchstgeschwindigkeit von 48 km/h auf der Straße. Mit Einführung des M1 Abrams wurde der M60 A3 zunächst an das Marine Corps und später an die Nationalgarde übergeben. Dort wurde dieser bis 1997 aktiv genutzt. Optional konnte der M60 A3 mit dem M9-Räumschild ausgestattet werden, um ihm die Beseitigung von Hindernissen und Trümmern unter Beibehaltung der vollen Feuerkraft und Mobilität zu ermöglichen.

M60A3 mit M9-Räumschild

Zum Modell

Der Revell Bausatz von 2009 wurde direkt aus dem Karton gebaut. Der Bau ging aufgrund der sehr guten Qualität ohne Probleme vonstatten. Als Bemalungsvorschlag entschied ich mich für den US-amerikanischen MERDC-Tarn. Als Grundfarbe diente Revell 65 – Bronzegrün. Als Umtarnfarben dienten des Weiteren Revell 8 – Schwarz, Revell 5 – Weiß sowie Revell 88 - Ocker. Gebaut wurde der M60 bereits um 2010 herum.

Weitere Bilder

M60A3 mit M9-RäumschildM60A3 mit M9-RäumschildM60A3 mit M9-RäumschildM60A3 mit M9-Räumschild

M60A3 mit M9-Räumschild

 

Manuel Leyva

Publiziert am 09. September 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M60A3 mit M9-Räumschild

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog