Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Northrop F-89D Scorpion

Northrop F-89D Scorpion

von Michael Götz (1:48 Revell)

Northrop F-89D Scorpion

Zum Original

Die F-89 war der erste Jet, der vom Zeichenbrett ohne andere Aufgaben direkt zum Allwetterabfangjäjer konstruiert wurde. Er sollte feindliche Bomberverbände möglichst schnell und mit großer Effektivität abfangen können. Die ersten F-89 hatten noch eine reine Kanonenbewaffnung (Version A und B), jedoch ließen sich damit nur die langsamen Propeller-Bomber gut abfangen. Bei Übungen mit anderen Bombermustern zeigten sich die großen Schwächen dieser Bewaffnung, meist hatten die F-89 Piloten nur die Chance den Bomber von vorne her anzugreiffen. Auf Grund der hohen Annäherungsgeschwindigkeit waren diese Manöver mit großen Risiken verbunden.

Northrop F-89D Scorpion

Erst mit der F-89 D wurde die Kampfkraft der Scorpion verbessert, die in ihren Tipbehältern im vorderen Teil die ungelenkten Mighty Mouse Raketen hatten. Der Nachteil dieser Bewaffnung war jedoch, dass sie irgendwo hin flogen, und der Qualm, den sie beim Abschuss aus den Behältern machten, raubte den Piloten für eine lange Zeit vollkommen die Sicht.

Northrop F-89D Scorpion

Die wohl am stärksten bewaffnete F-89 war die J-Version mit der mächtigen Genie Rakete sowie der AIM-4 Falcon. Wie auch vielen anderen Mustern dieser Epoche war der F-89 nur eine kurze Laufbahn bei der USAF gegönnt. Die ersten Maschinen der Version A und B schieden schon nach 3 Jahren aus dem Dienst und wurden der Air National Guard übergeben, hier dienten sie jedoch auch nur noch eine kurze Zeit. Insgesamt blieben die F-89 nur ca 10 Jahre im aktiven Dienst bei der USAF, spätere Muster der J-Versionen bekamen noch ab 1958 einen grauen Sichtschutz um den Rostproblemen her zu werden. Das hier gezeigte Modell stellt eine Maschine der 61st Tactical Fighter Wing, Ernest Harmon AFB New Foundland 1958 dar!!

Northrop F-89D Scorpion

Zum Modell

Der Bausatz ist schon etwas älter, ca. 20 Jahre und wurde vom bekannten Hersteller Monogram damals auf den Markt gebracht. Revell nahm sich ca. 1995 dieses Kits an und legte ihn neu auf, ich ersteigert den Bausatz vor ca. 1 Jahr günstig bei Ebay, da er im Handel nicht mehr zu bekommen war. Es ist ein typischer Monogram-Bausatz: erhabene Gravuren, sehr gute Detaillierung usw. Der Bau ging ohne Probleme von statten, auf Grund der guten Detaillierung brauchte man nur noch etwas mit Draht und Ätzteilen im Cockpit nach zu helfen.

Northrop F-89D Scorpion

Die Passgenauigkeit kann man als gut bezeichnen, nur an den Lufteinläufen war ein bisschen Anpassarbeit zu leisten. Spachtel wurde nur in kleinen Mengen gebraucht, der Rest konnte einfach verschliffen werden. Ich habe die erhabenen Gravuren belassen, da sie sehr fein sind und wenn man beim Schleifen ein wenig acht gibt, so zerstört man diese auch nicht !;-))

Northrop F-89D Scorpion

Die Lackierung

Die Lackierung habe ich mit Revell, Gunze, Model Master, Humbrol und Model Master Metalizer gemacht. Die Polierfarben von Model Master sind sehr gut. Man muss sich nur an ein paar kleine Regeln halten!! Erst versiegeln, dann weiter machen!! Versiegelt wurde mit Future um die verschiedenen Metalltönen immer wieder abkleben zu können. Das Rot sowie Schwarz wurde zuerst lackiert, versiegelt und später abgeklebt. Ich verwendete ca. 8 verschiedene Metalltöne, um der Maschine ein realistisches Aussehen zu verleihen. Zum Schluss kam eine Versiegelung mit Future um den Decals eine schöne glänzende Oberfläche bieten zu können. Nach den Decals kam auf das Rot sowie auf ein paar Bleche noch etwas Mattklarlack. Gealtert wurde mit der Airbrush sowie Pastellkreide. Lackiert wurde natürlich mir der Airbrush!

Northrop F-89D Scorpion

Die Decals

Die Decals sind aus dem Kasten und ließen sich ohne Probleme verarbeiten, nur hier und da brauchte man etwas Weichmacher von Mr Mark Softer. Versiegelt wurde wie oben Beschrieben!! Das Weiß ist schön deckend und braucht keine weitere Nacharbeit. Bei manchen Herstellern ist das ja so ein Problem mit dem Weiß!!;-))

Northrop F-89D Scorpion

Schlusswort

Ein echt schönes und interessantes Flugzeug sowie Modell!! Es hat mir viel Spaß gemacht es zu bauen, auch wenn die Lackierung ca. 1 Woche in Anspruch genommen hat!! Wer dieses Modell haben möchte, der sollte mal öfter bei Ebay schauen. Dort wird sie oft für kleines Geld verkauft!! Es gibt auch von Monogram einen Kit der A und B Version, jedoch ist dieser nur schwer oder gar nicht zu bekommen. Bei Fragen oder Anregungen einfach eine Mail an infoWW78@web.de!!!!

Northrop F-89D Scorpion

Northrop F-89D Scorpion

Northrop F-89D Scorpion

Northrop F-89D Scorpion

Michael Götz

Publiziert am 14. January 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Northrop F-89D Scorpion

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog