Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > MiG-21PF

MiG-21PF

Luftstreitkräfte der NVA

von Steven Draht (1:72 Eduard)

Flugzeugführer bereit zur Erfüllung des Gefechtsauftrags
Flugzeugführer bereit zur Erfüllung des Gefechtsauftrags

Zum Vorbild

Als Nachfolgemuster für die MiG-21F-13 wurden zwischen 1964 und 1965 die MiG-21PF bei den Luftstreitkräften der NVA eingeführt. Diese Flugzeuge gehörten zur sogenannten 2. Generation. Hauptsächlich sichtbarer Unterschied zur F-13 sind der größere Durchmesser des Rumpfbugs mit dem „gewachsenen“ Radarkegel und das oben befindliche Pitotrohr. Bei der F-13 war das Rohr unter dem Bug montiert.

Die Raketenbehälter sind beladen mit S-5 Raketen
Die Raketenbehälter sind beladen mit S-5 Raketen

MiG-21PF

Mein Modell

Ich benutzte den ProfiPack 70143 von Eduard, in dem Maskierfolie und eine farbig bedruckte Fotoätzplatine bereits enthalten sind. Bei den Ätzteilen kann man wählen, ob das Cockpit grün oder grau werden soll. Die Kabinen der PF´s waren im Lieferzustand grau lackiert, das Instrumentenbrett schwarz. Leider ist meiner Meinung nach die Farbe Grau von Eduard schlecht gewählt. Ich übertünchte dementsprechend mit Revell 76.

top Eduard-Ätzteile
top Eduard-Ätzteile

MiG-21PF

Schön am Bausatz sind die einzelnen Ruder und Landeklappen. Um die Kabinenhaube geöffnet darzustellen, hat Eduard eine zweite Haube mit einer kleinen, später nicht sichtbaren Montage-Nase beigefügt. Sehr anwenderfreundlich!

MiG-21PF

Ein peinliches Missgeschick ist mir aber passiert. Ich ging nach Bauanleitung vor und verwendete die Schubdüsenverkleidung Teil G15. Da diese nicht so richtig passen wollte, schabte und schliff ich an dem Teil rum, bis es ordentlich und ohne Überstand an den Rumpf geklebt werden konnte. Einen Tag später und nach Betrachten einiger Fotos kamen mir Zweifel an der Stimmigkeit. Ich nahm den Spritzling und schaute mir Teil 13 an. Was soll ich sagen… Ich hätte mir einiges an Arbeit ersparen können.

Der Kastenbremsschirn ist im Behälter untergebracht und das Seil in der Führung
Der Kastenbremsschirn ist im Behälter untergebracht und das Seil in der Führung

Aber auf Grund des Bauteils 15 habe ich die große Hoffnung, dass Eduard eventuell noch eine MiG-21F-13 oder/und U (mit genau dieser Düsenverkleidung G15) auf unsere Basteltische bringen wird. Ich habe zwar noch mehrere F-13 von Revell im „Lager“, aber ein Eduard-Modell ist meines Erachtens qualitativ höher angesiedelt.

In der Bauanleitung (Seite 10) gibt es noch einen weiteren Fehler. Die Starthilfsraketen SPRD-99 konnten erst ab der MiG-21PFM-SPS montiert werden. Also bitte nicht verwenden!

 

MiG-21PF

Ein junger Leutnant auf dem Rettungssitz SK
Ein junger Leutnant auf dem Rettungssitz SK

Der Pilotensitz SK des Bausatzes ist sehr gut detailliert. Und da ich eh vor hatte, einen Flugzeugführer zu platzieren, verzichtete ich auf den noch besser gestalteten Sitz aus Resin (EDU 672239). Als Zubehör nutzte ich von Eduard Brassin die Räder (672182) und die UB-16-Raketenbehälter (672189), von Qickboost den Radarkegel (QB 72588) und die Leiter in alter Version von Flightpath (72159).

MiG-21PF

MiG-21PF

Die Hoheitszeichen und Kennziffern sind von TOM. Mein Modell stellt den Zustand Anfang der 1970er Jahre dar. Zu diesem Zeitpunkt gab es schon das „blaue Q“ für den guten Wartungszustand eines Flugzeuges. Im Internet kann man ein Detailfoto der 821 mit dem Q-Band und der Anordnung der Unterbrechungslinien in den Ziffern finden.

MiG-21PFMiG-21PFMechaniker in Ein-Strich-Kein-Strich-HoseMiG-21PFMiG-21PFMiG-21PF

MiG-21PF

 

Steven Draht

Publiziert am 21. September 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > MiG-21PF

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog